Der Meeresspiegelanstieg

28. September 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen

SintflutFolgenden Kommentar von Herr Schwalbe möchte ich zum Anlass nehmen, um wieder mal einen Blick auf den aktuellen Meeresspiegelanstieg zu werfen.

Mit dem Meeresspiegel lauft es zur Zeit ja nicht so gut. Da man den Anstieg nicht mehr verleugnen kann, zielen die meisten Links in der Rubrik Meeresspiegel wohl lieber ins Nirwana (7 von 9). Das nenne ich mal klare Faktenlage. 🙂

Pegel-Nordsee-10000Der Meeresspiegel an der deutschen Nordseeküste steigt seit dem Ende der letzten Eiszeit, also seit ca. 10.000 Jahren an. In den letzten 10.000 Jahren ist ein Anstieg von 50 Meter zu verzeichnen. Das sind durchschnittlich 50 cm pro Jahrhundert. In den letzten 1.000 Jahren ist der Meeresspiegel im Schnitt mit ca 20 cm pro Jahrhundert angestiegen. In den letzten 100 Jahren ist der Meeresspiegel an der Nordsee mit etwa 25 cm pro Jahrhundert angestiegen, eine Beschleunigung ist in den letzten Jahren nicht in Sicht. Hier eine Übersicht über das mittlere Tidenhochwaser MThw und mittlere Tidenniedrigwasser MTnw am Pegel Norderney, seit 1890.

Pegel-Norderney-2015b

Pegel-Norderney-2015cDas MThw ist in den letzten 100 Jahren in der Nordsee um ca. 25 cm angestiegen, dass MTnw nur um ca 10 cm. Seit 2010 hat sich der Anstieg gar entschleunigt und nicht beschleunigt. (Siehe 5-jähriges gleitendes Mittel in Abb. 2).

Ich frage mich, wie Leute zu genau gegenteiligen Ergebnissen kommen können? In Zeiten des Internets ist es eigentlich ganz einfach sich die Daten selbst zu besorgen und zu interpretieren. Dafür habe ich hier nur 1/2 Stunde gebraucht. Mit fällt immer wieder auf, dass Leute, die Pro Klimaschutz im Internet kommentieren und agieren, weder Willens, noch in der Lage sind sich ein eigenes Bild zu bilden. Statt dessen greift man auf Aussagen von sog. Experten zurück und stellt diese per Copy and Paste einfach als unumstößliche Wahrheit hin. Nachdenken nicht erwünscht!

Pegel Norderney Riffgat

Pegel-Norderney2

P.S.

Das sich im globalen Meeresspiegelanstieg leichte Differenzen zeigen, liegt an Wetterphänomenen wie El-Ninos Und La-Ninas. In El-Nino-Phasen mit warmen Meeresoberflächentemperaturen im Ost-Zentralpazifik liegt der Meeresspiegel höher, in kalten La-Nina-Phasen niedriger. Der globale Meeresspiegel steigt im Mittel mit 30 cm pro Jahrhundert an.

SL+Nino34

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

8 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Der Spezialist und Feldforscher Nils-Axel Mörner wird gerade auf Rahmstorfs Schmuddelblog auf’s Übelste niedergemacht.
    Dahin
    Wenn’s sachlich nicht geht, wird in die Diffamierungskiste gegriffen.

  2. Herr Rahmstorf ist halt neidisch auf echte Feldforscher. Die Daten oben im Blogbeitrag sprechen ja auch für sich, zum sich angeblich beschleunigenden Meeresspiegelanstieg. Wir sollen ja 1-1,5 m mehr bis zum Jahrhundertende bekommen. Bisher sieht es nach 30 cm aus.

    Gestern haben wegen des Moorbrandes übrigens ganze 20 Leute demonstriert. Mehr hatten keinen Bock.

  3. Herr Rahmstorf ist ja auch nicht Klimaforscher sondern Klimafolgenforscher. Ohne Folgen gibt es aber nichts zu erforschen und die Funktion wird überflüssig. Gegen diese Folgen kämpft er aus verständlichen Gründen.

  4. Weil’s hier gerade aktuell reinpasst:

    ‘Sea level is threatening to completely cover’ Maldives’ 1,196 islands within 30 years — [Aussage von vor 30 Jahren]

    Jetzt, n a c h 30 Jahren:

    Malé International Airport carried out an overall airport expansion at the end of August this year, the expansion of Malé International Airport fully completed a waterproof project, which will soon meet the peak of tourism gold.
    The Malé International Airport which is the gateway airport of Maldives is severely constrained by hardware facilities, with an annual throughput of only 4 million passengers.
    The airport runway can only take off and land medium-sized passenger aircraft. Maldives Tourism Minister Moussa Zamil said: To achieve the upgrade of the Maldives tourism industry, the prerequisite is to upgrade the airport in Malé, and the airport upgrade construction is the most significant.

    FAIL: 30 year old climate prediction proves to be a load of bunkum

    Erinnert sein an Tuvalu:

    Sea-level rise and climatic change threaten the existence of atoll nations. Inundation and erosion are expected to render islands uninhabitable over the next century, forcing human migration. Here we present analysis of shoreline change in all 101 islands in the Pacific atoll nation of Tuvalu. Using remotely sensed data, change is analysed over the past four decades, a period when local sea level has risen at twice the global average (~3.90 ± 0.4 mm.yr−1). Results highlight a net increase in land area in Tuvalu of 73.5 ha (2.9%), despite sea-level rise, and land area increase in eight of nine atolls. Island change has lacked uniformity with 74% increasing and 27% decreasing in size. Results challenge perceptions of island loss, showing islands are dynamic features that will persist as sites for habitation over the next century, presenting alternate opportunities for adaptation that embrace the heterogeneity of island types and their dynamics.

    Remember when the islands of Tuvalu were going to be inundated by sea level rise?

  5. Korr: erinnert sei…..

  6. „In den letzten 100 Jahren ist der Meeresspiegel an der Nordsee mit etwa 25 cm pro Jahrhundert angestiegen, eine Beschleunigung ist in den letzten Jahren nicht in Sicht.“

    „Zwischen 1901 und 2010 stieg der Meeresspiegel um 1,7 Millimeter pro Jahr, im Zeitraum 1993 bis 2010 waren es durchschnittlich 3,2 mm pro Jahr.[1]“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Meeresspiegelanstieg_seit_1850

    Wie ist Ihre Einschätzung der Auswirkungen von 50 cm Anstieg auf die dicht bevölkerte Erde?

  7. @Dornera

    Wo bitte steigt der Meeresspiegel mit 50 cm bis zum Jahrhundertende an? Und bitte kommen Sie nicht mit Modellszenarien, sondern mit Pegelnesswerten.

  8. PS

    Zudem vermischen Sie Messungen von Küstenpegeln mit Satellitenfaten, die auf den freien Ozean, zB Meereserhöhongen durch El Ninis etc messen.

Schreibe einen Kommentar