Fridays for Future in der NDR-Talkshow: Klimanothilfe für Neuseeland!

30. März 2019 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

6a255079c7e0b44fb9cb209ecbf34e1cv3_max_635x357_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2

Fridays for Future in der NDR-Talkshow: Klimanothilfe für Neuseeland!

Video eingebettet aus youtube.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Irgendwie witzig, wenn Bürgerkindchen Revoluzzer spielen wollen.

  2. Die im Video gezeigte Franziska Wessel ist die Tochter der Zeit-Journalistin Petra Pinzler. Also auch hier Eltern mit Medien-Verbindungen, eine Art deutsche Version von Greta Thunberg.

  3. @anorak

    Danke. Ja ich weiß. Die Eltern sind Journalisten und Franziska Gymnasiastin. Die Eltern haben mit Franziska auch in einem Experiment versucht klimagerecht zu leben und ein Buch darüber geschrieben.

    Die Eltern, Günther Wessel und Petra Pinzler, beide Journalisten, haben daraus ein Buch gemacht („Vier fürs Klima“).

    Um so schlimmer, dass Franziska glaub die Menschen in Neuseeland kämpfen ums Überleben und das wegen dem Klimawandel.

  4. Solche Talkshows kommen allenfalls aufs Niveau von RTL Reality-Shows. Dümmer gehts nümmer.

  5. Keine Arbeiterklasse.
    Keine Migranten.
    In der ersten Reihe nur die Nachkommenschaft unserer Medienschaffenden.
    Schöne Jugendbewegung ist das …

  6. @LH

    Stimmt fällt mir jetzt auch auf. Keine Migrantenkinder bei FFF. Aber lauter Mädchen mit deutschen Zöpfen. Aber die Migrantenkinder werden auch nicht auf Klimaschutz sozialisiert.

  7. Das Juste Milieu lässt demonstrieren.

    Die Eltern der kleinen Klimaretter sind alle schon sehr lange weg von den Werkbänken. Eine sehr gute Übung für die kommende, politisch herrschende Klasse. Organisieren, Umgang mit Medien, eine eigene Sprache zur Abgrenzung der Weltanschauung finden, Agitation und Propaganda.

Schreibe einen Kommentar