Greta will nun ein Jahr lang die Schule schwänzen und nach Übersee mit dem Schiff reisen!

2. Juni 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Politik

PlastikGreta

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg will von diesem Sommer an ein Jahr lang nicht zur Schule gehen. Sie will sich nach dem Abschluss der neunten Klasse ganz auf ihren Kampf gegen die Klimakrise konzentrieren, heißt es aus ihren Umfeld. In Schweden bestehen nur neun Jahre Schulpflicht.

Im September wolle sie am Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York teilnehmen, im Dezember dann an der Weltklimakonferenz in Santiago de Chile. Da Thunberg aus Klimaschutzgründen nicht fliegt, arbeitet ihre Familie nach dpa-Informationen an Alternativen, wie sie nach Übersee kommen kann. Im Gespräch ist, den Atlantik per Schiff zu überqueren.

Ich hätte dort schon eine Idee für Greta:

Video eingebettet aus youtube.

Vermutlich wird es aber auf ein Kreuzfahrtschiff, eine Privatyacht eines Multimillionärs, oder ein Frachtschiff hinauslaufen, dass mit Schweröl fährt. Oder Greenpeace stellt die Arctic Sunrise zur Verfügung, oder Paul Watson eines seiner Schiffe?

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

43 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber Herr Krüger unterbietet die Qualität seiner Artikel immer wieder. Die Beharrlichkeit mit der Sie sich lächerlich machen, wird nur von wenigen Personen übertroffen.

  2. wenn greta, die heilige jungfrau der ökoreligion, wirklich die umwelt schonen will, dann soll die zu hause bleiben und nur noch video-chat machen. so wird die umwelt wirklich geschont. aber wenn kein wind+sonne vorhanden für den nötigen strom, dann soll sie sich bitte nicht beklagen. so ist eben das wetter -- die bauern fluchen schon seit jahrtausenden auf die launen der natur.

    und wenn sie nur noch video-chat macht zugunsten der umwelt, dann belästigt sie die umwelt eben weniger. der MENSCH gehört auch zur umwelt ! also werden wir normalos auch weniger belästigt. danke greta. du schafffst das. 😉

  3. @Schwalbe

    Vielleicht nimmt Greta ja auch das Atom-U-Boot? Nach der Ansprache für Atomenergie als probate Alternative, in gewissen Fällen?

  4. Nach der Sonntagsfrage Forsa (bitte googeln) liegen die Grünen erstmals vor der CDU. Es sollte eine öko-konservative Politik etabliert werden. Es ist wichtig, die Ernährung umzustellen und viele Privatfahrzeuge abzuschaffen. Zudem ist die christliche Orientierung wichtig. Die CDU, die ein „Christlich“ im Namen trägt, vertritt ein veraltetes Christentum. Wir brauchen ein zeitgemäßes Christentum. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

  5. @Täufer

    Frau Merke war/ist ja schon eigentlich grün. Jetzt wo Frau Merkel zurücktritt, wählt man halt Grüne und nicht AKK. Und wenn die Leute dann sehen, dass das mit den Grünen nichts wird, wird die Stimmung zu der AfD umschwappen. Die liegt schon vor der SPD. Oder siehe auch dazu Frankreich. Damit haben die Klimaschützer dann ihr End-Ziel erreicht. Mich wundert immer wieder, dass die glauben, dass nicht radikale Kräfte das Ruder übernehmen werden, wenn die nicht abliefern. Und die Grünen werden dann Opferlämmer sein.

  6. Greta? Schiffsreise? Ruderboot, bewegt von ihren willfährigen Galeerensklaven Habeck, Roth & Co. das wäre mal was. Oder wie einst Thor Heyerdahls KonTiki.
    Jedenfalls stehen der Welt böse Zeiten bevor, wenn sich eine solch geistig verirrte Gestalt in die Welt hinaus begibt. Der Tip mit dem Videochat ist schon richtig, aber das Gretel will doch etwas von der Welt sehen und die leidende Menschheit zwecks Bekehrung persönlich anpesten. Dann lässt sie darüber ihre Mutter ein Buch schreiben „Greta ahoi oder wie ich zur Welt kam, die Welt sah und schließlich unterging“.
    Was können wir gegen dieses bloß tun?

  7. @NN #6

    Nichts, das sollten wir auch nicht versuchen. Solche verwirrten Menschen hat es immer schon gegeben.

    Das Besorgniserregende ist nicht, dass sich eine Familie derart in diesen Quatsch reinsteigert, sondern dass Teile der Gesellschaft und der Medien(!) das zelebrieren und verstärken. Wenn vor 50 Jahren ein Mädel aufgekreuzt wär und erzählt hätte dass durch die Mondlandungen das Klima umkippt, hätte das keinen interessiert. Übrigens das gab es wirklich, in einer dieser Nostalgie-TV-Sendungen ging es um einen kühlen Sommer (1971? 1972? so in dem Dreh), und dazu wurden Passanten befragt. Mehrere sagten, das liege wohl an der Raumfahrt. Aber damals wurde das halt weggelacht und nicht ernst genommen, heute ist es Regierungspolitik .. Das ist das Eerbärmliche dabei.

  8. @Täufer Wir brauchen weder Christentum noch Ökoreligion, schon gar nicht in Tateinheit.

  9. PS Ich denke dass Gretas Management einfach die Chance ergreift, ihre Karriere zu pushen. Sie hat ja schon eine Grundlage in Europa gelegt, jetzt geht es um den Sprung nach Hollywood.

  10. Übrigens ist eine Schiffsreise doch keine sooo schlechte Idee, vorausgesetzt sie kehrt erst wieder, wenn sie „ihn“ gefunden hat. Das Buch könnte heißen „Auf der Suche nach Daniel K.“

  11. Wow -- noch ein „Sinnlos-Artikel“ von Michael Krüger.
    Schade, dass er sich von der einst faktenbasierten Argumentation so entfernt hat.

  12. @Joe
    Eine sinnfreie Gretel auf einer sinnfreien Schiffsreise kann ja wohl schlecht zu einem sinnvollen Artikel führen.

  13. Wenn sie im September in NY sein soll und dann im Dezember in Chile, wird sie wohl in Amerika noch eine Rundreise von 3 Monaten machen? Schwalbe, Loe, Bauer, ich frage mich, wer denkt sich so eine Realsatire aus und unterstützt das noch? Ich denke da kann man lieber einen einfachen Flug buchen, als eine Rundreise von 3+ Monaten, ist auch klimafreundlicher. Zumal Greta ja noch mit Gefolge reist.

  14. PS

    Und von NY nach Chile kommt man auch nicht so einfach, ohne Flugzeug. Ich weiß wovon ich spreche. Züge fahren dort nicht. Und die Pan Amerikana ist auch nicht überall passierbar. Geht dann auch nur mit dem Schiff und Bus. Und das sind nicht gerade die saubersten Schiffe und Busse dort. Also dann auch Privatjacht?

  15. Aber ich bin mir sicher, ein Schiff wird kommen. 😉

  16. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber Herr Krüger unterbietet die Qualität seiner Artikel immer wieder. Die Beharrlichkeit mit der Sie sich lächerlich machen, wird nur von wenigen Personen übertroffen.

    Herr Krüger scheint sich persönlich angegriffen zu fühlen von der Jugend. Man kann ihn sich als „Grumpy Grandpa“ mit Schrotflinte auf der Veranda vorstellen, der die Kinder aus dem Vorgarten (natürlich mit Gartenzwergen) verscheucht 😉

    Und wenn die Leute dann sehen, dass das mit den Grünen nichts wird, wird die Stimmung zu der AfD umschwappen.

    Deine Fantasie in allen Ehren, aber wenn die Stimmung zu Nazis umschwappt, dann gute Nacht. AfD aus Protest wählen ist so ziemlich das dümmste was man machen kann.

    Spannend auch: man sieht viele Leute in Kommentaren, die meinen es wäre jetzt alles doof und mit den Grünen wäre es ja dann noch viel schlimmer. Man muss sich diese Logik mal durch den Kopf gehen lassen. Als ob mehr „weiter so“ zu einem besseren Ergebnis führen würde 😉

    anorak2, du hast es erfasst:

    Wenn vor 50 Jahren ein Mädel aufgekreuzt wär und erzählt hätte dass durch die Mondlandungen das Klima umkippt, hätte das keinen interessiert. Übrigens das gab es wirklich, in einer dieser Nostalgie-TV-Sendungen ging es um einen kühlen Sommer (1971? 1972? so in dem Dreh), und dazu wurden Passanten befragt. Mehrere sagten, das liege wohl an der Raumfahrt. Aber damals wurde das halt weggelacht und nicht ernst genommen, heute ist es Regierungspolitik .. Das ist das Eerbärmliche dabei.

    Das „Mädel“ ist nicht der Grund warum wir nun auf einer Öko Welle schwimmen, sie ist lediglich Symptom. Sie gibt der momentanen Stimmungslage eine Stimme. Deshalb finde ich es auch so erbärmlich, dass sie die dadurch aufgescheuchten so darauf und die protestierenden Schüler stürzen.

    Was meinst du warum lächerliche Dinge weggelacht werden? Was meinst du warum so viele über selbsternannte „Klimarealisten“ lachen, die die Welt nicht verstehen wollen? Ist in manchen Ecken übrigens auch Regierungspolitik und wird es vom Rest ernst genommen? Nö.

    Also dann, freuen wir uns auf mehr Greta News hier und Darstellung von Spießertum. Gefällt euch „Skeptikern“ ja scheinbar, statt tatsächlich gegen die Fakten zu argumentieren bzw. diese versuchen zu entkräften 😉

  17. @SH

    Das „Mädel“ ist nicht der Grund warum wir nun auf einer Öko Welle schwimmen

    Einige schwimmen drauf, andere tauchen drunter durch 🙂

    Was meinst du warum lächerliche Dinge weggelacht werden?

    s/werden/wurden/. Der Punkt meines Vergleichs ist, dass das heute nicht mehr passiert. Sonst würde Greta weggelacht statt verehrt. Damals herrschte noch Aufklärung, heute scheinen wir am Beginn eines neuen Mittelalters zu stehen, nicht erst seit Greta. Die Auswüchse des Ökologismus sind ein wesentlicher Bestandteil der Rückentwicklung.

    Was meinst du warum so viele über selbsternannte „Klimarealisten“ lachen

    Aus dem gleichen Grund, warum im Mittelalter Atheisten verlacht … äh, verbrannt wurden. Wenn Dummheit dominiert, werden klügere Menschen eben gedisst.

  18. @Herp

    Mal eine Frage. Glauben Sie wirklich das die Grünen ihre Versprechen zur Energiewende, Klimaschutz, etc. halten können, wenn die demnächst mitreagieren?

    Und noch eine Frage. Glauben Sie das die dann nicht sofort durch Gelbwestenproteste, etc. nieder gemacht werden, wenn CO2-Steuern erhoben werden und der kleine Mann dort in Vorleistung, beim Strom, Mieten, Tanken, etc., treten darf und das nicht zahlen kann?

    Dann kommen halt ganz andere Kräfte an die Macht. Sei es AfD, oder wer auch immer dann auf den Plan treten wird. Die Moslems machen ja auch schon Aufmärsche gegen Israel/ Juden in Berlin.

  19. Greta will nun ein Jahr lang die Schule schwänzen

    Dümmer kann sie dadurch nicht werden…..

  20. @anorak2:

    Damals herrschte noch Aufklärung, heute scheinen wir am Beginn eines neuen Mittelalters zu stehen, nicht erst seit Greta. Die Auswüchse des Ökologismus sind ein wesentlicher Bestandteil der Rückentwicklung.

    Das erschreckende ist, dass du das wirklich ernst meinst. Ihr macht hier so ziemlich das Gegenteil von Aufklärung und möchtet am liebsten alle neuen Entwicklungen verteufeln … da muss man sich bei solchen Aussagen schon fragen, ob ihr überhaupt merkt was ihr da macht.

    Aus dem gleichen Grund, warum im Mittelalter Atheisten verlacht … äh, verbrannt wurden. Wenn Dummheit dominiert, werden klügere Menschen eben gedisst.

    Ich fürchte du hast ein sehr verschobenes Bild von dir. Aber wenigstens stimmt die Aussage für diese Blase hier. Achte beim nächsten Mal darauf, wenn jemand bei mir ein Ad Hominem versucht 😉

    @Michael Krüger:

    Mal eine Frage. Glauben Sie wirklich das die Grünen ihre Versprechen zur Energiewende, Klimaschutz, etc. halten können, wenn die demnächst mitreagieren?

    Warum nicht? Nach aktuellen Umfragen würden sie sogar den Kanzler bzw. die Kanzlerin stellen 😉
    Gegenfrage: glaubst du deine präferierte Partei (ist mir noch nicht ganz klar, ob das nun wirklich die AfD ist, die Aussagen hier sind widersprüchlich) würde es besser machen? Oder hoffst du gar auf Kohle-für-immer und andere wilde Dinge?

    Und noch eine Frage. Glauben Sie das die dann nicht sofort durch Gelbwestenproteste, etc. nieder gemacht werden, wenn CO2-Steuern erhoben werden und der kleine Mann dort in Vorleistung, beim Strom, Mieten, Tanken, etc., treten darf und das nicht zahlen kann?

    Dir ist schon klar, dass es bereits zahlreiche Länder gibt in denen eine CO2-Steuer erhoben wird. Bitte erstmal informieren wie das dort gehandhabt wird, bevor du hier Angst und Schrecken vor einer Mehrbelastung verbreitest. Danke.

    Dann kommen halt ganz andere Kräfte an die Macht. Sei es AfD, oder wer auch immer dann auf den Plan treten wird.

    Soso, also ist es die Angst vor Nazi Aufmärschen, die deine Furcht vor einer besseren Umweltpolitik nährt? Oder protestieren die dann, weil es dann vermutlich auch eine Vermögenssteuer geben könnte und das geht ja nicht, wenn man die Reichen auch mal zahlen lässt? 😉

    Die Moslems machen ja auch schon Aufmärsche gegen Israel/ Juden in Berlin.

    Hach ja … durfte nicht fehlen. Obacht, die Moslems marschieren … dann dürfen das Nazis doch auch. Und natürlich für die wirklich wichtigen Themen. Weil es bisher ja so gut gelaufen ist, wenn Parteien die „Sorgen“ dieser Minderheiten über alles gestellt haben und die echten Sorgen der Mehrheit mehr oder weniger ignoriert haben.

    @Krishna Gans:

    Dümmer kann sie dadurch nicht werden…..

    Stimmt sogar. Nach 9 Jahren endet dort die Schulpflicht. Man kann durchaus ein Jahr Pause machen bevor man in die nächst höhere Schulform wechselt und wird nicht dümmer dadurch. Toll erfasst! Schwänzen ist das übrigens auch nicht wirklich, auch wenn die Bild-Zeitung und ihr es so betitelt.

  21. @Herp

    Nochmal. Ich bin Nichtwähler und habe seit 2005 nicht mehr gewählt. Damals SPD, da ich Merkel nicht wollte und 1990 einmal die Grünen. Alles klar?

    Und ich setzte auf Kernkraft der IV-Generation und Kernfusion. Kohle reicht nur noch für ca. 200 Jahre.

    Dir ist schon klar, dass es bereits zahlreiche Länder gibt in denen eine CO2-Steuer erhoben wird.

    Dir ist schon klar, dass in Frankreich deshalb die Gelbwesten auf die Straße rennen und Randale machen. Ebenso in Stuttgart wegen der Fahrverbote?

    Wie gesagt, solche Leute werden dann auf den Plan treten, wenn die Grünen wie erwartet und vorhersehbar nicht abliefern. Bei den Gelbwesten gibt es Rechtsautonome, Linksautonome, Wutbürger und auch Moslems.

    Und glaubst Du allen Ernstes, dass die Grünen sich dort wehren können und nicht Opfer ihrer eigenen Politik werden? Hier in Bremer 4te sind die schon Opfer ihrer eigenen Politik geworden und ziehen weg.

  22. PS

    Und Herp, glaube ja nicht das ich in meinen Umfeld/ Bekanntenkreis keine Türken und Araber und Moslems hätte. Nur das sind jedenfalls solche, die das genauso sehen wie ich. Die sind teils noch konservativer und deutscher als ich.

    Mit Leuten die sich nicht integrieren wollen und Sozialeinwanderern (keine Kriegsflüchtlinge) wollen die auch nichts zu tun haben.

    Und ich kann ihnen auch sagen, dass Greta und FFF denen egal ist. Die haben eher Sorge um unser Sozialsystem, genau wie ich.

  23. PPS

    Und Greta und FFF sind nun mal ein einträgliches Geschäftsmodell für gewisse, „grüne“ Eliten. Die Energiewende ist ein Billioengeschäft.

  24. Und ich setzte auf Kernkraft der IV-Generation und Kernfusion. Kohle reicht nur noch für ca. 200 Jahre.

    In wie vielen Jahrzehnten ist diese Technik denn kommerziell einsetzbar? Diese Aussage bedeutet eigentlich nicht anderes als das Problem erstmal auf die lange Bank zu schieben. Die Realität wird sein, dass diese Technologien zu spät kommen und in den meisten Fällen nicht günstiger als Wind/Sonne sein werden.

    Dir ist schon klar, dass in Frankreich deshalb die Gelbwesten auf die Straße rennen und Randale machen. Ebenso in Stuttgart wegen der Fahrverbote?

    Das dürfte nur ein vorgeschobenes Thema sein. Wie schon gesagt, hast du dir Länder angeschaut in denen es schon seit Jahrzehnten eine CO2-Steuer gibt? Hierzulande hat es die CDU übrigens Ende der 80-er auch mal vorgeschlagen 😉

    Wie gesagt, solche Leute werden dann auf den Plan treten, wenn die Grünen wie erwartet und vorhersehbar nicht abliefern. Bei den Gelbwesten gibt es Rechtsautonome, Linksautonome, Wutbürger und auch Moslems.

    Wenn dumme Krawallmacher auf den Plan treten und meinen das Verhalten bringt ihrem Ansinnen mehr Gewicht, ok … dann verlassen wir eben den Pfad zivilisierten Verhaltens und huldigen den Stammtischparolen und gefühlten Wahrheiten.

    Und glaubst Du allen Ernstes, dass die Grünen sich dort wehren können und nicht Opfer ihrer eigenen Politik werden? Hier in Bremer 4te sind die schon Opfer ihrer eigenen Politik geworden und ziehen weg.

    Siehe oben. Du drohst praktisch Gewalt an und meinst das würde irgendwie als Folge grüner Regierungsarbeit herauskommen. Praktisch wie der Vorwurf an Frauen sich doch nicht so reizend zu kleiden. So ist es ja klar, warum sie sexuell belästigt werden. Mann soll also Angst vor einer grünen Regierung bekommen weil auf der anderen Seite Idioten das als Anlass für Gewaltaktionen sehen werden? Cool.

    Und ich kann ihnen auch sagen, dass Greta und FFF denen egal ist. Die haben eher Sorge um unser Sozialsystem, genau wie ich.

    Die tollste Sorge überhaupt. Als ob „die“ oder grüne Politik da irgendetwas jemandem wegnehmen würde. Das sind die tatsächlichen irrationalen Ängste, nicht die Sorge der Jugend über verfehlte Klimapolitik.

    Und Greta und FFF sind nun mal ein einträgliches Geschäftsmodell für gewisse, „grüne“ Eliten. Die Energiewende ist ein Billioengeschäft.

    Das Standardargument Geld zieht aber nicht so richtig wenn man sich anschaut wo das eigentlich Geld beim Thema Energie steckt, gelle? Ich finde es auch faszinierend, dass es beim Thema Braunkohle immer wieder auf die vielen Arbeitsplätze geht, die dann wegfallen würden, man aber mit keiner Wimper gezuckt hat ein Vielfaches an Arbeitsplätzen zu vernichten in dem man die Solarindustrie in Ostdeutschland abwürgt und jetzt etwas ähnliches der Windindustrie droht. Das legt die Vermutung nahe, dass es gar nicht um Arbeitsplätze geht, sondern um den Umsatz mit den Rohstoffen selbst.

    Wie auch immer. Dieser Vorwurf ist das was man außerhalb eurer Blase als Verschwörungstheorien bezeichnet. Die irrationale Angst, dass man dir die Butter vom Brot nimmt kommt noch dazu. Zusammengenommen ein wenig albern. Wie wäre es wenn dieses Blog mal wieder seinen Lesern erläutert, dass der Treibhauseffekt real ist. Die Zusammenhänge zwischen Temperatur und Meeresspiegel erklärt? Wie es sein kann, dass der Anstieg der CO2 Konzentration zu 100% menschengemacht ist? etc … oder falls ihr meint etwas anderes zu wissen, das entsprechend darlegt anstatt über Leute/Gruppierungen zu stänkern, vor denen ihr irgendwie Angst zu haben scheint. Na, wäre das was?

  25. @Herp

    Das mit der CO2-Steuer funktioniert nur in Ländern, die klein, reich sind, die Steuer nicht zu hoch und es kaum Arme gibt. Deshalb verweise ich auf Frankreich, wo das jetzt schon in die Hose gegangen ist

  26. PS

    Und ja auf die Grünen kommt dann Gewalt zu und die werden dann wie Opferlämmer rennen. Machen schon die Alt68er im Bremer 4tel.

  27. @SH

    Dir ist schon klar, dass es bereits zahlreiche Länder gibt in denen eine CO2-Steuer erhoben wird.

    Ja, in Deutschland seit fast 20 Jahren, unter dem Namen „Energiesteuer“. Es ist schon ein fieser Taschenspielertrick, jetzt das Gleiche nochmal durchzuziehen, und kaum jemand bemerkt den Schwindel.

  28. @SH

    Soso, also ist es die Angst vor Nazi Aufmärschen, die deine Furcht vor einer besseren Umweltpolitik nährt?

    Es ging um die AfD, die wären gegen die Grünen das kleinere Übel. Die Grünen sind weitaus rechter als selbst die AfD: Sie sind kriegslüsterner, rassistischer, sexistischer und sozial abgefuckter. Eine solche Entwicklung ist im Moment aber nicht abzusehen, mit „richtigen“ Nazis sowieso nicht.

    Zu hoffen wäre eine gewaltfreie Revolte gegen grünen Hokuspokus. Zu befürchten (und mE leider wahrscheinlicher) ist dass die Deutschen die sozialen Zumutungen der Grünen maulend wegstecken werden, ohne was dagegen zu tun.

    Du drohst praktisch Gewalt an und meinst das würde irgendwie als Folge grüner Regierungsarbeit herauskommen.

    Er droht nicht Gewalt an, sondern beschreibt seine Befürchtungen. Aber ich glaube er irrt sich, Deutsche sind obrigkeitshöriger als Franzosen. Aber gesellschaftliche Schräglagen würden wir unter den Grünn kriegen, das steht fest.

    Praktisch wie der Vorwurf an Frauen sich doch nicht so reizend zu kleiden.

    Was für ein schräger Vergleich. Sich zu kleiden wie man will ohne dafür belästigt zu werden ist ein Grundrecht. Machtausübung ist kein Grundrecht, und jede Gruppierung die an die Macht strebt muss mit Gegenwind rechnen. Je schlechter ihre Politik ist, umso stärker wird der Gegenwind ausfallen. Bei besonders unsozialen Maßnahmen geht es schnell ans Eingemachte, und dann ist es wieder Schluss mit der Macht. Dass man das erklären muss .. hier zeigt sich wieder die soziale Ignoranz der Ökos.

    Mann soll also Angst vor einer grünen Regierung bekommen weil auf der anderen Seite Idioten das als Anlass für Gewaltaktionen sehen werden? Cool.

    Es wird soziale Verwerfungen geben, ob die sich in Gewalt ausdrücken werden ist nicht gesagt. Das sollte jeder wisen, auch diejenigen die glauben selbst nicht von der unsozialen grünen Politik betroffen zu sein.

    Als ob „die“ oder grüne Politik da irgendetwas jemandem wegnehmen würde.

    Wie ignorant kann man sein? Die von den Grünen einhellig bejubelte „CO2-Steuer“ würde wie eine Mehrwertsteuererhöhung wirken: Alles würde teurer. Dann das Flugverbot, Reisen wird tteurer. Dazu kommt die wirtschaftliche Inkompetenz der Grünen, es wird dadurch zu Konjunktureinbrüchen kommen. Das führt wieder zu sinkenden Steuer- und Sozialeinnahmen, und das wiederum zu Kürzungen.

    die Sorge der Jugend über verfehlte Klimapolitik.

    Ob es ein Zwanzigstel Grad wärmer oder kälter wird ist nicht bemerkbar und folglich irrelevant. Das sollte der Jugend jemand mitteilen.

    Ich finde es auch faszinierend, dass es beim Thema Braunkohle immer wieder auf die vielen Arbeitsplätze geht, die dann wegfallen würden, man aber mit keiner Wimper gezuckt hat ein Vielfaches an Arbeitsplätzen zu vernichten in dem man die Solarindustrie in Ostdeutschland abwürgt und jetzt etwas ähnliches der Windindustrie droht

    Die grünen Medien haben es erfolgreich bewerkstelligt, diese Diskussion auf ein Nebengleis zu lenken. Es wird nur auf die vergleichsweise wenigen Arbeitsplätze in der Kohleindustrie geguckt, statt auf die Millionen die in der gesamten übrigen Volkswirtschaft durch überteuerten Ökostrom verlorengehen.

    Zu denen in der Kohle selbst ist zu sagen, dass sie volkswirtschaftlich profitabel sind. Die in den Ökobranchen sind dagegen ein volkswirtschaftliches Verlustgeschäft, das uns allen Wohlstand kostet.

  29. PS

    Furcht vor einer besseren Umweltpolitik

    Die Grünen und ihre Nachahmer in den anderen Parteien machen keine Umweltpolitik. Überhaupt wird in Deutschland seit über 20 Jahren kein Umweltschutz mehr betrieben. Die „Energiewende“ und alles was damit zusammenhängt nützt der Umwelt nicht. Es ist eine Umverteilung von Arm nach Reich verbunden mit einer gigantischen Ressourcenvergeudung. Die einzige Wirkung auf die Umwelt ist erhöhte Luftverschmutzung.

  30. @Michael Krüger:

    Das mit der CO2-Steuer funktioniert nur in Ländern, die klein, reich sind, die Steuer nicht zu hoch und es kaum Arme gibt. Deshalb verweise ich auf Frankreich, wo das jetzt schon in die Hose gegangen ist

    Nö, sie funktioniert in den Ländern, in denen es keine Mehrbelastung darstellt. Genau wie jede andere Steuer auch.

    Und ja auf die Grünen kommt dann Gewalt zu und die werden dann wie Opferlämmer rennen. Machen schon die Alt68er im Bremer 4tel.

    Herje … du meinst das wirklich ernst, gell? Alle Macht der Gewalt, was seid ihr doch für Revoluzzer.

    @anorak2:

    Ja, in Deutschland seit fast 20 Jahren, unter dem Namen „Energiesteuer“. Es ist schon ein fieser Taschenspielertrick, jetzt das Gleiche nochmal durchzuziehen, und kaum jemand bemerkt den Schwindel.

    Kannst ja mal ausrechen wie höchst unterschiedlich das pro Tonne CO2 für Art der Energie und Verwendungszweck gehandhabt wird. Dann reden wir nochmal darüber, ob das tatsächlich das Gleiche ist oder du hier mal wieder Unsinn erzählst.

    Es ging um die AfD, die wären gegen die Grünen das kleinere Übel.

    Wtf?

    Die Grünen sind weitaus rechter als selbst die AfD:

    Kompletter Realitätsverlust?

    Aber gesellschaftliche Schräglagen würden wir unter den Grünn kriegen, das steht fest.

    Dieser Satz ist super im Kontext, dass du sehr ausdauernd behauptest man könne die Zukunft nicht vorhersehen 😉

    Wie ignorant kann man sein? Die von den Grünen einhellig bejubelte „CO2-Steuer“ würde wie eine Mehrwertsteuererhöhung wirken: Alles würde teurer.

    Sicher nicht ignoranter als du. Einiges wird teurer, anderes wird günstiger. Das ist steuernde Wirkung einer solchen Steuer. Aber scheinbar kannst du irgendwie vorhersehen, dass es eine „oben drauf“ Steuer werden wird. Das klappt, aber andere Vorhersagen sind Unsinn … einfach großartig 😉

    Dazu kommt die wirtschaftliche Inkompetenz der Grünen, es wird dadurch zu Konjunktureinbrüchen kommen. Das führt wieder zu sinkenden Steuer- und Sozialeinnahmen, und das wiederum zu Kürzungen.

    Schau, deine Vorhersagen klappen doch ganz gut. Die Aussage „mehr CO2 sorgt für einen stärkeren Treibhauseffekt, wodurch sich die Wärmemenge des Systems Erde erhöht und entsprechend im Klima bemerkbar macht“ ist da ein wenig fundierter, aber wird als Unsinn abgetan. Wirklich einfach nur großartig.

    Ob es ein Zwanzigstel Grad wärmer oder kälter wird ist nicht bemerkbar und folglich irrelevant. Das sollte der Jugend jemand mitteilen.

    Wer redet denn von einem Zwanzigstel Grad? Vielleicht magst du es noch auf jede einzelne Person herunterrechnen? Bestimmt wird die Aussage damit noch besser 😉

    Die grünen Medien haben es erfolgreich bewerkstelligt, diese Diskussion auf ein Nebengleis zu lenken. Es wird nur auf die vergleichsweise wenigen Arbeitsplätze in der Kohleindustrie geguckt, statt auf die Millionen die in der gesamten übrigen Volkswirtschaft durch überteuerten Ökostrom verlorengehen.

    Ja, der Mythos von dem Verlust durch Umstieg auf Erneuerbare. Wenn doch nur alle externen Kosten bei den fossilen Energieträgern eingepreist wären. Wie könnte man das wohl bewerkstelligen? Ach ich weiß, eine CO2-Steuer vielleicht?

    Zu denen in der Kohle selbst ist zu sagen, dass sie volkswirtschaftlich profitabel sind. Die in den Ökobranchen sind dagegen ein volkswirtschaftliches Verlustgeschäft, das uns allen Wohlstand kostet.

    Nö, Kohle ist nicht profitabel, es wird stark subventioniert dadurch, dass die reine Herstellung von Kohlestrom nicht alle Kosten enthält. Wir vergesellschaftlichen die Kosten bei vielen Dingen ähnlich, bei anderen nicht. Wäre der Preis überall der tatsächliche Preis, würde sich die Art der Stromerzeugung und Nutzung von Energie allgemein von alleine in eine vernünftige Richtung ändern. So aber kommen anorak2s daher und meinen Kohlestrom sei profitabel.

    Die „Energiewende“ und alles was damit zusammenhängt nützt der Umwelt nicht. Es ist eine Umverteilung von Arm nach Reich verbunden mit einer gigantischen Ressourcenvergeudung. Die einzige Wirkung auf die Umwelt ist erhöhte Luftverschmutzung.

    Unsere Existenz wird nie der Umwelt nutzen. In deiner Welt muss es wirklich wild zugehen. Ich wiederhole meine Frage von oben: kompletter Realitätsverlust?

  31. @SH

    Die Grünen sind weitaus rechter als selbst die AfD:

    Kompletter Realitätsverlust?

    Du darfst nicht nur politisch korrekte Etiketten aufkleben, sondern gucken was wirklich drin ist.

    Die Grünen haben (teils zusammen mit der SPD)

    -- den ersten Angriffkrieg Deutschlands nach 1945 beschlossen
    -- mit HartzIV und der Absenkung des Rentenniveaus den größten Sozialabbau seit Gründung der BRD beschlossen
    -- Mit Legalisierung von befristeten Verträgen und Leiharbeit den größten Abbau von Arbeitnehmerrechten seit Gründung der BRD beschlossen
    -- Mit ihrer „Energiepolitik“ weitere Instrumente für Umverteilung von Unten nach Oben eingeführt, und planen weitere solche

    Die Grünen haben

    -- mit ihrem „Frauenstatut“ eine explizit sexistische (== geschlechterbevorzugende/diskriminierende) innere Verfassung
    -- mit ihren Gesetzesvorschlägen zur Geschlechterquotierung sehenden Auges mehrere Verfassungsgrundsätze einschl. Grundrechten gebrochen

    Die Grünen wollen
    -- auch weiterhin Kriegseinsätze als Mittel der Politik durchführen

    Alles das ist rechte Politik wie sie im Buche steht, rechter als alle vorangegangenen Bundesregierungen je waren. Die AfD will nichts davon, in einigen Punkten ist sie explizit dagegen und allein dadurch schon linker als die Grünen je waren. Ihre Vorstellungen der Sozialpolitik sind zwar teilweise auch atemberaubend neoliberal, aber um die Grünen recht zu überholen reicht es nicht.

    Das einzig Positive wofür sich die Grünen je eingesetzt haben war die Homo-Ehe, aber eingeführt wurde sie letztendlich durch Muttis Gewährenlassen. Die Grünen waren nicht federführend. Also ein Gummipunkt, aber die lange rote Liste macht er nicht wett.

    Kohle ist nicht profitabel, es wird stark subventioniert dadurch, dass die reine Herstellung von Kohlestrom nicht alle Kosten enthält.

    Den Trick kennick. Erst denkt man sich frei nach Bauchgefühl eine Abgabe aus die man gern hätte, stellt dann „überrascht“ fest dass es sie in der echten Welt nicht gibt, und nennt das dann „Subvention“. Nach der Methode kann man allem Subventionen andichten.

    Tatsächliche Subventionen sind entweder direkte Geld- oder Leistungsflüsse von der Allgemeinheit hin zur jeweiligen Aktivität, oder reale Kosten die der Allgemeinheit ohne Gegenleistung entstehen, die direkt der jeweiligen Aktivität zuzuordnen sind. Und das ideologiefrei bewertet, nicht nach Ökospinner-Maßstäben.

  32. @anorak2:

    Du darfst nicht nur politisch korrekte Etiketten aufkleben, sondern gucken was wirklich drin ist. [Auflistung]Alles das ist rechte Politik wie sie im Buche steht, rechter als alle vorangegangenen Bundesregierungen je waren. Die AfD will nichts davon, in einigen Punkten ist sie explizit dagegen und allein dadurch schon linker als die Grünen je waren.

    Alter Schwede … da ist jemand nun komplett neben der Spur. Diese Sicht auf die Welt erklärt so einige deiner anderen Aussagen. Ich wiederhole es nochmal … kompletter Realitätsverlust.

    Erst denkt man sich frei nach Bauchgefühl eine Abgabe aus die man gern hätte, stellt dann „überrascht“ fest dass es sie in der echten Welt nicht gibt, und nennt das dann „Subvention“

    Nope, hast es nicht verstanden.

    Ich versichere dir, da sind enorme reale Kosten für ziemlich viele Dinge in unserem Leben, die wir nicht in die Nutzung dieser Dinge einpreisen. Wie dem auch sei, du glaubst ja eh alles ist gut und nichts all zu schlimmes wird passieren (aber du weißt was passiert wenn die Grünen an der Macht wären) … in deiner Welt lebt es sich einerseits sorgenfrei was das Klima angeht und andererseits scheint es dich ziemlich grantig nach außen zu machen. Denk mal drüber nach etwas an diesem Realitätsverlust zu ändern und komme wieder zurück in unsere Welt in der eine grüne Partei ganz sicher nicht eine AfD rechts überholt … herje 😉

  33. @SH

    Ich fürchte du hast ein sehr verschobenes Bild von dir.

    Du hast wieder mal den Punkt nicht verstanden: Deine Formulierungen wie „Man lacht euch aus“, „Mindermeinung“ u.dgl. gehen davon aus, dass die Mehrheit per Definition Recht habe. Das ist grundsätzlich falsch und deshalb ein logisch unzulässiges Argument.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_populum

    Unfreiwillig selbstentlarvend wird dieses Nicht-Argument, wenn es von einem Öko kommt. Denn deine Ideologie befand sich selbst Jahrzehnte lang in der Minderheit.

  34. @SH #32

    [Auflistung]

    Det is ooch ne Methode, die Argumente durch einen Platzhalter zu ersetzen und dann auf keins davon einzugehen.

    Alter Schwede … da ist jemand nun komplett neben der Spur. Diese Sicht auf die Welt erklärt so einige deiner anderen Aussagen. Ich wiederhole es nochmal … kompletter Realitätsverlust.

    Und dann als einziges „Gegenargument“ die eigene Empörung und dass die Schlussfolgerung nicht zum vorgefassten Weltbild passt. Schwach, sehr schwach.

  35. Du hast wieder mal den Punkt nicht verstanden: Deine Formulierungen wie „Man lacht euch aus“, „Mindermeinung“ u.dgl. gehen davon aus, dass die Mehrheit per Definition Recht habe. Das ist grundsätzlich falsch und deshalb ein logisch unzulässiges Argument.

    Es ist kein Argument. Genau so wenig wie die Annahme, dass ihr die Klügeren seid, die „von der dominierend Dummheit gedisst“ wird.

    Das Auslachen bezieht sich nicht darauf, dass hier eine Mehrheit die Minderheit auslacht. Die meisten dürften gar nicht wissen, dass es eure Blase gibt oder was Wissenschaftler genau sagen. Es geht darum, dass ihr euch wie ein trotziger Schüler hinstellt und Dinge behauptet die eindeutig falsch sind und aus euch -- vielleicht auch wegen dieses Unverständnisses -- wundert, dass euch keiner glaubt, dass 1+1 doch 3 sein soll 😉

    Det is ooch ne Methode, die Argumente durch einen Platzhalter zu ersetzen und dann auf keins davon einzugehen.

    Warum sollte ich darauf eingehen? Es basiert alles auf deiner wirren Wahrnehmung der Welt. Nichts was ich sagen könnte kann dich von überzeugen. Ich kann auch irgendwelche wilden Dinge auflisten und es dann als dein argumentatives Versagen deuten, wenn du es ignorierst. Meinst du das ist effektiv? Beliebte Taktik von Skeptikern in Kommentarspalten übrigens.

    Und dann als einziges „Gegenargument“ die eigene Empörung und dass die Schlussfolgerung nicht zum vorgefassten Weltbild passt. Schwach, sehr schwach.

    Mein Weltbild ist flexibel, aber nicht flexibel genug um deines verstehen zu können. Das ist einfach nur noch abgefahren was du hier von dir lässt bezüglich politischer Gesinnung 😉

  36. @SH
    Du bist nicht im Geringsten bereit noch fähig, auf die Argumente von anorak2 im Detail einzugehen, sie ggfs. zu widerlegen, die die rechte Gesinnung der Grünen belegen. Stattdessen kommst Du mit trolligem Gehabe daher und tust als wärst Du der Weltflüsterer. Dir fehlt es absolut an Durchblick.

  37. @SH

    Warum sollte ich darauf eingehen?

    Das ist in Diskussionen so üblich.

    Es basiert alles auf deiner wirren Wahrnehmung der Welt.

    Meine angeblichen Irrtümer zu nennen und zu begründen wäre jetzt deine Aufgabe. Einfach nur das Gegenteil behaupten ohne jede Herleitung hat den Informationsgehalt von weißem Rauschen. Ich habe begründet.

  38. #35 Sebastian Herp 5. Juni 2019 13:54

    Warum sollte ich darauf eingehen?

    Warum sollte man über jedes hingehaltene Stöckchen springen? Hier handeln doch nicht Hunde.

    Oder soll nur über Unsinn geredet werden? Zu Tatsachen keine Diskussion (#205).

  39. @Krishna Gans:

    Du bist nicht im Geringsten bereit noch fähig, auf die Argumente von anorak2 im Detail einzugehen, sie ggfs. zu widerlegen, die die rechte Gesinnung der Grünen belegen.

    Das soll wohl ein Witz sein, oder?

    Stattdessen kommst Du mit trolligem Gehabe daher und tust als wärst Du der Weltflüsterer. Dir fehlt es absolut an Durchblick.

    Nope.

    @anorak2:

    Das ist in Diskussionen so üblich.

    Es ist in Diskussionen üblich irgendwelche wilden Thesen aufzustellen und das Gegenüber muss darauf eingehen weil sonst hat er/sie verloren? Mega … wie oft habt ihr dann bitte durch ein bloßes „alles Unsinn“ als Antwort verloren? 😉

    Meine angeblichen Irrtümer zu nennen und zu begründen wäre jetzt deine Aufgabe. Einfach nur das Gegenteil behaupten ohne jede Herleitung hat den Informationsgehalt von weißem Rauschen. Ich habe begründet.

    Ne, ist nicht meine Aufgabe. Begründet … klar doch. Alter Schwede.

    @Ebel:
    eben … dieses Stöckchen springen nervt. Man könnte diese Taktik auch Denial of Service nennen. Neben sich lustig machen und Ad Hominem der Standard in der „Skeptiker“ Blase 😉

  40. @SH

    Ne, ist nicht meine Aufgabe.

    Dann geh nach Hause und nerv nicht. Deine Postings erwärmen das Klima und verschwenden unser aller Zeit.

  41. #40 anorak2 6. Juni 2019 03:24

    Dann geh nach Hause und nerv nicht.

    Beherzige Deine Empfehlung für Dich und versuche nicht weiter Stöckckchen hinzuhalten.

    Manche Deiner Stöckchen sind so durchsichtig, daß auch reicht durchschnittliches Wissen zu haben um die Durchsichtigkeit zu erkennen. Wenn man das annehmen kann, braucht man auf das hingehaltene Stöckchen nicht zu reagieren.

  42. @Ebel

    versuche nicht weiter Stöckckchen hinzuhalten

    Ich habe eine Meinung geäußert, diese auf Nachfrage mit Fakten begründet und meinen Bewertungsmaßstab offengelegt. Alles das steht potenziell zur Diskussion. Das ist was man in Online-Foren macht, ich weiß nicht warum du dafür ein Schimpfwort erfinden musst.

    @SH hat zwar widersprochen, aber seine Gegenmeinung nicht begründet, sondern sich auf Sprüche wie „wirre Wahrnehmung“, „wilde Thesen“, „das soll wohl ein Witz sein“, „alter Schwede“ zurückgezogen. Sofern man ein „Argument“ erkennen kann, dann lautet es in etwa „Ich will mich nicht mit anderen Meinungen beschäftigen, weil die sowieso falsch sind“. Das ist dann wohl ein Zirkelschluss, allerdings auf dem Niveau eines Dreijährigen. Es ist keine Diskussion, es überzeugt niemanden, und ist Zeitverschwendung. Dass dir das gefällt überrascht mich allerdings nicht 🙂

  43. Schöner Artikel zu Greta. Also ich mag die junge Dame sehr und hoffe, dass sie den Menschen weiterhin die Augen öffnet und politisch noch viel erreicht. Wirklich toll, dass Ihr hier über sie berichtet. Weiter so Greta! Die Welt braucht Menschen wie Dich!! Grüße, Ingo

Schreibe einen Kommentar