Alle Beiträge dieses Autors



Solarworld-Pleite

7. August 2013 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Photovoltaik, Profiteure

AsbeckEinst, ja einst war die deutsche Solar-Branche das grüne Zugpferd in die schöne, neue Welt der Erneuerbaren Energien. Ja wäre da nicht bloß nicht die Konkurrenz aus dem Ausland. Immer mehr Solarunternehmen stehen nun vor der Insolvenz. Neben Suntech und Conergy und der Gehrlicher Solar AG hat es jetzt auch Solarword erwischt.



Der Klimaforscher James Hansen verlässt seinen Posten bei der NASA

5. April 2013 | Von | Kategorie: Artikel, Kernenergie, Klimawandel, Kohle, Wissenschaft

Hansen-Verhaftung

Nach 46 Jahren Klimaforschung beim Goddard Institute der NASA (GISS), dem er seit 1981 vorstand, tritt James Hansen, der wohl umstrittenste und einer der bekanntesten Klimaforscher der Welt, von seinem Amt zurück. Hansen war einer der ersten, der vor einer globalen Erwärmung durch CO2 warnte. In Zukunft will der 72-Jährige sich dem Kampf gegen die Emission von Treibhausgasen widmen.



Meereisminimum in der Arktis – wie auf wundersame Art und Weise Eis verschwindet

25. August 2012 | Von | Kategorie: Artikel, Klimawandel, Medien, Wissenschaft

Es ist mal wieder soweit, dass Meereis in der Arktis nähert sich im Spätsommer seiner minimalen Ausdehnung und Fläche an. Dabei wurde jetzt schon, einige Wochen vor dem Ende der Schmelzsaison, ein neuer Negativrekord erreicht. Seit Beginn der Satellitenaufzeichnungen im Jahr 1979 wurde noch nie eine so geringe Ausdehnung und Fläche des arktischen Meereises gemessen.



Energiewende: Größenwahn statt Megaplan

10. Mai 2012 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Artikel, Blog, Medien

Unter einem Beitrag berichtete das Politmagazin Panorama am 08.05.2012 im NDR über die Planlosigkeit bei der Energiewende. Reporterin Anja Reschke fragt: Können wir die Energiewende und die damit angestrebten Klimaschutzziele noch schaffen? Investigativ geht sie der Energiewende auf den Grund.

Hier ist der Beitrag zu sehen.

Zunächst geht es zum Offshore-Windpark Alpha Ventus. Der Ausbau der Offshore-Windkraft kommt, so berichtet der NDR, nicht richtig voran. Dabei sollten doch schon in acht Jahren rund 2.000 Windräder in der Deutschen Bucht stehen. Heute drehen sich gerade mal 30 Rotoren in der deutschen Nordsee. Selbst die Windparkbetreiber glauben nicht mehr so recht an die Ziele der Regierung. Die Projekte werden immer teurer und verzögern sich zusehends. Ein weiteres Problem: Auch der Ausbau der Leitungen kommt nicht voran und verzögert die Projekte zusätzlich.

Doch nicht nur auf See stocke der Netzausbau, auch an Land fehlten die Kabel, um den Ökostrom, vor allem den Windstrom, abzutransportieren.

Die Netzleitstellen kämpfen daher ständig gegen einen Blackout an. Bei Überkapazitäten drohen Netzüberlastungen, so bleibt bei Starkwind oft nur noch die Abschaltung von Windkraftanlagen, um die Netzstabilität zu gewährleisten. Bezahlt werden muss der nicht gelieferte Ökostrom trotzdem und das von den Stromkunden.

Für die Energiewende dringend notwendig sind auch



Klimaschutz an Grundschulen: An apple a day keeps the doctor away

20. März 2012 | Von | Kategorie: Artikel, Blog, Ernährung, Gesundheit, Klimawandel, Kurioses, Nachhaltigkeit, Ökologismus, Politik

Die Brandenburger Grundschule aus Prösen macht mit einer kreativen Klimaschutz-Idee beim Energiesparmeister-Wettbewerb 2012 mit. Die Idee ist, den Apfel als natürliches Heilmittel stärker zu nutzen. Dadurch sinkt die Medikamentenproduktion und der damit verbundene Energieverbrauch und CO2-Ausstoß.



Klimarealisten am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven

13. März 2012 | Von | Kategorie: Artikel, Blog, Klimawandel, Wissenschaft

Es gibt sie noch, die Klimarealisten unter den Klimaforschern, welche nicht in den Abgesang des Weltklimas mit einstimmen. Solche Realisten unter den Klimaforschern sind z.B. am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven zu finden.



Fakegate: Klimaforscher stiehlt und verbreitet teils manipulierte Skeptikerunterlagen

26. Februar 2012 | Von | Kategorie: Artikel, Blog, Climategate, Klimawandel, Medien, Wissenschaft

Aus dem Heartland Institut – einem klimaskeptischen US Think-Tank – wurden Dokumente gestohlen und anscheinend ein Memo gefälscht, um das Institut zu diffamieren. Der bekannte Aktivist und Klimaforscher, Dr. Peter Gleick, gestand den Diebstahl.