Einblicke in die Psyche von Klima-Aktivisten!

24. September 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Emissionshandel, Energieerzeugung, Ernährung, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Tierschutz

vlcsnap-2019-09-24-13h51m00s372

Klima-Aktivisten in freier Wildbahn. Wie sie ticken und was sie antreibt. Ängste und der Systemhass. Deshalb wollen sie ein Parallel-Universum errichten, in dem sie ohne Angst vor dem Weltuntergang und Kapitalismus leben können. Dabei sehen sie sich selbst legitimiert diese Ziele zum Wohle der Menschheit durchzusetzen und zu erzwingen. Egal, ob sei ihre Mitmenschen dabei beeinträchtigen und ihnen dabei Schaden zufügen. Denn das große Ziel, System-Change steht vor dem Wohl des Individuums.

Bei ihren Aktionen gegen das System schädigen die Aktivisten nicht nur ihre Mitmenschen, sondern verletzten sich dabei auch selbst. Die Polizei und Konzerne sehen die Aktivisten als Handlanger des verhassten Systems an. Um die Feststellung ihrer Identität zu verhindern, werden Pässe nicht mitgeführt, einheitliche Maleranzüge mit Gesichtsmaske getragen und Finger mit Rasierklingen eingeritzt, um die Feststellung von Fingerabdrücken zu verhindern. Diese Klimaaktivisten mischen aktiv bei Fridays for Future mit. Und Umweltschutzverbände, grüne Politiker und Medien solidarisieren sich mit ihnen.

Video eingebettet aus youtube.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

40 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Wow -- der neueste Beitrag vom Alleinunterhalter in diesem Blog, der sich mal irgenwie mit Politik,Wissenschaft, Klima und Energie beschäftigen wollte.
    Seit einer gefühlten Ewigkeit arbeitet sich Hr Krueger nun an irgendwelchen Menschen ab -- nicht mehr an der Sache. Jedes Mal, wenn ich wieder eine Linkinfo bekomme, bin ich aufs Neue enttäuscht. Mir wäre „Klasse statt Masse“ deutlich lieber.

  2. Ich denke, dass auch die Erscheinungsformen der augenscheinlichen Massenbewegung kommentiert werden dürfen. Da ist dieser Beitrag durchaus informativ. Inhaltlich ist ja vieles bereits bekannt … leider sind die Gräben zwischen den Lagern tief ausgehoben. Dennoch Anmerkungen zu inhaltlichen Themen:

    Wir könnten mal das beschlossene Klimapaket analysieren. Welcher Nutzen steht denn realistischer Weise den Aufwänden gegenüber?

    Dann wird ja ständig von dem Nutzen des ÖPNV und der Bahn für das Klima gesprochen. In einem Artikel las ich, dass die Emissionen pro Kopf und Km sich keineswegs vom Auto oder Flugzeug abheben. Im Gegenteil. Ein Auto mit 4 Personen an Bord ist vergleichbar mit einem vollbesetzten Linienbus … und damit günstiger als eine volle Bahn.

    Bekannte meinten aber, dass man das ja nicht rechnen könnte, denn die Bahn fährt ja sowieso. Ich entgegnete: Mit dem Argument kann man auch für Flugreisen werben.

  3. Wow, mal wieder ein herpsches Alter Ego.
    Originell, Joe Schmidt.

  4. Selbstverbrennung von Schellnhuber ist eine Offenbarung… Die Psychopathologie dieses frömmelnden Narzisten der sich selbst als Waffe sieht multipliziert sich -- für ihn erwünscht -- durch die Klimaaktivisten zu einer veritablen Massenhysterie. Die Folgen für den Rest der Bevölkerung ist für diese elitären Fanatiker irrelevant. Was kann man tun, gegen den Autismus?

  5. @Joe Schmidt

    Menschen verursachen nun mal Bewegungen. Die wiss. Fakten interessieren diese Leute leider nicht, dass ist das Traurige und gefährliche. Keiner der Beteiligten hat Ahnung von Wissenschaft, oder versucht sich dort weiter zu bilden, denn für die ist der Weltuntergang gesichert. Daher gehört das System abgeschafft, egal ob es andere betrifft, oder nicht. Das will ich aufzeigen.

    Und klar muss man sich dabei an Menschen abarbeiten. Geht nicht anders.

  6. Ach so, wenn die Leute sich Namen geben wie Kuba und Rio (Macht kaputt was Euch kaputt macht) weiß man wohin die Reise gehen soll.

  7. Das schlimmste an diesen Menschen ist ihre Selbstgerechtigkeit.
    Wir haben die Wahrheit und alle anderen machen die Welt kaputt.
    Ich weiß, ich mache das richtige.

    Das waren auch die Grundpfeiler des Nationalsozialismus. Nur der Arier ist richtiger Deutscher, alle anderen sind minderwertig. So funktioniert auch der Islam. Hier wir, die wir Allah dienen, dort die Ungläubigen, Menschen zweiter Klasse.

    Es gibt übermäßig viele Dumme dabei, die nicht in der Lage sind, irgendwas zu reflektieren, aber ständig davon quatschen.
    Die Frau am Ende des Filmes ist ein wunderbares Beispiel. Die widerspricht sich in jedem Satz.

    Man bekommt richtig Angst, wenn man so was sieht. Das sind die gleichen tumben, selbstgerechten Massen, die Hexen auf die Scheiterhaufen geschmissen haben, gepuderte Adlige von ihren Köpfen befreit haben, in der Kulturrevolution Chinas jeden Andersdenken abgemetzelt haben, oder über Juden am Eingang zur Gaskammer gedacht haben, dass es am Ende besser für die zu Beseitigenden und für alle sei, wenn die weg sind, denn sie seien minderwertig und zerstörten die Volksgemeinschaft.

    Die Geschichte ist voll von solchen Menschen und wir lernen nicht dazu.

  8. Wie der junge Herr bei der Vorbereitung zur Demo eindrücklich erklärt, geht es darum, mit Freunden und Gleichgesinnten etwas Spannendes zu unternehmen, das Gemeinschaftsgefühl der Gruppe zu geniessen und zusammen einen tollen Tag zu verbringen…. ach ja, und fast vergessen… AUCH für eine gute Sache zu kämpfen… so nebenbei bemerkt. Alles klar.

    Und für Greta kann man nur hoffen, dass sie bald die dringend benötigte psychiatrische Hilfe bekommt, bevor sie ganz zusammenbricht. Dass erwachsene Menschen ein solch gestörtes Kind als Gallionsfigur vorführen, ist unerhört.

  9. Seit einer gefühlten Ewigkeit arbeitet sich Hr Krueger nun an irgendwelchen Menschen ab

    Jupp … ist ein kleines Armutszeugnis seine Angst vor Menschen so zur Schau zu stellen. Man könnte fast sagen da ist auch ein wenig (Selbst-)Hass dabei.

    @ML:

    In einem Artikel las ich, dass die Emissionen pro Kopf und Km sich keineswegs vom Auto oder Flugzeug abheben. Im Gegenteil. Ein Auto mit 4 Personen an Bord ist vergleichbar mit einem vollbesetzten Linienbus … und damit günstiger als eine volle Bahn.

    Darfst gerne vorrechnen wie ein Auto mit 4 Personen weniger Verbrauch pro Kopf als ein voller Linienbus hinbekommt oder gar ein Zug 😉

    @MK:

    Menschen verursachen nun mal Bewegungen. Die wiss. Fakten interessieren diese Leute leider nicht, dass ist das Traurige und gefährliche.

    Du meinst so wie ihr hier? Wo eigentlich nur noch Stänkern und Trollen auf der Tagesordnung steht?

    Keiner der Beteiligten hat Ahnung von Wissenschaft, oder versucht sich dort weiter zu bilden

    Das ist auch überhaupt nicht nötig um für oder gegen etwas zu demonstrieren. Das kriegst du bei keiner Demo hin, dass nur ausgebildete Fachleute auf dem Gebiet demonstrieren. Und dann kommt natürlich wieder ein Skeptiker her und lacht über die geringe Anzahl oder so was. Man kann es euch nicht recht machen, wenn ihr eine andere Meinung als die jeweils demonstrierenden habt. Das dürfte mittlerweile doch klar sein. Nichts kann euch überzeugen.

    Und klar muss man sich dabei an Menschen abarbeiten. Geht nicht anders.

    Und das sagt dann auch schon alles …

    @Gerald:

    Das schlimmste an diesen Menschen ist ihre Selbstgerechtigkeit.
    Wir haben die Wahrheit und alle anderen machen die Welt kaputt.
    Ich weiß, ich mache das richtige.

    Das waren auch die Grundpfeiler des Nationalsozialismus.

    Wie schön, jetzt schon ein Nazi Vergleich. Godwin’s Law lässt grüßen. Wie unpassend dieser Vergleich ist, fällt dir nicht auf 😉

    Die Geschichte ist voll von solchen Menschen und wir lernen nicht dazu.

    Die Geschichte ist scheinbar voll von Menschen, die was ihnen nicht passt gleich mit den schlimmsten Kapiteln vergleicht egal wie sehr daneben das ist. Tolle Taktik um sich lächerlich zu machen 😉

  10. @Herp

    1. Haben Sie sich diesmal das Video angeschaut?

    Das ist auch überhaupt nicht nötig um für oder gegen etwas zu demonstrieren. Das kriegst du bei keiner Demo hin, dass nur ausgebildete Fachleute auf dem Gebiet demonstrieren.

    2. So sollte es sein, dann man nur auf Demos geht für Dinge, von denen man Ahnung hat. Sie geben also selbst zu, dass die meisten dieser Leute einfach nur Lemminge ohne Ahnung sind, die einen Meinungsbild und einer politischen Gesinnung hinterher laufen?

    Ich persönlich gehe nur für Dinge auf die Straße, von denen ich auch Ahnung habe. Deshalb auch sehr selten.

  11. Greta hat übrigens Trump in der UN beim Vorbeigehen gesehen und ihn hasserfüllt angeblickt.

    Trump schreib auf Twitter:

    US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter die Rede der Klimaaktivistin Greta Thunberg kommentiert. Trump teilte ein Video ihrer Rede auf dem UN-Klimagipfel am Montag, in dem sie mit den Tränen kämpft und den anwesenden Staats- und Regierungschefs mangelnde Handlungsbereitschaft beim Klimawandel vorwirft. „Sie scheint mir ein sehr glückliches junges Mädchen zu sein, das sich auf eine fröhliche, wunderbare Zukunft freut. Das ist so schön zu sehen“, schrieb Trump dazu.

    Leute mein Rat, begebt Euch in Behandlung und legt Euren Hass und Selbsthass ab. Die Klimaaktivisten machen auch einen sehr ungepflegten Eindruck, was auch ein Ausdruck dafür ist, dass die sich selbst nicht sehr mögen.

  12. Manch einem der hier auftretenden schaut der blanke Wahnsinn aus den Augen. Über Greta nur noch soviel: Eine grottenschlechte Schauspielerin, die jeden Satz abliest und ihre Mimik und Gestik wie auf Kommando (Stichworte im Text: enttäuscht, wütend, traurig, hasserfüllt usw.) verändert. Und die soll 16 bzw. inzwischen 17 sein? Dann ist sie nicht nur körperlich zurückgeblieben. Bedauerlich, dass solch arme Geschöpfe als nützliche Idioten missbraucht werden.

  13. Ach so, seit Greta in NY ist, begleitet sei immer der dicke, farbige Polizist. Sie hat also einen persönlichen Personenschutz. Das stößt ja alles kein CO2 aus. Natürlich auch nicht die Veranstaltungen, die sei da besucht und wo sie da auftritt.

  14. @Herp, es wundert mich keineswegs, dass du das nicht verstehst. Ich habe da oben auch was über die Dummen geschrieben. Am schlimmsten sind darunter jene, die sich auch noch für furchtbar klug halten.
    In der Naturwissenschaft ist eine der wichtigsten Eigenschaften des Wissenschaftlers das Abstraktionsvermögen. Das heißt, die Übertragung eines vorhandenen Problems auf ähnliche Abläufe, um entweder das eine besser zu beschreiben, oder das andere besser zu verstehen. Oder auch umgekehrt.
    Du lieber Herp, der du hier immer vollmundige Elaborate auf Basis der Emulationen der Klimawissenschaft schreibst, bist ein wahrer Protagonist von Menschen, denen das Abstraktionsvermögen vollkommen abgeht. Was eigenes, auf Basis deiner eigenen Beobachtung im Vergleich zu einem schon beschriebenem Vorgang, könntest du nie erstellen. Deswegen die Stereotype mit denen du hier andere aburteilst.
    Ob dir das nun passt oder nicht: Massenhysterie hat immer die schlimmsten Kapitel der Menschheit eingeleitet und da ist kein Vergleich tabu, obwohl Leute wie du das gerne hätten. Gretas Rede vor der UN ist eine kranke Inszenierung und sie personifiziert den Hass dieser Leute auf die bösen Alten, die den armen verwöhnten Kiddies ihren Planeten kaputt gemacht haben. Du, lieber Herp, wirst das erst verstehen, wenn sie vor deiner Türe stehen.
    Aber auch das überrascht hier glaube ich niemanden.

  15. Mal ganz zu schweigen davon, wer das alles bezahlt und finanziert. Denn Geld verdient Greta nicht.

  16. @Gerald

    Sie haben natürlich Recht. Aber Herr Herp ist entweder nicht in der Lage, oder Willens das zu erkennen. Bei Greta liegt es am Autismus, bei anderen an Jahrzehnte langer Gehirnwäsche und der Prägung.

    Ich sehe es so, wir hier in Deutschland leben in einer kranken Gesellschaft, da es vielen Leuten einfach zu geht geht und die nie Hunger und Not kennen gelernt haben. Zudem sind die Deutschen sehr medien-systemgläubig. Das wird erst ein Ende haben, wenn mal der Strom länger ausfällt, oder die Banken pleite gehen, etc..

  17. Was passiert mit deren Psyche, wenn man denen folgendes vorlegt ?

    There’s a top-level oceanographer and meteorologist who is prepared to cry “Nonsense!”on the “global warming crisis” evident to climate modellers but not in the real world. He’s as well or better qualified than the modellers he criticises — the ones whose Year 2100 forebodings of 4degC warming have set the world to spending $US1.5 trillion a year to combat CO2 emissions.

    The iconoclast is Dr. Mototaka Nakamura. In June he put out a small book in Japanese on “the sorry state of climate science”. It’s titled Confessions of a climate scientist: the global warming hypothesis is an unproven hypothesis, and he is very much qualified to take a stand. From 1990 to 2014 he worked on cloud dynamics and forces mixing atmospheric and ocean flows on medium to planetary scales. His bases were MIT (for a Doctor of Science in meteorology), Georgia Institute of Technology, Goddard Space Flight Centre, Jet Propulsion Laboratory, Duke and Hawaii Universities and the Japan Agency for Marine-Earth Science and Technology. He’s published about 20 climate papers on fluid dynamics.[i]

    A Climate Modeller Spills the Beans

    .D

  18. @MK

    Ich sehe es so, wir hier in Deutschland leben in einer kranken Gesellschaft, da es vielen Leuten einfach zu geht geht und die nie Hunger und Not kennen gelernt haben.

    Das sollte an sich eine Grundlage für geistige Gesundheit sein, ist sie in normalen Ländern auch. Wenn die sich nicht einstellt, ist wohl was anderes faul. Es ist mMn die Kombination aus Weltuntergangsglaube und Bevormundungssucht. Götterdämmerung meets Kehrwoche, daher auch die Verwurzelung der Klimareligion in Süddeutschland.

    Zudem sind die Deutschen sehr medien-systemgläubig.

    Westdeutschen

  19. @anorak

    Westdeutschen

    Richtig.

    Irre auch, dass man nicht mal sagen darf, dass Greta behindert und psychisch krank ist. Und es ist auch kein Geheimnis, dass insbesondere Klimaschützer und Aktivisten unter Angststörungen und Depressionen leiden und das in Deutschland inzwischen der Hauptgrund für Arbeitsunfähigkeit ist.

  20. Wenn Blicke töten könnten …

    https://p5.focus.de/img/fotos/crop11176867/0051338518-cfreecrop_21_9-w1280-h720-otx0_y0-q75-p5/gretathunbergteaser.jpg

  21. @Micha #15
    Wer das bezahlt ?? Ernsthaft ?? 😀
    Soros aus der Portokasse, wer sonst ? 😀

  22. Michael Krüger, das Bild von Greta mit dem Blick auf Trump spricht Bände.
    Es zeigt aber auch ihr übersteigertes Geltungsbewusstsein, das natürlich durch die Krankheit bedingt ist. Greta versteht nicht, wenn jemand ihr Anliegen der Weltrettung durch CO2 und Konsumverzicht nicht befürwortet.
    Wie schon viele hier geschrieben haben, es ist verabscheuungswürdig, wie die Klimawandler die Defizite dieses Mädchens schamlos ausnutzen, um damit ihrer wissenschaftlichen Pappnasen Hypothese politischen und sozialen Druck zu verschaffen.

  23. Heute im Kollegenkreis: Greata sei impressive. Ich meinte dagegen, dass es nonsense sei, denn eine persönliche Verhaltensänderung, Energiewende etc, sei blinder Aktivismus, der völlig wirkungslos auf das Klima sei. Natürlich ist mit weiteren Emissionssteigerungen in großem Maßstab zu rechnen, ob man da weitere Milliarden zum Fenster rauswirft oder nicht. Zwei Gründe für eine weitere Steigerung:

    1. Die Weltbevölkerung steigt weiter dramatisch schnell an.
    2. Die meisten Menschen haben einen unterentwickelten Lebensstandard, z. B. in Indien, die mehr als das Doppelte der gesamten Einwohner der EU stellen. Wenn diese pro Kopf 10 % mehr Emissionen verursachen, sind alle Einsparbemühungen der EU bereits zunichte.

    Ich solle die Inder nicht verantwortlich machen, so mein Kollege, denn deren pro Kopf Emissionen sind weit unter der der USA und der EU. Aber das mache ich nicht. Ich gestehe den anderen Menschen gerne einen vergleichbaren Lebensstandard, wie wir ihn haben, zu. Aber auch wenn ich das nicht täte: Es liegt auf der Hand, dass die Emissionen unabänderlich massiv steigen werden. Selbst schmerzhaft Einschnitte, ja ein kollektiver Suizid zur Klimarettung, wird das Klima nicht mehr retten, als ein Tropfen den Meeresspiegel anhebt.

    Was also will Greta, FFF, XR, Scientists for Future und die vielen anderen denn realistisch erreichen außer einem Big Noise?

  24. „Thunberg ist nicht der Messias“

  25. @Michael Krüger:

    1. Haben Sie sich diesmal das Video angeschaut?

    Wozu? Ich kommentiere eure schriftlichen Ergüsse, das muss reichen. Deine Videos anzuschauen ist reine Zeitverschwendung.

    So sollte es sein, dann man nur auf Demos geht für Dinge, von denen man Ahnung hat. Sie geben also selbst zu, dass die meisten dieser Leute einfach nur Lemminge ohne Ahnung sind, die einen Meinungsbild und einer politischen Gesinnung hinterher laufen?

    Nein, ich sage du kannst eine Meinung haben ohne ein Experte auf dem Gebiet zu sein. Machst du ja auch so.

    Ich persönlich gehe nur für Dinge auf die Straße, von denen ich auch Ahnung habe. Deshalb auch sehr selten.

    Eigentor würde ich sagen 😉

    Leute mein Rat, begebt Euch in Behandlung und legt Euren Hass und Selbsthass ab. Die Klimaaktivisten machen auch einen sehr ungepflegten Eindruck, was auch ein Ausdruck dafür ist, dass die sich selbst nicht sehr mögen.

    Wie war das noch? Wenn jemand was fordert, erstmal selbst machen. Also begebe dich gerne in deine geforderte Behandlung. Sag uns danach was dein Psychologe für eine Behandlungsmethode vorschlägt.

    @Rudolph Heinrich:

    Und die soll 16 bzw. inzwischen 17 sein? Dann ist sie nicht nur körperlich zurückgeblieben. Bedauerlich, dass solch arme Geschöpfe als nützliche Idioten missbraucht werden.

    Dass sich Leute trauen so etwas unter ihrem vermutlich korrekten und vollständigen Namen zu schreiben. Besuchen dich deine Enkel nicht mehr regelmäßig oder woher kommt dieser Hass?

    @Gerald:

    Ich habe da oben auch was über die Dummen geschrieben. Am schlimmsten sind darunter jene, die sich auch noch für furchtbar klug halten.

    Dunning Kruger ist bekannt. Unter Klimaskeptikern sehr weit verbreitet. Ich sage dir besser nicht wie hoch mein IQ ist und wie solche Kommentare auf mich wirken 😉

    Ob dir das nun passt oder nicht: Massenhysterie hat immer die schlimmsten Kapitel der Menschheit eingeleitet und da ist kein Vergleich tabu, obwohl Leute wie du das gerne hätten. Gretas Rede vor der UN ist eine kranke Inszenierung und sie personifiziert den Hass dieser Leute auf die bösen Alten, die den armen verwöhnten Kiddies ihren Planeten kaputt gemacht haben.

    Nein, ist halt einfach dumm so ein Kommentar. Richtig dumm. Keine Ahnung warum du dich für besonders smart hältst so etwas zu schreiben.

    @MK wieder:

    Irre auch, dass man nicht mal sagen darf, dass Greta behindert und psychisch krank ist. Und es ist auch kein Geheimnis, dass insbesondere Klimaschützer und Aktivisten unter Angststörungen und Depressionen leiden und das in Deutschland inzwischen der Hauptgrund für Arbeitsunfähigkeit ist.

    wie schon gesagt, lass dich durchchecken denn da stimmt etwas nicht. Du verwendest diese Begriffe stets als Beleidigung und mit Hass erfüllt. Es ist mir unverständlich wie du dir einreden kannst, dass du ein normaler Mensch seist … wirklich. Ich kenne sonst keine Menschen wie dich und andere die hier rumfauchen. Würde ja gerne mal mit euch in eine Bar gehen und schauen, ob ihr in der Realität auch so drauf seid und das hier nur spielt. Ihr müsst doch dauernd irgendwo anstoßen und mit Leuten in Streitsituationen geraten. Wie MK das löst ist bekannt, er holt einfach sein Pfefferspray raus. Wie macht ihr anderen das?

    @ML:

    Natürlich ist mit weiteren Emissionssteigerungen in großem Maßstab zu rechnen, ob man da weitere Milliarden zum Fenster rauswirft oder nicht. Zwei Gründe für eine weitere Steigerung:

    1. Die Weltbevölkerung steigt weiter dramatisch schnell an.
    2. Die meisten Menschen haben einen unterentwickelten Lebensstandard, z. B. in Indien, die mehr als das Doppelte der gesamten Einwohner der EU stellen. Wenn diese pro Kopf 10 % mehr Emissionen verursachen, sind alle Einsparbemühungen der EU bereits zunichte.

    Schau dir mal den BP Energy Report an. Der kommt recht regelmäßig raus. Dann müsstest du eigentlich schnell erkennen, dass das Wachsen der Weltbevölkerung schon ziemlich bald nicht mehr die Nutzung fossiler Treibstoffe vergrößert.

    2. Es ist eine dumme Taktik immer auf andere zu zeigen. Wenn du eine Diät machen möchtest, dann argumentierst du doch auch nicht „aber der da drüber isst doppelt so viel wie ich, das macht keinen Sinn, dass ich abnehme“. Oder?

    Ich gestehe den anderen Menschen gerne einen vergleichbaren Lebensstandard, wie wir ihn haben, zu.

    Dazu braucht es keine CO2 Emissionen. Du benötigst Energie. Wie diese zur Verfügung gestellt wird ist vollkommen egal.

    Aber auch wenn ich das nicht täte: Es liegt auf der Hand, dass die Emissionen unabänderlich massiv steigen werden. Selbst schmerzhaft Einschnitte, ja ein kollektiver Suizid zur Klimarettung, wird das Klima nicht mehr retten, als ein Tropfen den Meeresspiegel anhebt.

    Dass du so einen Bullshit einfach so raushauen kannst ist bemerkenswert.

  26. @Herp

    Hmm, Sie diskutieren also über ein Video, was Sie sich nicht anschauen?

    Und keine Sorge, in Behandlung war ich schon, hatte das Selbe wie Markus Lanz. Kenne mich also mit der Problematik aus. War deshalb dort auch schon auf Demos, um die Rechte der Betroffenen zu stärken.

  27. Ihr müsst doch dauernd irgendwo anstoßen und mit Leuten in Streitsituationen geraten. Wie MK das löst ist bekannt, er holt einfach sein Pfefferspray raus.

    Herr Herp, Sie haben da eine rege Phantasie. Habe ich erst zweimal benötigt. Einmal gegen zwei Hunde, die mich auf den Rad gebissen haben und einmal gegen zwei Linksradikale auf Droge mit Hund. Und ich streite mich nur mit Leuten, die gegen andere und mich übergriffig werden. Mit Linksradikalen kann man das auch ganz ohne Polizei klären, da die eh nicht die Polizei rufen. Wenn die ein Problem mit mir haben, dann löse ich das.

  28. @Herp, da haben wir aber lange geschrieben. Du musst mir nicht sagen, wie meine Äußerungen auf dich wirken, das sehe ich an deiner Antwort und an deinen Antworten an andere. Das ändert nichts am mangelnden Abstraktionsvermögen, denn dieses ist mit IQ und Intelligenz nicht unbedingt gekoppelt.

    Du kapierst nicht einmal, dass Emissionen mit der Lage eines Landes, dessen Historie und seinen vermeidlichen Privilegien nichts, aber auch gar nichts zu tun haben.
    Man zeigt nicht auf andere, wenn man den Einfluss von Indien oder China als wesentlich größer bezeichnet. Man betreibt dann einfach Mathematik, aber das scheint dir trotz deines außerordentlichen IQ nicht aufzufallen. Es ist simple Arithmetik mit etwas Gehirnschmalz, Herp, aber dir passt das Ergebnis ideologisch nicht, also wird dummes Zeug erzählt und von irgendwelchen Taktiken gefaselt.
    Deutschland als CO2 Emittent ist insignifikant, da hilft alles jammern nicht.
    Was hat eigentlich die /Kopf CO2 Zahl überhaupt in wissenschaftlichen Foren zu suchen?
    Schert sich die Atmosphäre darum, woher ein CO2 Molekül stammt?
    Ich habe das Gefühl, dein MEGA IQ steht dir beim Nachdenken gewaltig im Wege, oder ist doch einfach genau das dein Problem, was ich schon oben bemerkt habe: beim Abstraktionsvermögen eine glatte 6. Ungenügend. Setzen Herp. Versetzung gefährdet, oder besser, nicht empfohlen!
    „Aber Herr Lehrer, Herr Lehrer, meine Eltern haben meinen IQ messen lassen. Ich bin superschlau!“

    Ja Herp, das wissen wir jetzt alle. Du bist superschlau. Man sieht es.

  29. PS

    Herr Herp, dass Problem ist, wie das Video zeigt, dass diese „Klima“-Aktivisten übergriffig gegen andere Leute werden. Verkehr abseits der Demos lahm legen, Wände und Wege beschmieren, Leute anpöbeln und den Weg versperren, etc.. Ich empfinde das als Eingriff in meine Bewegungsfreiheit und wenn die Polizei da nichts tut, nehme ich die Sache halt selbst in die Hand. Nennt sich Jedermannsrecht.

  30. PPS

    Mir würde es übrigens nie in den Sinn kommen öffentliche Wege und Straßen zu versperren und Leuten den Zugang zu Veranstaltungen zu verweigern, oder private Wälder zu besetzten, oder Leute anzupöbeln, weil sie große Austos fahren, etc., nur weil ich meine, dass dadurch das Klima geschädigt wird, oder Insekten sterben, etc..

    Wenn dann kann man eine Partei gründen und da aktiv werden. Oder einen Blog aufmachen.

  31. @Gerald
    Schellnhuber fühlte sich auch als intellektuelle Waffe, was schief ging, wie er sagte, Herp ist im selben Fahrwasser, tatsächlich sind beide Rohrkrepierer 😀

  32. PS
    Intelligenz alleine ist nichtssagend, man muß auch was damit anfangen können, sie um- und einsetzen können.
    Da scheitert es bei Typen wie Herp ganz gewaltig

  33. Rahmstorf mal wieder:

    https://twitter.com/rahmstorf/status/1177128497132838912

  34. @Krishna Gans, das geile an Herb ist, dass ich ihm vorwerfe, er halte sich für super schlau, wäre es aber anhand seiner Einlassungen wohl eher nicht und er kommt zurück und erklärt mir, dass sein IQ jenseits des für mich Begreiflichen sei und sieht vor lauter „ICH, ICH, ICH“ gleichzeitig nicht, dass er genau, aber auch exakt genau das Verhalten zeigt, was ich ihm vorgeworfen habe. Kleinkind Verhalten, ohne Reflection und Abstraktion.

  35. Herr Herp ist nicht superschlau. Dann würde er seine Drohnen nicht in Bäume steuern und zerlegen und Absturzvideos ins Netzt stellen. Oder spät-pubertäre Bilder auf Instagram. Schlau ist das nicht. Mag ja sein, dass sein IQ laut Test über 100 liegt, dass sagt aber nichts über Schlauheit aus. Man kann Dinge wissen und berechnen, aber zu blöd sein diese richtig einzuordnen. Viele Leute mit hohen IQ haben zudem Probleme mit sozialen Kontakten, etc..

  36. Es gibt nicht das geringste Indiz, dass der Herp mit Bildung oder Intelligenz in überdurchschnittlichem Maß gesegnet wurde. Seinen Doktorgrad o.ä. hätte er uns wohl schon unter die Nase gerieben.

  37. Sebastian Herp 26. September 2019 12:31

    Sie geben also selbst zu, dass die meisten dieser Leute einfach nur Lemminge ohne Ahnung sind, die einen Meinungsbild und einer politischen Gesinnung hinterher laufen?

    Nein, ich sage du kannst eine Meinung haben ohne ein Experte auf dem Gebiet zu sein.

    Zum Einen ist es ein Unterschied, auf einem Gebiet eine Ahnung zu haben, oder ein Experte zu sein. Und es ist ein Unterschied, ob ich einfach nur eine Meinung habe, oder ob ich diese durch Demos aktiv propagiere.

    Eine unzureichend begründete Meinung, die ich politisch Propagiere und die mich letztlich zur manipulierbaren Masse macht, halte ich für äußerst fragwürdig. Im Besonderen, wenn es wie hier um einen komplizierten Sachverhalt geht, in dem nichts offensichtlich ist. Ich bin nach intensiver Recherche zur Ansicht gekommen, dass es hier mehr um eine neoreligiöse Überzeugung und Massenpsychologie geht, als um reale Bedrohungsszenarien.

    Natürlich ist mit weiteren Emissionssteigerungen in großem Maßstab zu rechnen, ob man da weitere Milliarden zum Fenster rauswirft oder nicht. Zwei Gründe für eine weitere Steigerung:

    1. Die Weltbevölkerung steigt weiter dramatisch schnell an.
    2. Die meisten Menschen haben einen unterentwickelten Lebensstandard, z. B. in Indien, die mehr als das Doppelte der gesamten Einwohner der EU stellen. Wenn diese pro Kopf 10 % mehr Emissionen verursachen, sind alle Einsparbemühungen der EU bereits zunichte.

    Schau dir mal den BP Energy Report an. Der kommt recht regelmäßig raus. Dann müsstest du eigentlich schnell erkennen, dass das Wachsen der Weltbevölkerung schon ziemlich bald nicht mehr die Nutzung fossiler Treibstoffe vergrößert.

    Normalerweise sind Reports, die von der Industrie herausgegeben werden, sofort unter der Pauschalkritik der Interessengebundenheit. Ein Ergebnis wie dieses kann da nur Wunder nehmen. Vielleicht könnten wir diesen Report mal genüsslich in einem separaten redaktionellen Beitrag zerpflücken.

    2. Es ist eine dumme Taktik immer auf andere zu zeigen. Wenn du eine Diät machen möchtest, dann argumentierst du doch auch nicht „aber der da drüber isst doppelt so viel wie ich, das macht keinen Sinn, dass ich abnehme“. Oder?

    Nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich. Ich habe doch genau diesen Einwand bereits beantwortet. Hier geht es ausschließlich um die Frage, ob mein Verhalten, oder das Deutschlands einen spürbaren Beitrag zur Lösung des Problems liefern kann. Das Ergebnis ist klar: Es kann es nicht!

    Ich gestehe den anderen Menschen gerne einen vergleichbaren Lebensstandard, wie wir ihn haben, zu.

    Dazu braucht es keine CO2 Emissionen. Du benötigst Energie. Wie diese zur Verfügung gestellt wird ist vollkommen egal.

    Das ist das Glaubensbekenntnis der Energiewender. Auch unter Einsatz der Kernkraft ist es aber nur eingeschränkt möglich. Denn jene Menschen, wollen Industriprodukte und Nahrung konsumieren. Alles davon ist mit CO2-Emissionen verbunden.

    Darüber hinaus ist die Dekarbonisierung etwas, dass selbst Industrieländer in den Ruin treib. Entwicklungsländer können sich das erst recht nicht leisten.

    Aber auch wenn ich das nicht täte: Es liegt auf der Hand, dass die Emissionen unabänderlich massiv steigen werden. Selbst schmerzhaft Einschnitte, ja ein kollektiver Suizid zur Klimarettung, wird das Klima nicht mehr retten, als ein Tropfen den Meeresspiegel anhebt.

    Dass du so einen Bullshit einfach so raushauen kannst ist bemerkenswert.

    wenn du kein Argument hast, kommen derartige Kommentare regelmäßig.

    Es bleibt dabei: Wir können mit unseren Möglichkeiten der Verhaltensänderung das Klima nicht spürbar beeinflussen.

  38. Der Klimaschwindel ist in Europa angekommen und das Bekenntnis bis 2050 CO2 neutral sein zu wollen hat für Europa folgenschwere Konsequenzen. CO2 neutral würde bedeuten wir könnten nicht mehr auf fossile Brennstoffe für den Verkehr (Luft, LKW- PKW…) zurückgreifen, müssten die Eisen-und Stahlindustrie schließen und auf die Zementindustrie verzichten. Damit verzichten wir auf die Grundpfeiler des Wachstums und stellen diese Ressourcen zu 100% den nicht beim Klimaschwindel mitmachenden USA, Indien und China zur Verfügung.
    Der Klimaschwindel ist ein wirtschaftliches und politisches Thema bei dem sich USA, China und Indien die Verwendung von Bodenschätzen sichern, die Atomlobby bedient wird und Politiker nicht messbare Zielsetzungen abstimmen (damit keine Verantwortung übernehmen brauchen) und kein wissenschaftliches. Leider ist Europa und Deutschland dabei auf diesen Propagandafeldzug hereinzufallen und mit dem Klimaschwindel über die nächsten zwei Generationen weiter an internationaler Bedeutung zu verlieren und den Niedergang zu manifestieren.

  39. In China finden längst die grundlegenden Entwicklungen und Innovationen statt. Deutschland hat längst seinen Status verloren und wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten wirtschaftlich abgehängt. Die Wirtschaft bricht schon jetzt ein. Ebenso die Sozialsysteme.

  40. Boris Palmer: Greta Thunberg liegt falsch

    Greta Thunberg hat vor dem UN-Klimarat eine Rede gehalten, in der sie mit harten Worten Vertreter der Wirtschaft und Politiker anklagt. Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer findet, dass Greta falsch liegt und antwortet in einem Facebook-Post.

Schreibe einen Kommentar