Gretas Lynchmob. Das wahre Gesicht von Fridays for Future!

10. April 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

hqdefault

Fridays for Future. Das wahre Gesicht. Gewalt und Hass. Kritische, „sog. rechte“ Journalisten werden abgedrängt, angeprangert und müssen die Demo auf Anweisung der Polizei verlassen, damit es zu keinen Ausschreitungen von Linken kommt. Mitdemonstranten wird durch „Ordner“ ein Redeverbot erteilt, wenn der Versuch eines Interviews unternommen wird.

Nikolai Nerling war Lehrer in Berlin, ist derzeit suspendiert und gilt bei indymedia.org/ Antifa als Reichsbürger und Nazi und steht dort auf einer Fahndungsliste. Sein Vater ist Kommunist und noch heute im VVN-BdA. Rückblickend auf die Jahre im Elternhaus und noch während des Studiums bezeichnet sich Nerling selbst als „Zecke“ mit schulterlangen Haaren und Hasch rauchend. In neun Jahren hat er an drei Berliner Schulen gearbeitet. Die Schüler, schon damals viele Migranten, habe er allerdings nie als Bedrohung empfunden, sagt Nerling. Bei youtube tritt er derzeit als „Volkslehrer“ auf, um damit provokant kritische Themen anzusprechen.

Video eingebettet aus youtube.

UPDATE 11.04.2019: Auch sehenswert, eine 451-Grad-Reportage mit Interviews. In welche Klasse gehen Sie denn? …

Video eingebettet aus youtube.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Derweil lässt Karl Lauterbach von den Spezialdemokraten die Katze aus dem Sack.
    Natürlich lässt unsere Verfassung das alles zu. Genau wie im dritten Reich.

  2. @Krüger
    Bitte Wording anpassen. Wenn sowas passiert ist es ein Aufmarsch, keine Demonstration.

  3. Hmm.. wenn ich mir verschiedene Diskussionen, Debatten oder Wortgefechte anschaue, dann komme ich zu dem Schluss, dass die Klimaretter die Position der katholischen Kirch vor 400 Jahren einnehmen. Geprägt durch Unwissenheit und Dogmatismus sehen sie sich über alles erhaben.
    Das zur Zeit liebste Argument..“ Dann geht doch AfD“ wählen. Ich habe den Eindruck, dass alles was zur Zeit der Aufklärung geschaffen wurde, die Redefreiheit, die Freiheit der eigenen Meinung usw. den Göttern Klimaschutz und Umwelt geopfert wird.

    Hier im Forum habe ich eine Diskussion über die Klimaerwärmung gelesen. Eine Person zog mit einem doch schon betagten Buch eines Metrologen ins Feld. Erklärte dieses und jenes, nahm sehr stark vereinfachte Beispiele zur Hand um seine Position darzustellen. Die andere Person hielt mit anderen Argumenten dagegen. Das ganze über 259 Einträge, aber es hatte nicht einmal bis zu den ersten 35 Einträgen gedauert, bis der Klimaerwärmungsexperte sich zu Beschimpfungen hinreißen lies.

  4. Das erste Video sollte man sich echt ansehen. Da meint jemand, Wood habe den Treibhauseffekt widerlegt und die BRD ist seit 1946 fremd bestimmt. Und dann geht er mit Kamera zu einer Demo und macht sich über die angebliche Unwissenheit der Demonstranten lustig und beklagt Denkverbote. Und am Ende deklariert man mit Hilfe von Rangeleien am Rande der Demonstration die ganze Demo zu einem Lynchmob, also einer Menge von Leuten, die jemand anderen töten wollen (a crowd of people who kill or try to kill (someone) illegally as a punishment).

  5. @Marvin

    Deshalb habe ich es eingestellt Um zu zeigen, dass es bei Gretas Anhängern keine Meinungsfreiheit gibt. Selbst solche Leute darf man bei einer Demo nicht ausschließen, da das einfach gegen Grundrechte verstößt. Vermutlich hat Herr Nerling einen Knacks wegbekommen, durch sein Elternhaus. Das rechtfertigt aber nicht das Verhalten der Antifa und Konsorten, die sich als Ordner bei der Demo aufspielen mit Knopf im Ohr und Zettel an die Kinder verteilen mit Fragen, die die ablesen sollen, wenn Skeptiker kommen.

Schreibe einen Kommentar