Beschleunigt sich der Meeresspiegelanstieg? Nein, das Gegenteil ist der Fall.

15. September 2012 | Von | Kategorie: Blog

Der Weltklimarat schrieb in seinem letzten Zustandsbericht im Jahr 2007 zum Thema Anstieg der Meeresspiegel:

Der mittlere globale Meeresspiegel stieg von 1961 bis 2003 mit einer durchschnittlichen Rate von 1,8 [1,3 bis 2,3] mm pro Jahr. Diese Anstiegsrate lag von 1993 bis 2003 mit ca. 3,1 [2,4 bis 3,8] mm pro Jahr höher. Ob der schnellere Anstieg von 1993 bis 2003 mehr die dekadische Variabilität widerspiegelt, oder einen Anstieg im längerfristigen Trend, ist unklar. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Anstieg des Meeresspiegels vom 19. bis zum 20. Jahrhundert erhöht hat, der Anstieg  im 20. Jahrhundert betrug schätzungsweise 0,17 [0,12 bis 0,22] m.

Was hier so unaufgeregt daher kommt, wird von vielen Medienvertretern und auch von manch einem Klimawissenschaftler ganz anders beschrieben. Dort ist dann oft die Rede von einem beschleunigten Anstieg der Meeresspiegel, der nicht nur bevorstehen würde, sondern tatsächlich bereits Realität wäre. Dass diese Behauptung in das Reich der Mythen und Märchen gehört, haben wir bereits hier ausführlich dargestellt.

Wenn man sich den Anstieg der Meeresspiegel in den letzten Jahren (seit Beginn der Satellitenmessungen im Jahr 1993) anschaut(eine gute Darstellung findet sich auf der Seite der University of Colorado), dann fällt einem sofort ins Auge, dass sich die Rate mit der das Meer ansteigt seit 2005 kontinuierlich verlangsamt hat. Besonders deutlich wird das in dieser Grafik (Quelle: Wattsupwiththat.com).

Diese Entwicklung ist verwunderlich, vor allem weil, wie wir kürzlich gezeigt haben (Was nicht passt wird passend gemacht – ESA korrigiert Daten zum Meeresspiegel), der Anstieg des Meeresspiegels in dem hier betrachteten Zeitraum durch eine Vielzahl von Anpassungen immer weiter nach oben korrigiert wurde. Wäre man weniger wohlmeinend könnte man tatsächlich annehmen, durch diese Korrekturen sollte verhindert werden, dass der Anstieg auf einen Wert von unter 3 mm pro Jahr fällt(bezogen auf den Zeitraum seit 1993).

Es bleibt also festzuhalten, dass trotz dieser vielen Maßnahmen von der so oft beschworenen Beschleunigung des Meeresspiegels spätestens seit 2005 überhaupt keine Rede mehr sein kann. Es ist vielmehr umgekehrt. Der Anstieg wird seitdem zunehmend langsamer.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Das ist ja wie mit der Verschuldung. Da hatten wir früher die magische 3% Grenze, die mehr oder weniger…, na Sie wissen schon. Heute sind ein paar quasi-Pleite. So wie die Verschuldung steigt also auch der Meeresspiegel, warum wie viel genau… Letztens gab es da Neueres als obiger Artikel, ein Teil soll aus Bewässerung/Landwirtschaft stammen, egal, er steigt.
    Atheistisch geprägt dachte ich früher dennoch recht biblisch immer an die 7 fetten und 7 mageren Jahre. Adäquat müsste sich obige Kurve also auch alsbald einmal in den negativen Bereich bewegen. Oder soll die festgestellte sog. Verlangsamung vielleicht etwas enschläfern?

  2. @ K. Gunter

    Adäquat müsste sich obige Kurve also auch alsbald einmal in den negativen Bereich bewegen.

    Das ist schwer zu sagen, ab wann das so sein sollte. Tendenziell erleben wir seit dem Ende der letzten Eiszeit einen Anstieg der Meeresspiegel,der mal schneller und mal langsamer voranschreitet. Beim Deichbau in Deutschland wird auch schon seit langen Zeiten mit einem Anstieg von 25 cm in 100 Jahren gerechnet. Also in etwa der Größenordnung, die wir heute auch sehen. Dabei kam es auch immer wieder zu Absenkungen, die aber von den dann folgenden Anstiegen mehr als ausgeglichen wurden.Die Entwicklung für die südliche Nordseeküste der letzten 3000 Jahre zeigt dies Grafik (Quelle):

    Seit 1600 ist der Pegel der deutschen Nordseeküste um 135 cm gestiegen, also etwa 35 cm in 100 Jahren. Somit liegt der Anstieg des Cuxhavener Pegels von 1900 bis 2000 mit 25 cm eher im unteren Randbereich der naturgegebenen Schwankungen (Quelle).

    Das Thema Meersspiegel haben wir hier bereits des öfteren behandelt.Vielleicht hier zwei Artikel,die das Thema umfassender behandeln.
    Antworten auf Fragen zum Meeresspiegelanstieg
    Beschleunigt sich der Anstieg der Meeresspiegel?

  3. achgut.com (Peiser):

    Auch das noch: Meeresspiegel sinkt weltweit

    …..tja, dagegen hilft wohl nur noch „Mike’s genialer Trick”: HIDE THE DECLINE !!!

    Herr Schellnhuber, übernehmen Sie!

Schreibe einen Kommentar