Alle Beiträge dieses Autors



Extremwetter einmal anders: In Kairo fällt nach 112 Jahren wieder Schnee

13. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Schnee und Eis

Für viele Ägypter ist es das erste Mal, dass sie Schnee zu Gesicht bekommen. In Kairo fiel heute Morgen nach 112 Jahren erstmals wieder Schnee, wie von diversen Medienanstalten berichtet wurde. Bei Twitter kursieren Bilder von diesem ungewöhnlichen Ereignis. Hier einige Auszüge:



Ruanda: Vorreiter bei der Umwelt- und Klimaerziehung!?

11. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus

RuandaSeit fünf Jahren sind Plastiktüten in Ruanda verboten. Damit dieses Verbot auch eingehalten wird, gibt es regelmäßig Razzien und strenge Strafen für diejenigen, die dagegen verstoßen. Die Plastiktüteneinfuhr nach Ruanda wird kontrolliert, wie anderswo der Drogenschmuggel. Selbst Toastbrot in Klarsichtfolie verpackt ist nicht erlaubt. Der Handel mit Papiertüten floriert. Damit schon die Kleinen lernen, wie sich der Konsum von Plastiktüten auf die Umwelt und das Klima auswirken, wird eine Umwelterziehung an den Schulen Ruandas durchgeführt. Aber sehen Sie selbst:



Satellit misst Kälterekord von minus 93,2°C in der Antarktis

10. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Schnee und Eis, Wissenschaft

Kälterekord der ErdeSpiegel-Online berichtet ganz aktuell über einen neuen Kälterekord in der Antarktis. Wissenschaftler der NASA und anderer Institute haben alte Daten ausgewertet und sind dabei auf einen neuen Kälterekord in der Antarktis gestoßen. Die Forscher werteten Temperaturmessungen der Satelliten seit 1982 aus. Auf der Herbsttagung der Amerikanischen Geophysikalischen Union AGU in San Francisco wurden die Ergebnisse jetzt bekannt gegeben.



Der „Xaver“-Style

6. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses

XaverDer Orkan „Xaver“ war gestern das Thema in den Medien. Hoch und runter liefen Sodersendungen im Fernsehen, so auch im NDR, der ARD und im ZDF. Eine Liveschalte jagte die andere. Reporter präsentierten sich mit Puschelmikrofon im leise rieselnden Schnee aus Torfhaus im Harz und erzählten etwas von bedrohlichen Orkanböhen und Schneewehen. Wankend im Wind standen die Reporter in Dagebüll und Norddeich an der deutschen Nordseeküste und kommentierten, dass alles noch viel schlimmer kommen könnte, die Gefahr noch nicht abgewandt sei und man lieber zu Hause bleiben solle. Im Hambuger Hafen wurde direkt vom Fischmarkt berichtet. Der Reporter berichtetet, dass schon in wenigen Stunden ihm das Wasser bis über den Kopf steigen würde. …



Das schmutzige Geheimnis der grünen Elektromobilität

4. Dezember 2013 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Artikel, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Profiteure, Windkraft

AutoDie Elektromobilität ist mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien in aller Munde. Denn Elektromobilität ist sauber, umweltfreundlich und klimafreundlich, dank Strom aus Erneuerbaren Energien. So denken zumindest die Ökologisten. Ist dem aber wirklich so?



Kernkraft – Die einzige Rettung vor der „drohenden“ Klimakatastrophe, oder die Büchse der Pandora?

30. Oktober 2013 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Artikel, Energieerzeugung, Kernenergie, Klimawandel

PandorasPromiseDarum geht es im Film Pandora’s Promise. Pandora’s Promise ist eine im Januar 2013 veröffentlichte Dokumentation. Regie führte Robert Stone. In den Kinos läuft der Film am 15. November 2013 an. Der Film des Oscar-nominierten Regisseurs Robert Stone bricht mit einem Tabu, denn er plädiert für die Kernenergie als Retter aus der Klimakrise. Die Büchse der Pandora als einzige Rettung vor der „drohenden“ Klimakatastrophe? Dieser scheinbare Widerspruch führt unter Klimaschützern zu heftigen Diskussionen.



Klimaflüchtlinge: Mann aus Kiribati beantrag mit seiner Familie Asyl in Neuseeland

18. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Medien, Meeresspiegel

KlimafluechtlingeDie Angst vorm Klimawandel treibt so manch kuriose Blüten. Gerade ist der neue Weltklimabericht erschienen und malt noch erschreckendere Szenarien zum Meeresspiegelanstieg aus. So verwundert es auch nicht, dass jetzt ein Mann aus Kiribati mit seiner Familie Asyl in Neuseeland beantragt. Er fordert als Klimaflüchtling anerkannt zu werden, da seine Insel infolge des Klimawandels vom Untergang bedroht sei.