Die Gedanken sind frei. So soll es auch bleiben in 2012

31. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Blog

Ein herzliches Dankeschön an Rudolf Kipp und Peter Heller, die unermüdlichen Betreiber und Administratoren dieses Blog. Sie investieren nicht nur viel Zeit und Herzblut in ihr „Kind“, sondern sicherlich auch den einen und den anderen Euro um das Ganze hier am Laufen zu halten. Sie haben bisher in hervorragender Weise es verstanden jeden zu Wort kommen zu lassen und nur im äußersten Notfall von ihren Eingriffsmöglichkeiten Gebrauch gemacht. Hier ist jeder  willkommen, nur Missionare, Esoteriker und Trolle haben einen schweren Stand. So sollte es auch bleiben.

 

Allen Autoren und Kommentatoren -selbstverständlich auch den „Innen“-, denen die Freiheit des Wortes und der Meinung am Herzen liegt -und hierbei schließe ich auch alle „Stillen Leser“ mit ein- wünsche ich ein glückliches, erfolgreiches Neues Jahr, verbunden mit Gesundheit und der Erfüllung der eigenen Wünsche.

 

Da allen den Genannten, wie ich feststellen konnte, die Freiheit des Wortes und der Gedanken am Herzen liegt, hier ein paar Verse, die immer dann hochaktuell waren, wenn die Freiheit der Gedanken und des Wortes nichts mehr zählten und immer dann verboten wurden, wenn die Herrschenden die freien Gedanken fürchten mussten.

 

 

Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten,
sie fliegen vorbei, wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen.
Mit Pulver und Blei: die Gedanken sind frei!

Ich denke was ich will und was mich beglücket.
Doch alles in der Still‘ und wie es sich schicket.
Mein Wunsch, mein Begehren kann niemand verwehren,
Es bleibet dabei: die Gedanken sind frei!

Und sperrt man mich ein in finsteren Kerker,
Ich spotte der Pein und menschlicher Werke.
Denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: Die Gedanken sind frei!

Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen
und will dich auch nimmer mit Willen verklagen.
Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen
Und denken dabei: die Gedanken sind frei!

Ich liebe den Wein, mein Mädchen vor allen,
sie tut mir allein am besten gefallen.
Ich bin nicht alleine bei meinem Glas Weine,
Mein Mädchen dabei: die Gedanken sind frei!

 

In diesem Sinne nochmals einen „Guten Rutsch“

wünscht Euch allen der alte Geist aus dem Moos.

Bleibt gesund und lasst Euch nicht unterkriegen,

auch dann nicht , wenn die Zeiten rauer werden.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

24 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Unterschreib

  2. Den Wünschen schließe ich mich an.

  3. Danke lieber Mossgeist und danke, Rudolf im Blog davor!

    Euch und allen hier Versammelten ein gesundes, spannendes und erfolgreiches 2012.

    Beste Grüße B.

  4. Ein schönes Motto!

    In dem Sinn und mit herzlichen Wünschen aan alle für ein gutes Jahr 2012 schliesse ich mich Moosgeist gerne an 🙂

  5. 31. Dezember 2011 | Von moosgeist |

    Hier ist jeder willkommen, nur Missionare, Esoteriker und Trolle haben einen schweren Stand. … Da allen den Genannten, wie ich feststellen konnte, die Freiheit des Wortes und der Gedanken am Herzen liegt, hier ein paar Verse, die immer dann hochaktuell waren, wenn die Freiheit der Gedanken und des Wortes nichts mehr zählten und immer dann verboten wurden, wenn die Herrschenden die freien Gedanken fürchten mussten. ..

    Der Wissende

    Der, der weiß, ist der Wissende, und wissend sucht er mehr.
    Der, der glaubt, ist der Glaubende, und glaubend bleibt er leer.
    Der Glaubende glaubt unbeirrt zu wissen: Es ist so, wie es ist.
    Der Wissende fragt vom Glaubenden unbeirrt: Ist es so, wie es ist?
    Unbeirrt im Glauben, glaubt der Glaubende dem Wissenden nicht.
    Unbeirrt stört den Wissenden, der zu wissen Glaubende nicht.
    Wahrheit + Liebe

    Wahrheit und Liebe, das ist das Heile,
    Das Ganze, das scheinbar getrennt;
    Getrennt in das Denken,
    Getrennt in das Fühlen,
    Erst wieder zusammen
    als Eins sich erkennt.
    Wahrheit und Liebe, das ist das Ganze,
    Das Heile, das keiner mehr kennt;
    Macht will es teilen,
    Macht will es spalten;
    Durch Denken und Halten
    ist es im Außen immer getrennt.
    Denken ist Wahrheit, kalt wie das Eis,
    Kalt wie der Denker, der alles weiß.
    Lässt keine Wärme in seine Welt,
    Lässt keine Liebe in seinen Bauch.
    Das Denken bleibt dunkel,
    es bleibt nicht erhellt.
    Liebe ist Wärme, Liebe ist Licht,
    Liebe ist Geben, Liebe nimmt nicht.
    Strahlt auf den Denker,
    Strahlt auf den Geist,
    Sehnt sich nach Wahrheit,
    Sie ist gerecht, sie richtet nicht.

    V.

  6. @ Volker Doormann #5

    Sehen Sie Herr Doormann, das ist eben Ihr Problem:
    Sie glauben zu wissen und im Besitz der ultimativen Wahrheit zu sein.

  7. Auch von mir die besten Wünsch für 2012.

    Leider leben wir in einer Zeit, in welcher tatsächlich nur die Gedanken noch frei sind. Sie auszusprechen wird immer riskanter. Der Hintergrund des Liedes war seinerzeit der Wunsch, frei sprechen zu können. Man wird dieses Recht sich erneut zurückerkämpfen müssen. Leider. Und dabei wird man sich der Worte T. Körners erinnern:

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten
    Vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten;
    dann richtet das Volk
    und es gnade euch Gott!

    Ich hoffe, daß ich noch erleben darf, wie die im Entstehen begriffene Diktatur in den Staub (getreten wird) sinkt.

  8. Ich schließe mich den Wünschen von moosgeist an.
    Alles Gute im neuen Jahr.

    karl.seegert

  9. Guten Tag & gute Wünsche für das neue Jahr!

    Als Leser hoffe ich, daß die Kommentarfunktion demnächst abgeschaltet wird. mfG

  10. @ nLeser #9

    Als Leser hoffe ich, daß die Kommentarfunktion demnächst abgeschaltet wird.

    Und warum???

  11. euch auch ein gutes 2012
    Was ich bei euch besonders schätzte sind nicht nur die hervorragend recherchierten Artikel sondern auch, dass die Kommentatoren zusammen neue Ideen entwickeln, zusammen Abschätzungen betreiben etc.
    Macht weiter so.
    IHR SEIT WICHTIG

  12. Sehr geehrte Blog- Betreiber und Diskutanten,

    als stiller Mitleser wünsche ich ich Euch ein Gesundes und Erfolgreiches Jahr 2012.
    Die Herren Hader u. Thorsten mit Anhang zeigen einem interessiertem Leser schön
    die fehlenden Argumente der Klima- Hysteriker und CO2- Hypochonder.

    „Wer Gott vertraut und feste um sich haut, hat nicht auf Sand gebaut !“

    Die Interpretation dieses „Treibhauseffektes“ überlasse ich andern.

    Weiter so !

    Mit freundlichen Grüßen

  13. Na gut, wenn hier sogar schon die stillen Leser einen netten Kommentar abgeben, lässt sich auch Onkel Heinz nicht lumpen.
    Moosi…….ick freu mir wie ein Kleinkind vor Weihnachten Dich wieder als „Aktiven“ begrüßen zu dürfen, Du hast mir echt gefehlt, alter Moosgeist. 😉

    @andi
    Ick fühl mir mal stellvertretend ganz lieb gebauchpiselt, Danke für Deinen netten Kommentar.

    @Peter S.
    Auch Dir herzlichen Dank, wenn auch die letzten Tage und Wochen durch oben erwähnte Personen hier etwas unappetitlich wurden, auch weil Onkel Heinz gelegentlich die Hutschnur geplatzt ist.

    An alle stillen Leser da draussen, ja wir reissen uns auch den Hintern in dem Bewusstsein auf, das ihr uns treu die Stange haltet und fein artig die vielen tollen Artikel hier lesen tuen tut. 🙂
    Letztes Jahr waren einige echt klasse Sachen dabei, worauf wir wohl alle etwa stolz sein dürfen, ich hoffe auch ihr da draussen, die Stillen und die Leisen, konnten etwas Wissen mitnehmen, abseits des Mainstreams und den Leuten, die denken sie hätten die Wahrheit lebenslänglich gepachtet.

    Und ja, scheut euch auch nicht uns zu kritisieren, wenn ich eins net mag, dann ist es unberechtigte Lobhudelei.

    In diesen Sinne, allen Lesern und Aktiven ein gesundes neues Jahr.
    Wünscht euch Onkel Heinz, der gelegentliche Pittbull

  14. Auch von mir allen aktiven und passiven Mitwirkenden viel Kraft für das neue Jahr.
    Und da bei allem Ernst der Lage oft das Lachen oder auch Schmunzeln häufig zu kurz kommt, hier mein Fernsehtipp für gleich: „Boston Legal“ um 22.50 Uhr auf VOX. (Ist sogar on topic)

  15. In den Augen von Professor Arnulf Baring ist Angela Merkel die Absteigerin des Jahres 2011. Im Cicero:

    Danach kam die völlig überhastete, undurchdachte Kehrtwende in der Kernenergie, die mit unseren europäischen Partnern nicht abgestimmt war. Ihre Kurzatmigkeit findet nun ihren vorläufigen Höhepunkt im Hin und Her bei der Euro­rettung.
    […]
    Es geht ihr nur noch um die Anpassung an den Zeitgeist. Mal nähert sie sich den Grünen, dann wieder der SPD. Diese bewusste Vagheit ist verhängnisvoll für ihre eigene Partei, die alle Markenzeichen davonschwimmen sieht, und natürlich für unser Land.
    […]
    Helmut Kohl wird als Totengräber der DMark in die Geschichtsbücher eingehen, genauso wie Merkel als Totengräberin des Euro – ganz egal, was sie jetzt tut und sagt.

  16. Und noch ein Eintrag in Moosgeists Poesiealbum:

    Dies klag ich, daß nicht mehr erlaubet auszusprechen,
    Was leider mehr denn wahr: man schätzt für ein Verbrechen,
    Das Schwert und Pfahl verdient, ein unbedachtes Wort.

    Möge dieser Spruch von Gryphius fern von unserer Realität bleiben!

  17. Da möchte ich, anlässlich seines baldigen 300. Geburtstags, hoffen dass Friedrichs Geist noch fortwirkt:

    „Gazetten dürfen, so sie delectieren sollen, nicht genieret werden.“

    Leider wollen aber heutzutage recht viele Redakteure gar nicht mehr delectieren, sondern moralisieren, zum Schaden der Gazetten.

  18. #17. Tritium

    „Gazetten dürfen, so sie delectieren sollen, nicht genieret werden.“

    und genau deshalb mag ich den ollen Fritz so 😉

    karl.s

  19. #18:
    Ja Karl, wo kämen wir denn da hin, wenn bei uns jeder nach seiner eigenen Facon selig werden wollte!
    Die Zeiten sind vorbei!
    Heutzutage haben sich alle im ökologistischen Gleichschritt in die Zukunft zu begeben!

    Gestern vor dem Abgrund, morgen einen Schritt weiter…

  20. „Die Gedanken sind frei“, dachte auch G. Joucken und schrieb seinen geistigen DünnscheiXX auf EIKE danieder

    #7: G. Joucken sagt:

    am Donnerstag, 16.02.2012, 16:56

    EIKE und seine senilen, grenzdebilen Atomdeppen sind immer einen Lacher wert. Da paaren sich pseudowissenschaftliche Scharlatane mit rechten Spinnern und Lobbyisten der Atom- u. Kohlelobby. Merkt Ihr Deppen eigentlich noch was? Ihr seid der Abschaum, der in diesem land rumkriecht und Euch ist Nichts zu peinlich. Man kann sich nur schämen für diese „Wissenschaftler“, die sich schmieren lassen und Unsinn erzählen. Aber Wissenschaftler haben auch KZ´s entwickelt, Gaskammern gebaut und AKW entwickelt- die schrecken vor nichts zurück. Zum Glück sind 98% der Wissenschaftler weltweit seriös und intelligent und haben den Irrsinn der Klimaleugner längst widerlegt. Ein Herr Thuss ist ein Schädling der Demokratie.
    Kommentar:

    Das ist bisher der Kommentar des Jahres 2012!
    Großartig!
    mfG
    admin
    Ergänzung: Obwohl Sie nach dem Motto leben: „Komme mir nicht mit Fakten, meine Meinung steht“ hier doch noch einige Fakten zu Ihren 98 % (Warum nicht gleich 100 % wie weiland in der DDR?)schauen Sie mal hier nach: http://tinyurl.com/7lhl5ky bis Pos. 5 herunterscrollen.
    mfG
    Admin

  21. @karlchen #20

    „Herr Dr.” Joucken hinterlässt Auswürfe seiner Umnachtung auch auf anderen Webseiten, z.B. auf der FACEBOOK-Seite von Hermann Gröhe.

    Gilbert Joucken

    Das Streben nach Kommunismus ist legitim und nicht verfassungsfeindlich. Natürlich sind in der Linken viele Spinner, Stalinisten und ewrig Gestrige, von denen geht aber im Gegensatz zur NPD keine Gefahr aus. Und warum soll sich die Linke von den Autonomen distanzieren? Die Linken haben mit den Autonomen Nichts zu tun….

    31. Januar um 11:20

    Ein sehr anschauliches Beispiel für den Ausdruck „….ins Gehirn geschissen”.

  22. Ich finde es ungererecht, hier Volker Doormann als Besserwisser hinzustellen -- mir hat der Text ausgesprochen gut gefallen, so, wie bisher alle seine Texte mich ganz besonders interessiert haben, die ich bisher im Netz vorfand ! Zufällig bin ich auf diese gestoßen, als ich mal wieder nach langer Zeit in die FREITAGs-Community hineingeschaut habe und von da aus fand ich auch durch seinen Namen zu dieser Website, die ich auch sehr interessant finde. Warum hat denn keiner mehr geschrieben? Schade!
    Mich würde dann auch einmal die Begründung interessieren, warum dem V.D. unterstellt wird, er denke, daß er schon alles wisse! Oder so:Wie kann jemand denn so genau wissen, daß ein anderer glaubt, er wisse alles? Muß man da nicht auch selber von der Annahme ausgehen, daß man sich da auch irren könnte, ehe man Gefahr läuft, jemanden anderen zu kränken? Ich halte es da jedenfalls immer mit Sokrates und denke und sage: „Ich weiß, daß ich nicht(s) weiß!“…. Herzliche Überlebensgrüße in dieser untergehenden sogannten Zivilisation!

  23. Die Probleme die durch den Ökostrom entstehen, hier in dem Fall durch den Einspeisevorrang, sind auch der Politik schon lange bekannt. Es wurde nichts getan. Schon vor über einem Jahr forderte Kretschmann im Bundesrat die Schaffung sogenannter „Kapazitätsmärkte“, die ja nur eine weitere Subventionierung bedeuten und ursächlich mit dem Einspeisevorrang der NIE zu tun haben.

    Kurz und gut, das Problem ist lange bekannt, doch die Politik traut sich nicht einen Weg aufzuzeigen, wie diesem Problem begegnet werden könnte. Da technische Lösungen nur in weiter Ferne zu vermuten sind, ökonomisch sinnvolle in noch weitere Ferne, bleiben nur zwei Möglichkeiten. Entweder den Einspeisevorrang abschaffen oder mittels sogenannter Kapazitätsmärkten eine weitere Subvention im Rahmen der Einergiewende zu schaffen.

    Doch weder von Altmaier, und von Merkel schon gar nicht, ist in dieser Richtung etwas substantielles zu hören. FDP und AfD geben eine Antwort, die aber jeweils nicht in Richtung Kapazitätsmärte, sondern den Einspeisevorrang an den Kragen geht. Wie Grüne und SPD darüber denken habe ich jetzt nicht nachgeschaut, denke aber, das kann ich mich sparen.

    Ein weiters Mal wird deutlich, wie das gemeine Volk im ungewissen gelassen wird. Merkel und die ihren scheuen sich mit der NIE-Lobby anzulegen, genauso haben sie nicht den Mut den Bürgen zu sagen, dass eben dann eine weitere Subventionierung kommen muss.

    Praktisch haben wir das ja schon, wie Heinz berichtete, indem Eigentümer gezwungen werden können, unrentabel arbeitende Kraftwerke weiter zu betreiben. Die Entschädigung zahlt -- ja, wer wohl.

    Ehrlich, ihr könnt mir glauben, ich habe die Merkel so satt, mir ist so langsam egal was nachkommt, Hauptsache die ist weg.

  24. Ups, falscher Beitrag, # 23 kann gelöscht werden.

Schreibe einen Kommentar