Alle Beiträge dieses Autors



Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, der heizende Supercomputer und Gelder von VW

5. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Politik, Profiteure, Wissenschaft

PIK-NeubauDas Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) berät über den WBGU die Bundesregierung und Kanzlerin in Klimafragen. Seine Grundfinanzierung von knapp zehn Millionen Euro im Jahr stammt je zur Hälfte vom Bund und vom Land Brandenburg. Hinzu kommt noch einmal ca. zehn Millionen Euro Summe an Drittmitteln, welche das Institut im Wettbewerb mit anderen Einrichtungen einwirbt. Ein Großteil davon stammt aus Förderprogrammen der Europäischen Union. Zudem erhält das PIK Gelder aus der Wirtschaft, auch von großen Automobilhersteller wie VW. Da kann man sich auch schon mal einen neuen Dienstsitz und einen heizenden Supercomputer gönnen.



Die Stickoxide: VW vs. Holzverbrennung & Energiepflanzenanbau

29. September 2015 | Von | Kategorie: Biomasse, Blog, Emissionshandel, Energieerzeugung, Erdgas, Erdöl, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

NOxGerade ist VW in aller Munde, wegen erhöhter Stickoxidwerte (NOx). VW hatte seine Software manipuliert, so dass die NOx-Grenzwerte im Testmodus eingehalten wurden. Wird dieser Testmodus ausgeschaltet, so liegen die NOx-Werte deutlich über den Grenzwert. Welch ein Skandal!? Dabei werden völlig die sogenannten, „ökologischen“ NOx-Quellen außer Acht gelassen, die doch „klimaneutral“ sein sollen.



Deutscher Umweltpreis für Mojib Latif

25. September 2015 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Medien, Ökologismus, Profiteure, Wissenschaft

LatifDer Kieler Klimaforscher Mojib Latif bekommt den Deutschen Umweltpreis und ein Preisgeld in Höhe von 245.000€.



Arktisches Meereis-Volumen nimmt seit 2011 wieder zu

24. September 2015 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

Gemäß dem Pan-Arctic Ice-Ocean Modeling and Assimilation System (PIOMAS) nimmt das Meereis-Volumen der Arktis seit dem Jahr 2011 wieder zu. Wie das? Soll sich die Arktis nicht besonders stark infolge der globalen Erderwärmung erwärmen und das Eis nur so weg schmelzen?

6a0133f03a1e37970b01bb08054f16970d

PIOMAS1979-2015



Treibhausgasemissionen in Deutschland: Die CO2-Wette

22. September 2015 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus

Seit dem Jahr 2009 sind die Treibhausgasemissionen in Deutschland nicht mehr gesunken, trotz aller Klimaschutzbemühungen und warmer Winter 2013/14 und 2014/15. Die EEG-Umalge, zur Förderung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien (EE), ist hingegen zwischen 2009-2014 von 5 Milliarden € auf 23,5 Milliarden € angestiegen. Im Jahr 2015 sollen weitere 22 Millarden € hinzu kommen. Seit 2009 wurden somit über 105 Millarden € (umgerechnet über 1.250 € pro Bundesbürger) von den deutschen Stromkunden zum Ausbau der EE gezahlt, ohne dass dadurch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet worden wäre. Die Treibhausgasemissionen werden aufgrund der derzeitigen Situation in Deutschland weiter ansteigen. Es fragt sich wie hoch? Ich rechne im Jahr 2016 mit rund 1.000 Mio. t CO2-Äquivalent. Wer bietet mehr?

THG-BRD2014f

2_abb_thg-emissionen_2015-06-04_0



Hoffest auf dem Ökohof

14. September 2015 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Ernährung, Gesundheit, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Profiteure, Windkraft

vlcsnap-2015-09-14-11h16m35s129Ich war gestern mal wieder mit dem Rad im Bremer Blockland unterwegs. Dort gibt es seit einigen Jahren einen Biohof mit Ferienwohnungen, Bio-Eiscafe, Spielplatz, Kunstausstellungen und Erlebnis-Ökostall. Autos strengstens verboten. Dazu schreibt der Biohof auf seiner Internetseite:



Die Flüchtlinge, der Klimawandel und die Klimaschützer

8. September 2015 | Von | Kategorie: Artikel, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Politik

StahmannDer Weltklimarat IPCC prognostiziert, dass mit der fortgesetzten Erderwärmung die Austrocknung des Nahen Ostens voranschreitet, was angesichts der wachsenden Bevölkerung die Spannungen vor Ort weiter verstärken dürfte. Das bedeutet weitere Flüchtlinge!