Die technischen Grenzen der volatilen Stromerzeugung 1. Februar 2016 | Von
    Energie ist nicht gleich Energie. Es genügt nicht, über sie in bedarfsgerechter Menge zu verfügen. Energie hat zusätzlich in einer für den jeweiligen Einsatzzweck geeigneten Form und in einer bestimmten Qualität bereitgestellt zu werden. So wenig, wie der Mensch von unverdaulicher Nahrung leben kann, so wenig hilft dem Hochofen eine Befeuerung mit Stroh. Diesen Umstand berücksichtigen die Befürworter einer Umstellung auf regenerative Energieträger nicht. Potentielle Primärenergiequellen sind beispielsweise hinsichtlich der mit ihnen erreichbaren Prozesstemperaturen zu bewerten. Bei Raumtemperatur wäre eine ...

    183 comments
Artikel
25. Januar 2016 | Von
Auch die Energiewende hat ein Integrationsproblem

Die Energiewende stockt. Von ihrem Ziel einer massiven Reduzierung des Energieverbrauches hat man sich im vergangenen Jahr erneut entfernt. Daran ändert auch der fortschreitende Ausbau von Solar- und Windenergie nichts. Deren Integration in die Stromversorgung verursacht dagegen immer größere Schwierigkeiten und Kosten.   Nach den Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen ist der Primärenergieverbrauch Deutschlands in 2015 um 1,3% gegenüber dem Vorjahr auf nun 13.335 PJ gestiegen. Das Ziel, diesen bis 2050 um die Hälfte zu reduzieren, rückt in weite Ferne. Etwa 40% der Primärenergie dienen der Produktion von Elektrizität. Die Bruttostromerzeugung hat im vergangenen Jahr mit 647 ...


168 comments
12. Januar 2016 | Von
So geht Elektromobilität

Bei der Suche nach neuen Ideen für innovative Produkte wird man häufig in der Vergangenheit fündig. Vor allem die Technikgeschichte der letzten 200 Jahre bietet viele faszinierende, damals zukunftsweisende Konzepte, die heute in Vergessenheit geraten sind. Die Ursachen des Scheiterns können meist auf einen oder mehrere der folgenden Umstände zurückgeführt werden: Manche Visionen waren in der zu ihrer Zeit zur Verfügung stehenden technischen Umwelt nicht marktfähig umsetzbar. Beispiele sind das Fehlen geeigneter Materialien, geeigneter Steuerungs- und Antriebssysteme oder auch der erforderlichen Produktionstechnologien. Den Bodeneffektfahrzeugen geht es bis heute so, obwohl ich nach wie vor eine Renaissance ...


133 comments
10. Januar 2016 | Von
Aktivisten stilisieren Leckage an kalifornischer Gasspeicherbohrung zur Umweltkatastrophe

Seit gut zwei Monaten entströmt in großen Mengen unkontrolliert Erdgas aus einem Untergrundspeicher in Kalifornien. Erstaunlicherweise fand dieses Ereignis bis zur abgelaufenen Woche kaum Niederschlag in der deutschen Medienlandschaft. Dabei handelt es sich tatsächlich um eine bedeutende Havarie. Umweltschützer stellen sogar den maßlos übertriebenen Vergleich zur "Deepwater Horizon"-Katastrophe an. Ende Oktober 2015 bemerkten Anwohner der Siedlung Porter Ranch den Geruch von faulen Eiern in der Luft. In der Erwartung, dass die für die Region typischen Windböen den unangenehmen Geruch schnell vertrieben, schenkten sie dem Ereignis wenig Aufmerksamkeit. Doch die Beeinträchtigung ging entgegen den Erwartungen nicht zurück. Die ...


5 comments
6. Januar 2016 | Von
Diskussionen mit Kernenergiegegnern? Reden ist Silber!

Vor einigen Jahren hatte man mich zu einem Vortrag vor Managern aus der Telekommunikationsindustrie eingeladen. Es ging um Innovationen, wie sie entstehen und wie man sie befördern kann. In der anschließenden Diskussion allerdings kam ein anderes Thema zur Sprache: Der teils heftige Widerstand in der Bevölkerung gegen die Errichtung neuer Mobilfunkmasten, der auf irrationalen weil wissenschaftlich nicht begründbaren Ängsten vor elektromagnetischer Strahlung beruhte. Ich wurde um eine Empfehlung gebeten. Mit welcher Kommunikationsstrategie man denn dieser Opposition begegnen könne? Mit keiner, lautete meine Antwort. Sie werden diese Menschen nicht erreichen, ganz gleich, was Sie anstellen, führte ich ...


157 comments
21. Dezember 2015 | Von
Generation Unzufriedenheit: Ein Einblick in die Psyche der Klimaschützer

Anlass für diesen Artikel ist die Nachfrage von abifiz bzgl. des psychologischen Hintergrundes der Klimaschützer. Zudem lese regelmäßig in den Blogs der Klimaschützer mit und lasse mich durch die dort ausgetragenen Diskussionen zwischen Klimaschützern und Klimaskeptikern anregen. Wie und warum Klimaschützer so agieren, wie sie agieren möchte ich in diesen Artikel unter sozialen und psychologischen Aspekten beleuchten.


95 comments
21. Dezember 2015 | Von
Realpolitik statt Utopie: Das Pariser Klimaabkommen

Auch als Skeptiker hätte ich das neue Abkommen zur Klimapolitik nicht besser gestalten können. Der Jubel aus dem Pariser Veranstaltungszentrum ist nur als Ausdruck die Erleichterung verständlich, nun wieder nach Hause fahren und ausschlafen zu dürfen. Die teils euphorischen Schlagzeilen und Kommentare in den berichtenden Medien spiegeln vor allem den Versuch wieder, Deutungshoheit zu gewinnen. Der Inhalt der Vereinbarung rechtfertigt die Freude der Klimaschützer jedenfalls nicht. Fünf Elemente finden sich in der Übereinkunft, die keine Fortschritte im Sinne der herrschenden Vorsorge-Doktrin darstellen. Es handelt sich dabei um die Anregung zur Verschärfung der Zielmarke, um den Verzicht ...


6 comments
14. Dezember 2015 | Von
Klimawandel? Wir schaffen das!

Kohlendioxid ist das Grundnahrungsmittel aller Pflanzen. Seine Anreicherung in der Erdatmosphäre regt die Photosynthese an und gestattet der Flora eine effizientere Nutzung des Wassers. Überwachte Freilandversuche zeigen bei vielen Nutzpflanzen eine Zunahme der Biomasse-Produktion um 20-25% bei einer gegenüber dem vorindustriellen Wert verdoppelten Kohlendioxid-Konzentration. Das habe ich mir nicht ausgedacht. Das steht im aktuellen IPCC-Bericht (WG1 2013, Seite 502). In Treibhäusern nutzt man diesen Effekt schon lange. Durch die Verbrennung von Kohle, Öl und Gas steht diese kostenlose Zusatzdüngung jetzt auch im Freien zur Verfügung und steigert die Erträge dann, wenn der Mensch die Versorgung ...


53 comments
11. Dezember 2015 | Von
Der 2°C-Schwindel

Derzeit ringen die Nationen auf dem Klimagipfel im Paris um die Einhaltung des 2°C-Ziels. Der Abschluss und Abschlussbericht der Verhandlungen wurde von Freitag Abend auf Sonnabend Morgen vertagt. Die Erde soll sich seit Beginn der Industrialisierung nicht mehr als 2°C erwärmen. Dieses Ziel will man durch drastische Reduzierungen der CO2-Emissionen und durch die Dekarbonisierung der Welt erreichen. Wie sieht aber die Realität aus?


52 comments
9. Dezember 2015 | Von
Die Klimakatastrophe im Faktencheck

Hagel ist kein seltenes Wetterereignis. Aber was vor zwei Jahren über unser Dorf hereinbrach, verdient schon das Etikett außergewöhnlich. Tennisballgroße Eisstücke fielen vom Himmel, hinterließen Dellen in Autos, zerschmetterten Dachziegel und zerbrachen Fensterscheiben. Ist dies eine Folge des Klimawandels, vor dem UN Generalsekretär Ban Ki Moon in einem Gastbeitrag auf Spiegel Online jüngst mit den Worten warnte "Und wie jeden Menschen bestürzt es mich, dass Fluten, Dürren und Brände immer schlimmer wüten, dass Inselstaaten verschwinden und zahllose Tierarten ausgerottet werden."? Stellt das Hagelereignis von 2013 nur den Auftakt einer zunehmenden Zahl zunehmend katastrophaler Wetterereignisse dar, vor ...


23 comments
6. Dezember 2015 | Von
Klima im Jahr 2525: Die ARD präsentiert uns das Klima in Deutschland im Jahr 2525

Der Nachrichtenticker vom 25. August 2525 laut ARD vom 18.11.2015


38 comments

Artikel Archiv


Blog

Sea Shepherd LIVE! Meeresschützertag Bremen mit Mojib Latif
6. Februar 2016 | Von
Heute um 15-16 Uhr hält der Klimaforscher Mojib Latif einen Vortrag am Meeresschutztag von Sea Shepherd an der Bremer Universität. LIVE ist der Vortrag hier zu verfolgen.
2 comments
Die Energiewende: Reise nach Eden
4. Februar 2016 | Von
Gestern Abend lief auf ZDFneo eine Wiederholung der Star-Trek-Folge Reise nach Eden. Dabei stellte ich verblüffende Parallelen zum aktuellen Aktionismus in Sachen Energiewende fest.
9 comments
Klimaschutz und steigende Strompreise als Sargnagel für die deutsche Stahlproduktion
29. Januar 2016 | Von
Die Auftragsbücher sind voll, aber die deutschen Stahlwerke schreiben immer öfter Verluste. Die Ursachen dafür sind eine Subvention der Stahlindustrie in China und zusätzliche Kosten durch Klimaschutz und steigende Strompreise in Deutschland.
12 comments
Der Irrsinn mit der Windkraft: Nach der Dunkelflaute folgt die Schattenschlagflaute, Schallimmissionsflaute und Eisschlagflaute
26. Januar 2016 | Von
Im Jahr 2010 wurden im Bereich des Bremer Blocklandes (LSG und NATRURA 2000 Gebiet) bei der Blocklanddeponie vier Großwindkraftanlagen errichtet. Dabei stellten und stellen sich folgende Probleme mit der Errichtung und der Betreibung dar:
3 comments
Der Klimapapst HJ Schellnhuber und die Grünen
24. Januar 2016 | Von
Die Grünen haben den Klimapapst HJ Schellnhuber zu ihrer Fraktionsklausur eingeladen, um darüber zu diskutieren, wie es nach Paris weiter geht.
9 comments
Das kleine 1×1 des Winters
19. Januar 2016 | Von
Die Kinder in Deutschland kennen in Zeiten des Klimawandels Eis noch Schnee nur noch von Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern und von alten Fotos. Wintern mit viel Eis und Schnee sind lange Vergangenheit. Das wusste schon der Klimaforscher Mojib Latif im Jahre 2000 im Spiegel-Interview. Und jetzt das. Nach dem wärmsten, wärmsten Dezember aller, aller Zeiten zog im Januar in weiten Teilen Deutschlands der Winter ein.
37 comments
NovoArgumente Online: Ein Schüler liest den Ökos die Leviten
17. Januar 2016 | Von
Wenn ich die moralinsauren Empfehlungen Revue passieren lasse, die während meiner Schulzeit in den 1970er und 1980er Jahren so auf mich niederregneten, kann ich im Nachhinein nur feststellen: Eure Indoktrinationsversuche, liebe Lehrer, haben nicht funktioniert. Schon damals standen Ressourcenverknappung, Umweltschutz und der böse Kapitalismus ebenso auf der Tagesordnung, wie praktische Regeln für den Alltag. Vor den aufkommenden Computern wurde ebenso gewarnt, wie vor Groschenheftchen (Perry Rhodan, Jerry Cotton und Co.) und vor Drogen aller Art (gleich ob legal oder illegal). Am ...
35 comments
Was tut die Regierung gegen die klimaschädliche Viehwirtschaft?
14. Januar 2016 | Von
Was tut die Regierung gegen die umweltschädliche/ klimaschädliche Viehwirtschaft? Das hat der Journalist (Jung&Naiv/ Krautreporter) und YouTuber Tilo Jung kürzlich Friederike Lenz, die neue, stellvertretende Sprecherin  des Bundeslandwirtschaftsministeriums gefragt. Hier ihre Antwort:
21 comments
Zur Zukunft der Mobilität
11. Januar 2016 | Von
Mein neues Stück auf Tichys Einblick: Wenn Politik auf Innovationen schaut und Gründer unterstützen will, ist häufig nur von Informationstechnologie die Rede. Deutschland aber ist das Land des Maschinen- und Fahrzeugbaus. Ein Silicon Valley hierzulande erzwingen zu wollen, scheint daher weniger erfolgsversprechend, als die Potentiale zu fördern, die wir schon haben. Sollte das Mutterland des fahrenden nicht auch anstreben, das des fliegenden Automobils zu werden? Wie das gehen soll? Bitte hier weiterlesen...
Keine Kommentare »
Die Klimaschützer von der globalen Erwärmung eiskalt erwischt
4. Januar 2016 | Von
Viele Leute hatten den Winter in Deutschland schon abgeschrieben, vor allem, da ein neues Rekordjahr der Globaltemperatur nach den Messungen der Bodenstationen ansteht. Und jetzt das. Der Winter schlägt im Osten und im Norden Deutschlands und in den Mittelgebirgen eiskalt zu.
39 comments
Wärmerekord 2015 & Temperaturprognose
2. Januar 2016 | Von
In wenigen Tagen wird die Weltpresse verkünden, dass die NASA seit Beginn der Temperatur-Aufzeichnungen im Jahr 1850, dass wärmste Jahr der Temperaturgeschichte verzeichnet hat. Nicht erzählen wird sie, dass das auch an dem aktuellen, starken El Niño liegt, einer Temperaturanomalie im Ost- und Zentralpazifik. Der El Niño klingt gerade ab, so haben wir im Jahr 2016 wieder eine sinkende Globaltemperatur zu erwarten.
197 comments
Heiligabend im Bremer Blockland
24. Dezember 2015 | Von
Auch ohne Schnee, winterlich schön. UPDATE 25.12.2015: Der Acker-Senf (normale Blütezeit Mai-Oktober) blüht am 25.12.2015 gelb, weiß und sogar lila. Ein Zeichen des Klimawandels und für künftige Winter ohne Eis und Schnee?
12 comments
Die Durchhalteparolen der Klimaschützer und Klimafolgenforscher
15. Dezember 2015 | Von
Stefan Rahmstorf schreibt in seinem Blog der KlimaLounge gerade, dass die globalen CO2-Emissionen anscheinend ein Plateau erreicht haben (denn Chinas Kohleverbrauch sinkt?) und wir das gesteckte Klimaziel, nicht mehr als 1,5 bis 2°C-Erwärmung seit Beginn der Industialisierung, noch erreichen können, wenn jetzt bald die Spitze der CO2-Emissionen erreicht wird und wir bis zum Jahr 2050-2100 die Welt vollständig dekarbonisieren.
12 comments
TV Tipp heute Abend: Streitgespräch zwischen Jürgen Trittin und Fritz Vahrenholt
30. November 2015 | Von
Am Montag, den 30. November 2015 sendet Phoenix um 22:15 Uhr ein Streitgespräch von Fritz Vahrenholt und Jürgen Trittin. Der Titel der Sendung lautet: phoenix Unter den Linden spezial: Der Klimawandel – Das verdrängte Risiko? Im Folgenden die dazugehörige Presseankündigung von Phoenix: phoenix Thementag zur UN-Klimakonferenz Vertreter aus mehr als 190 Ländern kommen ab Montag zur UN-Klimakonferenz in Paris zusammen. phoenix sendet aus diesem Anlass bis zum 11. Dezember ein 36-stündiges Sonderprogramm. Zum Start des Gipfels steht am Montag ein zehnstündiger Thementag an – ...
90 comments
Dirk Maxeiner zum UBA-Urteil
20. November 2015 | Von
(Übernommen von der Achse des Guten mit freundlicher Genehmigung von Dirk Maxeiner) Ein Urteil, an dem der deutsche Journalismus noch viel Freude haben wird Michael Miersch und ich sind gestern vor dem Verwaltungsgericht in Halle mit einer Klage gegen das Umweltbundesamt (UBA) gescheitert. „Darf das Umweltbundesamt Journalisten öffentlich vorführen, wenn sie nicht das schreiben, was als Konsens in der Klimaforschung gilt? Darf es, zumindest nach Auffassung des Verwaltungsgerichts Halle“, schreibt dazu in einer ersten Reaktion der Tagesspiegel. Die schriftliche Urteilsbegründung liegt noch nicht ...
71 comments


Blog Archiv