Der Teufelskreis aus Fakt und Fiktion Teil 2 

19. März 2017 | Von | Kategorie: Blog

TitanAuf EIKE ist ein Artikel erschienen in dem folgendes angekündigt wird:

Die Physiker Ned Nikolov und Karl Zeller haben eine hoch interessante und sehr elegante Studie vorgelegt (jetzt im Druck), die den Titel trägt „New Insights on the Physical Nature of the Atmospheric Greenhouse Effect Deduced from an Empirical Planetary Temperature Model“ [etwa: Neue Erkenntnisse bzgl. der physikalischen Natur des atmosphärischen Treibhauseffektes, abgeleitet aus einem empirischen Modell der planetaren Temperatur]. Darin versuchen sie nachzuweisen, dass ein neues, bislang von der Wissenschaft unbeachtetes aber bekanntes Phänomen, die bisherige allgemein bevorzugte Hypothese von der überragenden Rolle der Treibhausgase in ihrer Wirkung auf das Klima ablösen könnte. Wenn sich das betätigen lässt, und sie begründen das physikalisch sehr plausibel und durchgängig stringent, würde das bedeuten, dass Treibhausgase nicht die Ursache gewesen sein können für die seit 1850 beobachtete globale Erwärmung.

Das hat der Autor des Artikels nach eigenen Angaben aus einer Pressemitteilung entnommen. Liest sich allerdings eher als ob der Wunsch Vater des Gedankens war. Wie wohl auch beim nächsten Paragraphen:

Mit anderen Worten, es ist durchaus möglich, dass wir jetzt den wissenschaftlichen Nachweis in Händen halten, dass die Menschen nicht verantwortlich sind für den Klimawandel auf der Erde.

Nikolov und Zeller jedoch schreiben von neuen Einsichten und nicht von einem Nachweis. Des Weiteren schreiben sie selbst, dass sie ihre Erkenntnisse zur physikalischen Natur des atmosphärischen Treibhauseffektes aus einem empirischen Modell abgeleitet haben.

Mit einem empirischen Modell aber kann man aber grundsätzlich keine Erkenntnisse über die fundamentalen kausalen Zusammenhänge in der Natur ableiten.

Interessanterweise beenden sie den „Abstract“ eines ihrer früheren Artikel mit der folgenden Schlussfolgerung:

It is concluded that the contribution of greenhouse gases to Earth’s ATE defined as GE=ATE – TE might be greater than 33 K, but will remain uncertain until the strength of the hereto identified TE is fully quantified by future research.

Wobei Natural Greenhouse Effect (GE), surface Atmospheric Thermal Enhancement (ATE), TE (Temperature Enhancement caused by thermodynamic (pressure-controlled) processes) bedeuten.

Wir reiben uns also verwundert die Augen. Während Herr Frey auf EIKE den Nachweis erhofft, dass die Menschen nicht für den Klimawandel verantwortlich sind, haben Nikolov und Zeller schon früher angeblich herausgefunden, dass der atmosphärische Treibhauseffekt und der Beitrag der Treibhausgase größer als 33 K sein könnte. Bitte beachten sie, dass die Autoren dieses Artikels mit Volokin und ReLliez angegeben sind, das schreibt sich rückwarts gelesen Nikolov und Zeller.

Fakt oder Fiktion das bleibt hier die Frage?

De Ankündigung von Fakten wird zur Nachricht. Fakten könnten nur Fiktion sein. In Erinnerung bleibt die Fiktion als Fakt. Das ist das Problem im Internet. Fakt oder Fiktion muss immer wieder neu kritisch hinterfragt werden.

Wir können also gespannt sein, wenn der Artikel von Nikolov und Zeller erscheint und werden dann über den fachlichen Teil plaudern können und überprüfen, ob es Fakt oder Fiktion war.

Referenzen:

Nikolov N, Zeller K (2017) New insights on the physical nature of the atmospheric greenhouse effect deduced from an empirical planetary temperature model. EPCC, 2:2, in press.

Volokin D, ReLlez L (2014) On the average temperature of airless spherical bodies and the magnitude of Earth’s atmospheric thermal effect. SpringerPlus 3:723, doi:10.1186/2193-1801-3-723.

 

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

4 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Alternative Fakten. 😉

    Der CO2-Trichter bei 15 Mikrometer ist unübersehbar:

    http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2016/09/THE-Paul2b.jpg

    Und der Druck ist es nicht:

    https://www.researchgate.net/publication/259445396_Common_01_bar_Tropopause_in_Thick_Atmospheres_Set_by_Pressure-Dependent_Infrared_Transparency

  2. Es gab mal eine Zeit, da hätte ich bei jedem halbwegs vernünftigen Artikel applaudiert, der der Mainstream-THE Lehre widerspricht, auch wenn ich diesen nicht ganz verstanden habe. Aber derartig interessengetriebene Ideen, die letztlich die Realität umdeuten, sind m.E. nicht geeignet, den Wahnsinn der Energiewende wirksam zu unterstützen. Man sollte Fake-News nicht mit Fake-News bekämpfen, sondern seriös die Wahrheit herausfinden.

  3. @Martin Landvoigt #2

    Genau, Fake-News kann man nicht mit Fake-News bekämpfen.

  4. Meeresspiegel soll jetzt um das Doppelte steigen…

    http://www.swr.de/marktcheck/bundesamt-fuer-seeschifffahrt-und-hydrographie-warnt-meeresspiegel-koennten-staerker-steigen/-/id=100834/did=19530064/nid=100834/13houxd/

    Liegt wieder ne Sitzung an?

Schreibe einen Kommentar