Suchergebnis

Die „Bullship“-Korrektur lässt die Pause in der globalen Erwärmung verschwinden!

6. Juni 2015

JuliTempVertIm Magazin Science erschien am 4. Juni ein Artikel von Karl et al.

„Possible artifacts of data biases in the recent global surface warming hiatus“

Obwohl erst dreiTage alt hat er schon mal weltweit Aufsehen erregt.

Auf Deutsch übersetzt heißt der Titel: „Mögliche Artefakte systematischer Datenfehler in der jüngsten Pause der globalen Erwärmung“. Dabei dachte ich es gibt gar keine Pause.

Da nicht sein kann was nicht sein darf muss man solche möglichen Fehler natürlich korrigieren. Dabei dachte ich es wäre nur sinnvoll Fehler zu korrigieren die auch tatsächlich als Fehler erkannt werden und nicht nur mögliche Fehler. Meiner Meinung nach ist die Korrektur möglicher Fehler zweifelhaft.

Aber gut schauen wir uns mal an wie die möglichen Fehler korrigiert wurden. Dazu habe ich das frei zugängliche Zusatzmaterial gelesen, welches Karl et al. freundlicherweise veröffentlicht haben.

Ich beschränke mich zunächst auf die Meeresoberflächentemperatur (SST, „sea surface temperature“).

Dazu schreiben Karl et al. in ihrem Zusatzmaterial:

„Surface Temperature: ERSST v4 provides monthly sea surface temperature anomalies with respect to the 1971-2000 base period for a global 2ox2o grid. The gridded field is produced from ship and buoy sea surface temperatures in the ICOADS release 2.5 data set (29) using