Windmühlen, Grafitti und die Beherrschung des Raumes 13. April 2016 | Von
    Schon Kinder beginnen ihre Spielsachen zu kennzeichnen, schreiben mit einem Edding ihren Namen irgendwo auf die Puppe oder das Auto, selbst dann wenn völlig klar ist, es kann keine Verwechslung geben. Dies ist mein, meine Puppe, mein Auto, mein Spielzeug - immer ist dies die Aussage einer Kennzeichnung. Ich habe es in Besitz genommen. Bei Erwachsenen ist es nicht viel anders, Dinge die sie besonders wertschätzen werden gekennzeichnet. Autos beispielsweise, durch die Wahl von eigenen Ziffern- und Zahlenkombinationen fürs Nummernschild. ...

    110 comments
Artikel
11. April 2016 | Von
Die AfD und der Klimaschutz

Ich gestehe. Ich lese Parteiprogramme. Am liebsten Grundsatzprogramme, denn diese verraten viel über den wirklichen Charakter politischer Vereinigungen. Der in der Flut der tagesaktuellen, an kurzlebigen Sachzwängen orientierten Äußerungen meist nicht sichtbar wird. Oft belächelt man meine Marotte. Programme seien doch nur Schall und Rauch. Niemand würde sie kennen, niemand sie bei seiner Wahlentscheidung beachten. Außerdem wären sie in vielen Aspekten zu allgemein gehalten, als daß man Verwertbares aus ihnen ableiten könne. Mir scheint die intensive Debatte über den Entwurf des Grundsatzprogramms der AfD das Gegenteil zu belegen. Bislang wurde das Ringen um ein Selbstverständnis ...


79 comments
11. März 2016 | Von
Fukushima 5.0

Fünf Jahre Abstand sollten auch in Deutschland genügen, die richtigen Lehren aus dem Störfall im japanischen Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi zu ziehen. Der Atomausstieg war nicht nur unbegründet, sondern auch falsch, weil rings um uns die Welt in ein neues nukleares Zeitalter eintritt. Am 11. März 2011 um 6:46 mitteleuropäischer Zeit ereignete sich am Grunde des pazifischen Ozeans 130 Kilometer östlich der japanischen Küstenstadt Sendai ein schweres Seebeben. Es löste einen Tsunami aus, dessen über zehn Meter hohe Wellen ungefähr 45 Minuten später das Festland trafen. Beide Heimsuchungen zusammen vernichteten mehrere hunderttausend Gebäude und rissen 18.456 Menschen in ...


52 comments
7. März 2016 | Von
Die Energiewende: Eine Kaskade der Subventionen

Entweder führt die Energiewende zur Deindustrialisierung Deutschlands oder zu immer weiter steigenden Energiekosten für die privaten Haushalte. Vielleicht treten auch beide Entwicklungen ein. Das ist kein Fehler der Politik. Wer die Energiewende will, muss wissen: Anders ist sie nicht zu haben. Vor einem knappen Jahr sprach Dr. Martin Iffert, Vorstandsvorsitzender der Trimet Aluminium SE, im Rahmen einer Veranstaltung zur Energiewende in Hannover klare Worte. Sein mit 3.000 Mitarbeitern als klassischer Mittelständler anzusehendes Unternehmen benötigt an den sechs deutschen Standorten 8 TWh pro Jahr, das ist mehr als ein Prozent der gesamten deutschen Elektrizitätsproduktion. Wäre Trimet als ...


85 comments
29. Februar 2016 | Von
Klimaschutz? Nicht mit Wind und Sonne!

Klimaschutz ist das Primärziel der Energiewende. Bislang hat es in dieser Hinsicht keine Fortschritte gegeben. Auch in Zukunft wird der Ausbau volatiler Quellen nicht helfen. Auf der Grundlage der gegenwärtigen Energiepolitik können Emissionen nur reduziert werden, wenn der Stromverbrauch massiv zurückgeht. Zwischen 1990 und 2000 ging der energiebedingte Kohlendioxid-Ausstoß in Deutschland um fast 20% zurück. Effizienzsteigerungen in der industriellen Produktion, im Verkehr und in den privaten Haushalten haben dazu ebenso beigetragen, wie die Modernisierung der ostdeutschen Wirtschaft. Dann kam die Energiewende. Seit das im Jahr 2000 verabschiedete EEG den ungezügelten Ausbau volatiler Energiequellen induzierte, stagnieren die Emissionen. ...


120 comments
22. Februar 2016 | Von
EEG und Merit-Order-Effekt (MOE) für Dummies

Anlass für diesen Artikel ist es die Auswirkungen der EEG-Förderung (Förderung über das Erneuerbare-Energien-Gesetzt) und des Merit-Order-Effekts (MOE) möglichst einfach anhand von Grafiken zu erklären, da es immer noch Leute gibt, die glauben, dass die Erneuerbaren Energien (EE), Wind, Sonne und Biomasse sich senkend auf den Strompreis auswirken.


196 comments
15. Februar 2016 | Von
Wind und Sonne: Die Kannibalen der Energiewende

Die Subventionierung der Wind- und Solarenergie diene nur dem Markthochlauf und sei daher vorübergehend, wird seitens der Betreiber oft propagiert. Nach erfolgreicher Durchführung der Energiewende stünde dem Verbraucher Strom zu immer geringeren Kosten zur Verfügung. Leider aber wird das verheißene Schlaraffenland der billigen und sauberen Energie für immer eine Illusion bleiben. Ganz im Gegenteil: Die charakteristischen Eigenschaften der volatilen Stromquellen bedingen die genau gegenteilige Entwicklung.   Vor einigen Tagen feierten Politik und Betreiber die Eröffnung des neuen Offshore-Windparks "Amrumbank West" in der Nordsee. Einige Kilometer nördlich von Helgoland wurden 80 Rotoren mit zusammen 302 Megawatt Nennleistung ...


353 comments
1. Februar 2016 | Von
Die technischen Grenzen der volatilen Stromerzeugung

Energie ist nicht gleich Energie. Es genügt nicht, über sie in bedarfsgerechter Menge zu verfügen. Energie hat zusätzlich in einer für den jeweiligen Einsatzzweck geeigneten Form und in einer bestimmten Qualität bereitgestellt zu werden. So wenig, wie der Mensch von unverdaulicher Nahrung leben kann, so wenig hilft dem Hochofen eine Befeuerung mit Stroh. Diesen Umstand berücksichtigen die Befürworter einer Umstellung auf regenerative Energieträger nicht. Potentielle Primärenergiequellen sind beispielsweise hinsichtlich der mit ihnen erreichbaren Prozesstemperaturen zu bewerten. Bei Raumtemperatur wäre eine Wärmemenge von einem Kilojoule völlig nutzlos, bei mehreren hundert Grad dagegen für viele Anwendungen tauglich. ...


192 comments
25. Januar 2016 | Von
Auch die Energiewende hat ein Integrationsproblem

Die Energiewende stockt. Von ihrem Ziel einer massiven Reduzierung des Energieverbrauches hat man sich im vergangenen Jahr erneut entfernt. Daran ändert auch der fortschreitende Ausbau von Solar- und Windenergie nichts. Deren Integration in die Stromversorgung verursacht dagegen immer größere Schwierigkeiten und Kosten.   Nach den Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen ist der Primärenergieverbrauch Deutschlands in 2015 um 1,3% gegenüber dem Vorjahr auf nun 13.335 PJ gestiegen. Das Ziel, diesen bis 2050 um die Hälfte zu reduzieren, rückt in weite Ferne. Etwa 40% der Primärenergie dienen der Produktion von Elektrizität. Die Bruttostromerzeugung hat im vergangenen Jahr mit 647 ...


168 comments
12. Januar 2016 | Von
So geht Elektromobilität

Bei der Suche nach neuen Ideen für innovative Produkte wird man häufig in der Vergangenheit fündig. Vor allem die Technikgeschichte der letzten 200 Jahre bietet viele faszinierende, damals zukunftsweisende Konzepte, die heute in Vergessenheit geraten sind. Die Ursachen des Scheiterns können meist auf einen oder mehrere der folgenden Umstände zurückgeführt werden: Manche Visionen waren in der zu ihrer Zeit zur Verfügung stehenden technischen Umwelt nicht marktfähig umsetzbar. Beispiele sind das Fehlen geeigneter Materialien, geeigneter Steuerungs- und Antriebssysteme oder auch der erforderlichen Produktionstechnologien. Den Bodeneffektfahrzeugen geht es bis heute so, obwohl ich nach wie vor eine Renaissance ...


135 comments
10. Januar 2016 | Von
Aktivisten stilisieren Leckage an kalifornischer Gasspeicherbohrung zur Umweltkatastrophe

Seit gut zwei Monaten entströmt in großen Mengen unkontrolliert Erdgas aus einem Untergrundspeicher in Kalifornien. Erstaunlicherweise fand dieses Ereignis bis zur abgelaufenen Woche kaum Niederschlag in der deutschen Medienlandschaft. Dabei handelt es sich tatsächlich um eine bedeutende Havarie. Umweltschützer stellen sogar den maßlos übertriebenen Vergleich zur "Deepwater Horizon"-Katastrophe an. Ende Oktober 2015 bemerkten Anwohner der Siedlung Porter Ranch den Geruch von faulen Eiern in der Luft. In der Erwartung, dass die für die Region typischen Windböen den unangenehmen Geruch schnell vertrieben, schenkten sie dem Ereignis wenig Aufmerksamkeit. Doch die Beeinträchtigung ging entgegen den Erwartungen nicht zurück. Die ...


5 comments

Artikel Archiv


Blog

Landraub durch Erneuerbare Energien
25. April 2016 | Von
Die Energiewende fordert Land, viel, viel Land zur Deckung unseres Energiebedarfes über sogenannte Erneuerbare Energien. Auch Landraub genannt. Denn dieses Land geht der Nahrungsmittelproduktion, der Nutzholzgewinnung, der Nutzung als Siedlungsfläche und der Nutzung als Naturraum und Erholungsraum unwiderruflich verloren. Schon heute werden rund 20% der Fläche von Deutschland zur Energiegewinnung aus Erneuerbaren Energien genutzt, bei nur etwas über 10% Anteil der Erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch Deutschlands (siehe Bild links). Im einzelnen sieht die Bilanz so aus.
28 comments
Auch das noch: Klimawandel und Gletscherschmelze bringen Erde ins Taumeln
13. April 2016 | Von
Schmelzende Gletscher infolge des Klimawandels könnten die Erdachse aus dem Gleichgewicht bringen. Forscher haben entdeckt, dass sie schon durch kleine Änderungen der Masseverteilung ins Taumeln gerät.
39 comments
Seeadler wegen Windpark erschossen?!
9. April 2016 | Von
Anfang Februar wurde in Balje-Hörne im Kreis Stade ein erschossenes Seeadlermännchen in seinem Horst gefunden. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft einen Tatverdächtigen ermittelt.
32 comments
Volocopter: Bemannter Erstflug
7. April 2016 | Von
Am 30.03.2016 hob der Volocopter von einem kleinen Flugfeld in Bruchsal erstmals zu einem bemannten Flug ab. E-Volo berichtet auf Facebook: Volocopter „White Lady“ fliegt bemannt! Der bemannte Erstflug des weltweit einzigen zugelassenen Multicopters, dem Volocopter VC200, läutet den Beginn einer neuen Ära in der Fortbewegung der Menschheit ein. Den historischen Erstflug führte am 30.03.2016 Geschäftsführer Alexander Zosel durch. An diesem Tag taufte er den Volocopter VC200 mit der Kennung D-MYVC auf den Namen „White Lady“. “Der Flug war total super” sagte Alex ...
42 comments
Die Forsythienblüte in Zeiten des Klimawandels
30. März 2016 | Von
Anfang Januar hatte ich unter dem Titel "Die Klimaschützer von der globalen Erwärmung eiskalt erwischt" einige Winterimpressionen veröffentlicht. Im Bremen gab es Schneemenge wie seit Januar 1987 nicht mehr. http://www.science-skeptical.de/blog/die-klimaschuetzer-von-der-globalen-erwaermung-eiskalt-erwischt/0014957/ Daraufhin teilte mir ein Kommentator mit: Habe gerade einen Spaziergang gemacht (im Odenwald). Die Natur ist schon soweit wie sonst Ende März. Die Forsythien sind schon verblüht. ... Nein, es ist kein Jasmin. Da wir bis nach Weinachten 10 bis 15 Grad hatten ist das auch kein Wunder, auch wenn es vielleicht nicht ...
41 comments
Ostern bei Klimaschützern
28. März 2016 | Von
Ohne Worte.
34 comments
Warum die Energiewende scheitern wird. Die Flächenbilanz!
22. März 2016 | Von
Durch Zufall bin ich über den Potentialatlas Deutschland, Erneuerbare Energien 2020, der Agentur für Erneuerbare Energien (dem Lobbyverein zur Förderung von Erneuerbaren Energien) von 2009 gestoßen. Darin werden die Flächenbedarfe und Flächenerträge/ Stromerträge/ Wärmeerträge der Erneuerbaren Energien, Photovoltaik/ Solarthermie, Windkraft, Biomasse und Geothermie ausgewiesen. Das Ergebnis ist erschreckend.
115 comments
Photovoltaik, der Kostentreiber der Energiewende
10. März 2016 | Von
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellt alljährlich eine Broschüre EEG in Zahlen bereit. Darin werden die Kosten der Energiewende detailliert aufgelistet. Die EEG-Gesamtvergütung zur Förderung der Energiewende und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien hat im Jahr 2014 rund 24 Milliarden Euro betragen. Für das letzte Jahr 2015 werden über 27 Milliarden Euro als EEG-Gesamtvergütung prognostiziert. Aus den Zahlen des BMWi geht auch der Kostentreiber der Energiewende hervor. Die Photovoltaik.
111 comments
Die „große Schweinerei“ des Professors Eicke Weber
9. März 2016 | Von
Peter Heller hat kürzlich einen Artikel veröffentlicht, in dem er auf auf dieses Video mit Professor Eicke Weber, seines Zeichens Chef des Fraunhofer Institutes für Solare Energiesysteme ISE hinweist. Darin bezeichnet Herr Weber den Umstand, dass die EEG-Auszahlungen an EEG-Anlagenbetreiber (in Milliarden Euro) seit 2009 anscheinend viel weniger stark ansteigen, als die EEG-Umlage (in Cent pro kWh), welche die Stromkunden zahlen müssen, als „eine der größten Schweinereien im ganzen deutschen Energiesystem“, durch den sich „die Leute, die den Strom bereitstellen“ (also ...
38 comments
Stefan Rahmstorf: Snowzilla ist eine Folge des vom Menschen verursachten Klimawandels, infolge einer Abschwächung des Golfstrom-Systems
21. Februar 2016 | Von
Was hat das Schnee-Chaos vom Januar in den USA mit dem Klimawandel zu tun? Wir erinnern uns, im April verkündete der Klimaforscher Stefan Rahmstorf, dass Ein Grund für den Bürgerkrieg in Syrien der vom Menschen verursachte Klimawandel ist.
55 comments
Sea Shepherd LIVE! Meeresschützertag Bremen mit Mojib Latif
6. Februar 2016 | Von
Heute um 15-16 Uhr hält der Klimaforscher Mojib Latif einen Vortrag am Meeresschutztag von Sea Shepherd an der Bremer Universität. LIVE ist der Vortrag hier zu verfolgen.
2 comments
Die Energiewende: Reise nach Eden
4. Februar 2016 | Von
Gestern Abend lief auf ZDFneo eine Wiederholung der Star-Trek-Folge Reise nach Eden. Dabei stellte ich verblüffende Parallelen zum aktuellen Aktionismus in Sachen Energiewende fest.
10 comments
Klimaschutz und steigende Strompreise als Sargnagel für die deutsche Stahlproduktion
29. Januar 2016 | Von
Die Auftragsbücher sind voll, aber die deutschen Stahlwerke schreiben immer öfter Verluste. Die Ursachen dafür sind eine Subvention der Stahlindustrie in China und zusätzliche Kosten durch Klimaschutz und steigende Strompreise in Deutschland.
12 comments
Der Irrsinn mit der Windkraft: Nach der Dunkelflaute folgt die Schattenschlagflaute, Schallimmissionsflaute und Eisschlagflaute
26. Januar 2016 | Von
Im Jahr 2010 wurden im Bereich des Bremer Blocklandes (LSG und NATRURA 2000 Gebiet) bei der Blocklanddeponie vier Großwindkraftanlagen errichtet. Dabei stellten und stellen sich folgende Probleme mit der Errichtung und der Betreibung dar:
4 comments
Der Klimapapst HJ Schellnhuber und die Grünen
24. Januar 2016 | Von
Die Grünen haben den Klimapapst HJ Schellnhuber zu ihrer Fraktionsklausur eingeladen, um darüber zu diskutieren, wie es nach Paris weiter geht.
9 comments


Blog Archiv