Hackerangriff! Politiker, Promis und Klimaforscher bangen um ihre Daten!

4. Januar 2019 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Politik

hackerHacker haben per Twitter Daten von Bundestagsabgeordneten fast aller Parteien veröffentlicht. Betroffen sind auch die Kanzlerin, der Bundespräsident, Künstler und andere Prominente.

Unbekannte Hacker haben persönliche Daten und Dokumente von hunderten deutschen Politikern, Promis und Journalisten im Internet veröffentlicht. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist betroffen und der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD), sowie der Ausßenminister Heiko Maas (SPD).

Wer für den Hack verantwortlich ist und mit welcher Absicht die Daten veröffentlicht wurden, ist noch unklar. Betroffen seien nach Informationen des RBB, mit Ausnahme der AfD, alle Parteien im Bundestag: CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke und die FDP. Den Ermittlern zufolge waren Profis am Werk.

Veröffentlicht wurden vor allem Kontaktdaten wie Handynummern und Adressen von Politikern aus dem Bundestag und zum Teil auch aus der Landespolitik. Aber auch Mail- und Chat-Verläufe sind dabei. Die Verbreitung über einen Twitteraccount begann bereits ab dem 1. Dezember in einer Art Adventskalender, bei dem täglich per Tweet neue Links zu verschiedenen Dateien gepostet wurden.

Der „Bild“-Zeitung zufolge sind Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, die Moderatoren Jan Böhmermann und Christian Ehring, Bands und Künstler wie der Deutsch-Rapper Marteria und die Band K.I.Z, sowie Journalisten von ARD und ZDF betroffen. Auch der Komödiant Oliver Welke und der Schauspieler Til Schweiger gehören zu den Betroffenen. Auch dem Chef der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Jürgen Resch, ist ein Enthüllungslink gewidmet. Der „Bild“-Zeitung zufolge kamen die Angreifer unter anderem bei Grünen-Chef Robert Habeck, SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel an besonders viele sensible Daten. Besonders betroffen ist Grünen-Politiker Robert Habeck. Mehrere Chatverläufe zeigen Gespräche von Habeck mit seiner Frau und seinen Kindern.

Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass sich die Hacker möglicherweise Zugang über das E-Mail-Programm Outlook verschafften, schrieb die „Bild“-Zeitung.

Ex-Klimaforscher Hartmut Graßl im Interview mit Stefan Raab, der nicht wusste, wen er da vor sich hat. Herr Graßl bangt schon lange um seine Daten. Möglicherweise steht ein neues Climategate 2.0 vor der Tür, da auch die Grünen ausspioniert wurden und Klimafolgenforscher wie John Schellnhuber und Stefan Rahmstorf engen Kontakt zu den Grünen pflegen.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

85 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Auch Til Schweiger ist mit dabei:

    https://onlinemarketing.de/wp-content/uploads/2019/01/der-adventskalender-mit-sensiblen-daten-bei-twitter-1.jpg

    Die Daten scheinen aber inzwischen alle schnell auf Twitter gelöscht worden zu sein.

  2. au man, jetzt auch noch der gute Klima-Til

  3. Grüne stellen nach Hackerangriff Strafanzeige

    Der Parteivorsitzende Robert Habeck gilt als Hauptbetroffener. Er wehrt sich nun juristisch – genauso wie die Parlamentarische Geschäftsführerin Britta Haßelmann.

    Berlin

    Führende Politiker der Grünen haben wegen der Veröffentlichung ihrer Daten Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Ein Parteisprecher sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), der Parteivorsitzende Robert Habeck habe dies getan.

    Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Bundestagsfraktion, Britta Haßelmann, sagte dem RND mit Blick auf den Hackerangriff: „Das ist ein massiver Eingriff in demokratische Grundrechte, Persönlichkeitsrechte und die Meinungsfreiheit und ein weiterer Versuch, unsere Demokratie zu destabilisieren. Ich habe Strafanzeige erstellt und rate das allen Betroffenen.“ Sie fügte hinzu: „Wir werden uns davon in unserer Arbeit nicht einschüchtern lassen.“ Haßelmann ermahnte die Sicherheitsbehörden zudem, den Angriff umfassend und schnell aufzuklären, und betonte: „Wir werden die IT-Sicherheit so schnell wie möglich zum Thema in den zuständigen Gremien im Bundestag machen.“

    Also ich hatte sowas erwartet. Wer nichts zu verbergen hat, den juckt sowas auch nicht. Wenn man in der schmutzigen Wäsche der Grünen gräbt, dann verstehen die absolut null Spaß. Da scheint es ja einiges zu verheimlichen sein?

  4. Wurde inzwischen alles schnellstens gelöscht:

    Jürgen Resch (Bundesgeschäftsführer Umwelthilfe) – bit.ly/2Au7xAr

    Das 24. Türchen: CDU/CSU – bit.ly/2BEghU6

    Das 23. Türchen: SPD – bit.ly/2BAoZmo

    Das 22. Türchen: Die Grünen – bit.ly/2T7KKRM

    Das 21. Türchen: Die Linke – bit.ly/2T74Ift

    Das 20. Türchen: FDP – bit.ly/2CpAJJU

    Das 19. Türchen: Gronkh – bit.ly/2V0zoR0

    Das 18. Türchen: Youtuber „RayRoentgen“ – bit.ly/2A5WblH

    Das 17. Türchen: Youtuber „Sallyisg4y“ – bit.ly/2SdNHzS

    Das 16. Türchen: Sido – bit.ly/2A4e9VJ

    Das 14. Türchen: Nico Semsrott – bit.ly/2SIInV2

    Das 13. Türchen: Youtuber „Kurzgesagt – In a Nutshell“ – bit.ly/2rydqr4

    Das 12. Türchen: Rayk Anders – bit.ly/2C7myJk

    Das 11. Türchen: LeFloid – bit.ly/2GlHArM

    Das 10. Türchen: Marteria -bit.ly/2Efbbkl

    Das 9. Türchen: Jäger&Sammler – bit.ly/2rujOji

    Das 8. Türchen: Til Schweiger – bit.ly/2UqLYJ7

    Das 7. Türchen: Casper – bit.ly/2Uo6cDj

    Das 6. Türchen: Suzie Grime – bit.ly/2QgHeYk

    Das 5. Türchen: Martin Lejeune – bit.ly/2G1mD5B

    Das 4. Türchen: GEZ-finanzierter YouTuber – bit.ly/2zGQ7A7

    Das 3. Türchen: Es geht ebenfalls an einen sehr nervigen „Satiriker“ – bit.ly/2Q6WTJs

    Das 2. Türchen: Heute geht es um finanzierte Anstalten – bit.ly/2AIFc8y

    Das 1. Türchen: Es geht an einen ganz bestimmten lieben Moderatoren den jeder kennt: bit.ly/2FPLUzv

  5. PS

    https://archive.vn/hZFTV

  6. Herr Habeck hat anscheinend alles ins Netz gestellt, was man sich so als Datenklauer wünscht. Personalausweise der ganzen Familie, Kreditkarten, Rechnungen, Chatverläufe, Adressen, Telefonnummern, etc..

    Ist inzwischen im ganzen Netz irgendwo zwischengespeichert.

  7. PS

    Samt der Bestellungen seiner Frau bei Amazon (Holzzahnbürsten, Glasstrohhalme, etc.) und beim Bio-Onlineshop mit Lieferdienst (Gemüse und Obst).

  8. Bin mir nicht so ganz klar darüber, was der Artikel jetzt hier soll, insbesondere die teilweise Veröffentlichung dieser Daten.

  9. @ KG #8 na ja -- hier wurde/wird u.a. über CO2-Wahn, Dieselfahrverbote und die zugehörigen wissenschaftlichen sowie politischen Prozesse diskutiert.
    Das Zitat von MK#3 finde ich vielsagend: „Haßelmann ermahnte die Sicherheitsbehörden zudem, den Angriff umfassend und schnell aufzuklären, und betonte: „Wir werden die IT-Sicherheit so schnell wie möglich zum Thema in den zuständigen Gremien im Bundestag machen.“
    Tja -- die Verantwortlichen der IT-Sicherheit in die Pflicht nehmen…
    Zu der politischen Dimension des Datenverlusts erklärt Patrick Breyer, Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Europawahl:

    Der grob fahrlässige Umgang diverser Politiker mit telefonischen und elektronischen Kontakten kann nicht nur hohe Funktionsträger erpressbar machen, sondern bringt auch ihr persönliches Umfeld und ihre Informanten in Gefahr. Dass selbst prominente Bundespolitiker und ‚Netzpolitiker‘ ihre Gesprächspartner großen US-amerikanischen Digitalkonzernen wie Google, Facebook oder Twitter ausliefern, ist unverantwortlich…

  10. @Krishna

    Ich dachte mir ich greife der medialen Aufregung, die gerade konstruiert wird, vorab auf.

    Ich habe das Material heute gesichtet und muss sagen, alles Nonsens. Ob nun Frau Habeck Zahnbürsten aus Holz und Strohhalme aus Glas bei Amazon bestellt, oder im Bio-Onlineshop ihr Gemüse.

    Vielmehr ist da nicht zu lesen. Ich denke die Adressen und Telefonnummern sind eh im weiteren Umfeld bekannt.

    Gerade ist der „Skandal“ aber an 1. Stelle in der Berichterstattung gerückt. Und Grüne und Linke regen sich besonders auf. Der Täter ist auch schon ausgemacht, im rechten Spektrum.

    Ich würde auf Russen, Chinesen, oder Nordkorea tippen.

  11. Und nicht zu vergessen, die Grünen fordern SmartGrid und intelligente Stromnetze und die Vernetzung, für die Energiewende, gehen aber mit Daten besonders sorglos im Netz um. CDU und CSU haben sich über den Hack auch nicht besonders aufgeregt.

  12. Intelligente Stromnetze, gefordert von den Grünen, da stellt sich mir die Frage, wessen IQ höher ist., denn bei den Grünen ist der eher im unteren 2-stelligen Bereich zu verorten, sollen die Netze den Grünen etwa das Denken abnehmen ??
    😀

  13. MK #11 „smartgrid“ Thema hier seit 2011 endend 2016 :- Immer noch lesenswert P. Heller 2011 Inseln der Stabilität

  14. Ich dachte auch in den Mails der Grünen findet sich was zum Klimawandel und heißen Sommer. Aber Fehlanzeige, ich habe dazu bei der Sichtung nichts gefunden. Nur zu Wahlergebnissen, etc.. Sommerfeste, Einladungen, Einkäufe, Smalltalk. Das scheint alles viel wichtiger zu sein, als das Klima.

    Und sowas gelangt dann in den Medien zum Aufmacher Nr. 1

    Vor 1-2 Jahren hatte Linksunten die Adressen der AfD-Politiker veröffentlicht, dass war den Medien nur eine Randnotiz wert.

    Herr Limburg war dort auch verzeichnet. Das Material hatte ich auch gesichtet.

    Ich glaube auch nicht an einen, oder mehrere rechte Hacker. Solche Hacker gibt es in Deutschland nicht. Zudem steckt da viel, viel Arbeit drin. Kann einer, oder eine Hand voll von Personen gar nicht leisten. Die haben sogar die Telefonnummern per Anruf überprüft und alles fein säuberlich in Listen aufgearbeitet.

    Und den Sicherheitsdiensten in Deutschland fällt erst nach über 1. Monat auf, dass das getwittert wurde? Bei über 10.000 Followern. Peinlich.

  15. Die Inhaber der geklauten Daten tun mir wirklich nicht leid. Wer ständig Aufforderungen an seine Bürger verbreitet, tut dies, tut jenes, lasst das, kauft nicht…usw. soll jetzt einmal seine eigene auße racht gelssene Sorgfaltspflicht betrachten. Die Kanzlerin ist ja schon einmal mit gehäcktem Smartphone aufgefallen. Nichts gelernt. Die Aufregung ist deswegen so groß, weil ja ein paar Leichen im Keller gefunden werden könnten. Bei den Tätern tippe ich auf non profit „politische Influenzer“. Also ein Geheimdienst mit ohnehin gut bezahltem Personal. Tja wer könnte da ein Interesse haben? Eventuell ein Präsident der gut deutsch spricht und Geheimdienst gelernt hat?

  16. @KR

    Das sind halt Leute, die gegen alle Sicherheitshinweise alles anklicken und öffnen, auch in Mails von Unbekannt. Und den PC nicht richtig gegen Trojaner schützen. Und das als Politiker in höchsten Positionen. Ich nenne sowas Dummheit. Zumal die Grünen, wie Frau Baerbock intelligente Stromnetze propagieren, also alles vernetzen wollen. Jetzt ist aber das Geschrei groß. Wegen Nonsens.

    Die haben u.a. sogar ihre Personalausweise und Kreditkarten per Foto ins Netz gestellt, dass wurde dann abgefischt. Und benutzen Kreditkarten mit Funktechnik. Alles super vernetzt.

  17. Frau Barbock schreibt auf ihrer Homepage:

    Die vielen, dezentralen Anlagen werden über ein leistungsfähiges Stromnetz miteinander verbunden, das den Strom schnell und effizient vom Erzeugungs- zum Verbrauchsort transportiert. Strombedarf und Stromerzeugung werden so über eine intelligente Steuerung jederzeit und an jedem Ort zielsicher aufeinander abgestimmt. So wird die Stromversorgung der Zukunft aussehen.

    Die Hacker freuen sich jetzt schon, wenn jede Milchkanne per W-Lan mit den Netz intelligent verbunden wird.

  18. Herr Krüger,

    Frau Barbock hat in Ihrer Bewertung völlig Recht.

    Eine intelligente Energiesteuerung wird zudem völlig unabhängig von der Frage kommen wie Strom erzeugt wird! Ihr Einwand kann ist folglich völlig ungeeignet um EE zu diskreditieren.

    Gestern sah ich einen Bericht in Norwegen. Dort lacht man über Ewiggestrige wie Sie.

    Die norwegische Haupttsadt Oslo hat ein neues Baugesetz verabschiedet. Zukünftig müssen dort alle Neubauten Plusenergiehausstandard erfüllen! Die norwegische Hauptstadt Oslo strebt Energieautonomie an. Und das ohne Strom aus Wasserkraft aus dem ländlichen Stadtumfeld!

    Herr Krüger, Sie sind ein Ewiggestriger was unsere Energieversorgung und Energieerzeugung angeht. Sie sind längst von der Realität überholt worden. Aber gehen Sie ruhig rasch in den Keller und holen Sie Ihre Eierbriketts hoch um Ihren Ofen zu stochern! Ach nein, ich vergaß, Sie heizen ja mit alten Glühlampen, sog. „Heatballs“ (damit haben Sie doch vor wenigen Jahren noch geprahlt). Also ich heize mein Haus lieber ökologisch, regenerativ und wirtschaftlich und mit dem ersparten Geld verreise ich (auch ökologisch). Aber wenn es Ihr Hobby ist mit Strom zu heizen und Ihr Geld dafür herauszuschmeißen so kann auch ich Ihnen da nicht helfen…!

  19. @TS #18

    Eine intelligente Energiesteuerung wird zudem völlig unabhängig von der Frage kommen wie Strom erzeugt wird!

    Ökos fordern das als vermeintliche Reparatur der Systemfehler ihrer wetterabhängigen Erzeuger. Aber ohne Ahnung vom Thema, das ist nur Handwaving „Mit HaiTeck geht das alles“ ohne selbst zu verstehen was sie eigentlich fordern.

    Die norwegische Hauptstadt Oslo strebt Energieautonomie an.

    Wenn andere die gleichen Fehler machen wie wir, werden sie dadurch nicht richtig. Auch in Norwegen gibt es Ökodeppen, die den selben Missverständnissen aufsitzen wie die hiesigen. ZB ist „Energie-Autonomie“ ein völlig sinnloses Ziel, sowohl für ein Land wie auch für eine Region wie für eine Stadt.

  20. @Thorsten

    Ich freue mich jetzt schon, wenn ich mich über jedes E-Auto per SmartGrid ins Stromnetz einhacken kann, oder über jede Milchkanne/ Kleinkraftwerk per W-Lan. Geht heute schon:

    Vor allem, wenn Grüne für Netzsicherheit sorgen. 😉

  21. @Thorsten

    Und in Norwegen werden selbst die Gehwege mit konventionellen Kraftstoffen beheizt. 😉

  22. Leaked data ist immer sehr aufschlussreich. Wie bei Wikileaks.
    Die Grünen interessiert das Klima nicht.
    Die arabischen Despoten kratz Israel auch nicht im Geringsten (ganz im Gegensatz zum Iran, vor dem jeder in der Region Schiss hat).
    Kampagnen und private Meinung unterscheiden sich doch sehr.

  23. Anorak, Krüger,

    das worüber Sie heute noch diskutieren wird in 15-20 Jahren Realität sein.

    Wir haben ein europäisches/internationales Stromverbundsystem. Dies verbunden mit Dezentralität, Energietransfer über Gleichstromtrassen, Stromspeichersysteme, intelligente Stromentnahme (z.B. Betanken von E-Fahrzeugen in der Nacht durch überschüssigen Strom aus EE), u.v.m. werden Ihre aufgemalten Probleme schneller lösen als Sie denken.

    Sollen die Menschen in Oslo doch ihre Bürgersteige beheizen. Wenn dies regenerativ erfolgt ist das doch o.k.. Nach meiner Kenntnis erfolgt die Beheizung überwiegend durch Erdwärme und durch die Höherlegung warmer Abwasserleitungen unter die Bürgersteige. Beheizte Bürgersteige ändern nichts an der angestrebten Energieautonomie der Stadt Oslo in den nächsten 10 -- 15 Jahren.

    Ihre Behauptung Norwegen beheize die Bürgersteige mit konventionellem Strom ist daher so nicht richtig. Norwegen deckt bereits heute 98 % des verbrauchten Stromes regenerativ, eine 100 % regenerative Energieversorgung wird in Norwegen in Kürze erreicht. In einem Punkt gebe ich Ihnen Recht. Die Ölförderung Norwegens für den Export in andere Länder ist nicht glaubwürdig.

  24. @TS #23

    Dies verbunden mit Dezentralität, Energietransfer über Gleichstromtrassen, Stromspeichersysteme, intelligente Stromentnahme (z.B. Betanken von E-Fahrzeugen in der Nacht durch überschüssigen Strom aus EE), u.v.m. werden Ihre aufgemalten Probleme schneller lösen als Sie denken.

    Du hast den Punkt nicht verstanden. Das sind „Lösungen“ für ein Problem, das es ohne die „Energiewende“ gar nicht gäbe. Man kann beides einfach weglassen, Problem gelöst und auch sonst kein Nachteil.

    Außerdem möchte ich doch nochmal betonen, dass ihr Ökos nicht wirklich eine Lösung für euer hausgemachtes Problem habt. Das sind nur bedeutungslos Sprechblasen, die bedeuten „Wir wünschen uns mal was zu Weihnachten, technisch umsetzen und bezahlen sollen das mal andere Leute. Wie genau wissen wir auch nicht, das geht in unser kleines Köpfchen nicht rein.“ So die Zusammenfassung des Gesülzes von Göring-Eckard und Baerbock.

  25. @Sehpferd:

    Leute wie Sie haben vor 15-20 Jahren schon den gleichen Unsinn verzapft, den Sie heute für die Zeit in 15-20 Jahren prognostizieren. Und was ist seit dem passiert, ausser dass man immense Ressoucen für völlig nutzlose Zufallsstromerzeuger verschwendet hat? Richtig: Nix.

    Darf ich mal eine Prognose abgeben? In 15-20 Jahren wird man anfangen die WKA und PVA in großem Stil wegen Sinnlosigkeit wegzureissen, und die Betreiber, die damit Jahrzehntelang Diebstahl betrieben haben werden sich mit der Entsorgungsproblematik der millionen Tonnen Elektroschrott an die Politik wenden, die dann freudestrahlend wieder Steuergelder verteilen wird.

    Bei dem Beispiel Norwegen muss ich ja auch immer lachen. Offensichtlich scheint es ganz toll für’s Klima zu sein, wenn das norwegische Öl und Gas nicht in Norwegen verbrannt sondern mit Tankern um die halbe Welt gefahren wird, um dann dort verbrannt zu werden.

    Da schließt sich dann auch der Kreis zur deutschen Energiewende: Ausser völlig hirnloser Symbolpolitik steckt da rein gar nichts dahinter. Nun ja, wer es sich leisten kann. Mal ganz abgesehen davon, dass der norwegische Weg halt auch nur in Norwegen funktioniert.

  26. Klingt nach einem Fanboy von Franz Alt, verbunden mit schlechten schulischen Leistungen in Physik.

  27. @anorak:

    Das sind nur bedeutungslos Sprechblasen, die bedeuten „Wir wünschen uns mal was zu Weihnachten, technisch umsetzen und bezahlen sollen das mal andere Leute. Wie genau wissen wir auch nicht, das geht in unser kleines Köpfchen nicht rein.“

    Exakt. Das passt dann übrigens auch wieder gut zum aktuelle Geheule über IT-Sicherheit:

    Ideen haben sie selbst keine, und sobald jemand anders eine Idee hat, wird sie von der Politik -- ganz vorne dabei immer die Grünen -- sofort dermaßen torpediert, dass sie zur Totgeburt wird. So war das auch vor 30 Jahren, als man angefangen hat die Internet-Infrastruktur aufzubauen. Die Grünen wollten sofort alles verbieten, inkl. PCs und Modems. Und jetzt jammern sie, weil sie ihre Kommunikation nur über amerikanische Konzerne durchführen können.

    Kommt davon wenn man Idioten wählt. Aber das ist halt Deutschland.

  28. Anorak,

    ja, Gleichstromtrassen sind AUCH eine Folge vom Ausbau der EE.

    Durch den Rückbau konventioneller Kraftwerke und als Folge von Dezentralität können aber andere Überlandleitungen rückgebaut werden, da sie überflüssig sind!

    Bezüglich Norwegen habe ich meine Meinung gesagt. Tatsache ist dass sich Norwegen zeitnah zu über 100 % mit Hilfe Erneuerbarer Energien versorgen wird. Die ZUSÄTZLICHE Produktion von norwegischem Erdgas und Erdöl sind in der Tat inkonsequent. Deren Förderung hat jedoch alleine wirtschaftliche Gründe zwecks Exporteinnahmen. Notwendig für die Energieversorgung Norwegens sind Öl und Gas nicht! Der Export von Öl und Gas aus Norwegen kann dann jedoch sinnvoll sin, wenn Förderung und Transport dieser Rohstoffe in Norwegen weniger Umweltschäden verursachen als die Förderung von Öl aus Saudi Arabien oder Erdgas aus Russland. Dies vermag ich nicht zu beurteilen. Es kann auch insofern Sinn machen als die EU dadurch weniger erpressbar von politisch labilen und undemokratischen Ländern wie Saudi Arabien und Russland wird.

    Herr Hermann, nein ich bin kein Anhänger von Franz Alt! Wie wäre es mit Sachlichkeit statt Polemik und Beleidigung?

    Alfonzo,

    ich gehe mit Ihnen jede Wette ein dass der Anteil EE weiter rasant zunehmen, der Anteil von Kohlestrom und Strom aus Kernkraftwerken weiter rasant abnehmen wird. Dies wird erfolgen ohne dass die Lichter ausgehen oder die Strompreise explodieren!

    Das wird unabhängig von den Grünen in diese Richtung vorangehen, zu deren Wähler ich mich im übrigen entgegen Ihrer Vermutung nicht zähle!

    Leute wie Krüger, Anorak, Alfonzo und Herrman werden von der Wirklichkeit eingeholt werden, bzw. wurden es tlw. bereits!

  29. Herr Hermann, nein ich bin kein Anhänger von Franz Alt! Wie wäre es mit Sachlichkeit statt Polemik und Beleidigung?

    Beleidigung wenn man mit F. Alt in Verbindung gebracht wird ?? Hört, hört !! 😀

  30. Herr Gans,

    nein, Beleidigung war der Satzteil nach dem Komma!

    Es ist schon befremdlich wenn eine andere Meinung nicht mit Sachlichkeit sondern reflexartig mit Franz Alt, den Grünen und schlechten Schulnoten in Verbindung gebracht wird. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Sachargumenten?

  31. Kein Anhänger von Franz Alt, aber die selben Phrasen.
    Lustig.
    Ich habe so Spinner reihenweise in der Verwandtschaft, wo man mit Physik gar nicht erst anfangen braucht. Dazu die ganzen Begleiterscheinungen wie Homöopathie und alternative Ernährungsformen. Letztlich bleibt bei Bildungsversagern mit Sendungsbewusstsein nur Polemik.

  32. @Thorsten #28

    ich gehe mit Ihnen jede Wette ein dass der Anteil EE weiter rasant zunehmen, der Anteil von Kohlestrom und Strom aus Kernkraftwerken weiter rasant abnehmen wird. Dies wird erfolgen ohne dass die Lichter ausgehen oder die Strompreise explodieren!

    Zum Einen, die Explosion der Kosten ist bereits erfolgt, und ohne Kohle oder KKW wird es mit den EE nichts, solange beide weiter als Absicherung laufen müssen, die sowieso sinnlose CO2 Einsparung ist gleich NULL, wobei noch hinzu gefügt werden muß, dass WKA dank ihrer Herstellung (Zement, Stahl, Turbine, Getriebe etc) auch einen ordentlichen CO2 Footprint haben.

  33. Okay. Sachargumente. Wie hebelt Sehpferd das Kirchhoffsche Gesetz aus, wenn der regenerative Strom mit der dritten Potenz der Windgeschwindigkeit ins Netz drückt?

  34. @Sehpferd:

    Notwendig für die Energieversorgung Norwegens sind Öl und Gas nicht!

    Doch, sind sie unter’m Strich, weil auch in Norwegen (noch) hauptsächlich Verbrennermotoren in Autos verbaut sind. Woher kommt denn das Öl dafür? Norwegen hat mehr Ressourcen an Rohstoffen als sie verbrauchen. Und der Rest wird verkauft, die Erlöse gehen in den Staatsfonds, der es erlaubt dafür anderweitig die Kosten für die Bevölkerung zu erhöhen, bspw. indem man versucht E-Autos durchzudrücken.

    Auf gut deutsch gesagt passiert da folgendes: Man erkauft sich eine Emmissionsfreie (will heissen: Abgasfreie) Innenstadt dadurch, dass in Afrika, Südamerika und Asien alle im Smog ersticken. Was das für die globale CO2-Bilanz bedeutet, scheinen Sie ja schon verstanden zu haben. Ist das wirklich ein Modell, das jedes Land der Welt umsetzen sollte? Wozu führt das dann? Sie können nicht 4cm um die Ecke denken, sorry.

    Das Beispiel Norwegen ist nichts anderes als die Arabischen Emirate: Die verbrauchen auch weniger als sie produzieren. und haben Gesetze, die den Emmissionsausstoß und vor allem den Feststoffausstoss reduzieren sollen. Müssen ja alles Paradebeispiele für den Kampf gegen den Klimawandel sein.

  35. @Thorsten

    Norwegen lebt von Öl und Gas und kann sich deshalb Spielerreien wie Plusenergiehausstandard und beheizte Gehwege leisten. Z.B. in Tromso. Die werden nicht mit Geothermie beheizt.

    Und in Sachen IT-Sicherheit sind die Grünen seit 30 Jahren ganz vorne:

    Dunkelflaute gibt es laut Toni Hofreiter nicht, das ist gutachterlich belegt und Annalena Baerbock meint das Stromnetz fungiert als Stromspeicher. Und die Kanzlerin will die Kohleabschaltung jetzt forcieren! Wie gesagt, der Anteil der EE in strommix wächst immer langsamer trotz massiven Ausbaus der EE. Über 50% wird man schwer kommen, ohne Speicher.

  36. Nicht rumheulen, Sehpferd. Wer zuerst austeilt, muss einstecken können. Ewiggestriger.

  37. Wir wollen doch mal festhalten, dass dieser Thorsten, auch bekannt als Thorsten Seifert und diversen anderen Pseudoidentitäten hier eigentlich gesperrt ist, aber die Sprechblasen seiner Hochglanzprospekte und sich für so bedeutungsvoll hält, dass er sich alles Mögliche einfallen läßt, um die hier dennoch unters Volk zu bringen.

  38. Micha, bitte einen von 2 Kommentaren freischalten, danke !

  39. @Herrmann:

    Wie hebelt Sehpferd das Kirchhoffsche Gesetz aus

    Damit begeben Sie sich schon auf eine Ebene, die von den politisch Verantwortlichen nicht akzeptiert wird.

    Das sind doch alles Soziologen, Philosophen, usw.. Die denken, dass man die Kirchhoff’schen Gesetze nur dekonstruieren muss, oder -- falls das nicht funktioniert -- sie aus der öffentlichen Debatte raushalten muss, und schon passt die Physik sich an die Ideologie an.

    Und das sind nur die „Schlauesten“ unter diesen Leuten. 99% sind einfach Trottel, die von nichts Ahnung, aber zu allem eine Meinung haben, bevorzugt jene Meinung, die ihnen von irgendeinem präsentiert wurde. Die haben ein Wissenschaftsverständnis wie im Mittelalter: Der Deich wurde überschwemmt, 1.000 Tote, daran muss die Hexe schuld sein.

  40. Das Kirchoffsche Gesetz gehört vom Bundesverfassungsgericht gekippt !! 😀

  41. @TS #28

    Durch den Rückbau konventioneller Kraftwerke und als Folge von Dezentralität können aber andere Überlandleitungen rückgebaut werden, da sie überflüssig sind!

    Die gesamt „Energiewende“ kann kein einziges konventionelles Kraftwerk ersetzen, deswegen ist ein Rückbau unmöglich, ohne Blackout zu riskieren. Mit dem „intelligenten Netz“ und dem ganzen Brimbamborium hat das außerdem nichts zu tun.

    Tatsache ist dass sich Norwegen zeitnah zu über 100 % mit Hilfe Erneuerbarer Energien versorgen wird.

    Ja sicher, Norwegen macht schon jetzt fast seinen gesamten Strom aus Wasserkraft. Die hat mit der deutschen „Energiewende“ aber nichts zu tun, sie ist ohne Subventionen wirtschaftlich und hier nicht strittig. Sie mit dem Mogelbegriff „erneuerbare“ zu den ideologischen Quatschtechnologien der Ökos zu rechnen geht aber nicht.

    Die ZUSÄTZLICHE Produktion von norwegischem Erdgas und Erdöl sind in der Tat inkonsequent. Deren Förderung hat jedoch alleine wirtschaftliche Gründe zwecks Exporteinnahmen.

    Sie sind notwendig, um die ganzen Ökoquatschprojekte zu finanzieren, von denen du hier schwärmst. Ohne die mit Öl und Gas erzielten Exportüberschüsse könnte sich Norwegen das nicht leisten.

  42. @Krishna

    Gesetze wie das kirchhoffsche können gemäß Grünen doch abgeschafft werden. Frag die mal. Die waren vor 30 Jahren auch noch gegen Computer und heute frönen die der Vernetzung und schaffen es nicht mal ihre PCs zu sichern.

  43. PS

    Und bestellen fleißig beim Ausbeuter Amazon und beim Bio-Onlinehandel mit Bringdienst. Und gehen auf etliche Feste und Veranstaltungen, die Spaß machen. Das ist meine Erkenntnis aus den Mails und Hacker-„Skandal“.

  44. @MK #35 „Und die Kanzlerin will die Kohleabschaltung jetzt forcieren…“
    möglicherweise nicht nur PR “ Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache“.

    Über die Frage, wer dann zum Endspiel den Fernseher einschalten darf, entscheidet ein smartes Stromnetz per Zufallsgenerator. Die Digitalisierung gestattet, Energiearmut gleichmäßig zu verteilen. Dies ist die energiepolitische Vision unserer Regierung. Für diese subventioniert sie Biomasse, Windkraft und Photovoltaik, für diese will sie „intelligente Stromzähler“ vorschreiben, für diese steckt sie Mittel in die Erforschung von Speichertechnologien. Die Verbesserung unserer Lebensumstände durch eine Ausweitung des Energieangebotes, man denke an moderne Bergbautechnologien wie das Fracking, an Kernreaktoren der vierten Generation, an die energetische Nutzung von Atommüll, steht nicht auf ihrer Agenda.

    Gedanken von P. Heller 4.7.16

  45. Die Grünen per Hack bloß zu stellen ist unnötig, die machen das ganz öffentlich selbst:
    Liebe Leute, wir haben @RobertHabeck|s Aufruf vom Netz genommen, weil viele ihn falsch verstanden haben: Nein, wir reden THÜ nicht schlecht. Auch Robert tut‘s nicht. Wie blöd wären wir denn – nach gut 4J. #r2g?! #Thüringen soll einfach noch grüner & ökologischer werden. That’s it
    Um diese Aussage gehts:

    Originalzitat Robert Habeck: „Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land.“ Wie blöd Ihr wärt? Jetzt wißt Ihr’s.

    😀

  46. Zur Bayern Wahl hat er sich ähnlich geäußert…

    Sonntag wählt #Bayern. Endlich gibt es wieder Demokratie in Bayern. Eine Alleinherrschaft wird beendet. Demokratie atmet wieder auf. Damit das möglich wird, geht zur Wahl und wählt mit beiden Stimmen

    Schlimm, was sich in der Grünen Spitze an Tuschkasten Grün/Rot rumtreibt !

  47. Korrektur
    Zur Bayern Wahl hat er sich ähnlich geäußert

    Sonntag wählt #Bayern. Endlich gibt es wieder Demokratie in Bayern. Eine Alleinherrschaft wird beendet. Demokratie atmet wieder auf. Damit das möglich wird, geht zur Wahl und wählt mit beiden Stimmen

    Schlimm, was sich in der Grünen Spitze an Tuschkasten Grün/Rot rum treibt !

  48. Habeck hat sich jetzt auch zum Hack geäußert. Seine „Liebesbriefe“ wurden quasi offengelegt und werden nun auf rechten Seiten und von Journalisten gelesen.

    Und in Heilbronn haben die einen 19jährigen festgenommen, da der den Täter irgendwie kennen soll.

    Seehofer will sich erst am Mittwoch äußern.

    Ich wundere mich sehr, dass die einen 19jährigen einfach mal so festnehmen können, weil der jemanden kennen soll?

    Werde ich gehackt, dann wird erst gar nicht ermittelt, oder eingestellt.

  49. Und in seiner Jugend hat Herr Habeck andere gemobbt, hat er mal in einer Talkshow zugegeben. Auch das er zu Arroganz und Überheblichkeit neigt. Und jetzt, wo er mal das Opfer ist, wird gejammert.

  50. PS

    Der 19jährige Jan S. aus Heilbronn soll festgenommen worden sein, da er als Zeuge dient. Wird gerade in den Kurznachrichten berichtet.

  51. Unglaublich:

    Hausdurchsuchung in Heilbronn

    Bei den Ermittlungen rund um den Hackerangriff auf verschiedene Politiker und Prominente hat das BKA offenbar eine Wohnung in Heilbronn durchsucht und technische Geräte beschlagnahmt. Nach Informationen des ARD-Magazins Kontraste handelt es sich bei dem Bewohner der Wohnung um den 19-jährigen Jan Schürlein. Er hatte in den letzten Tagen mehrfach auf Twitter geschrieben, in Kontakt mit dem Hacker gewesen zu sein.
    Bewohner soll 19-jähriger Jan Schürlein sein

    Das BKA geht laut des ARD-Berichts allerdings nicht davon aus, dass es sich bei dem Mann um den Hacker selbst handelt, sondern behandelt ihn lediglich als Zeugen. „Ich kann bestätigen, dass es bei mir eine Durchsuchung gegeben hat und ich über mehrere Stunden befragt worden bin. Momentan möchte ich mich aufgrund einer entsprechenden Bitte des BKA nicht weiter öffentlich dazu äußern“, sagte Schürlein den ARD-Reportern. Er selbst bezeichnet sich auf Twitter als „IT-Solutions Developer, Payment-Nerd, Administrator, Privacy & Security-Researcher“.
    Schürlein soll in Kontakt mit dem Hacker stehen

    Dort bestätigte er auch, in Kontakt mit den Behörden zu sein, wollte aber keine weiteren Details dazu nennen. In den letzten Tagen hatte Schürlein auf seinem Account mehrfach behauptet, den Hacker zu kennen und mit ihm in Kontakt zu stehen. Demnach habe der Hacker ihm auch bestätigt, Hardware vernichtet zu haben, mit der die Angriffe durchgeführt wurden. Persönlich kenne Schürlein „0rbit“ oder „Nullr0uter“, wie der Hacker sich selbst auf Twitter nennt, allerdings nicht.

  52. Da wird jemand festgenommen und die Wohnung durchsucht, weil er als Zeuge gilt? Irgendwie ist der Rechtsstaat auch nicht mehr, was er mal war.

  53. Die Grünen erstatten Strafanzeige und das BKA durchsucht Wohnungen von Zeugen und verhaftet diese und befragt diese stundenlang. Nur weil man E-Mail-Kontakt mit einen Hacker hatte, oder das zumindest behauptet. Und kein Grüner schreit auf?

  54. @anorak

    Tja, so ist das in Deutschland. Mich wundert inzwischen nichts mehr. Und Medien veröffentlichen vollen Namen und Fotos vom Zeugen und führen Interviews zu seiner Festnahme/ Befragung.

  55. Jan schreibt auf Twitter heute:

    @Janomine
    4 Std.Vor 4 Stunden

    Da es überall im Fernsehen & den Medien zu sehen ist, ja dass BKA hat gestern in einer mehrstündigen Razzia meine Wohnräume durchsucht.

    Ich möchte ganz klar darauf hinweisen, dass ich ausschließlich als Zeuge geführt werde.

    Das BKA bat um öffentliche Zurückhaltung.

    5 Std.Vor 5 Stunden

    Ich möchte klar darauf hinweisen, dass ich ausschließlich als Zeuge geführt werde.

  56. @MK #53

    Und kein Grüner schreit auf?

    Die Grünen sind „nicht einmal“ mehr klassisch liberal, falls sie es je waren.

  57. Jan S sollte sich einen Anwalt nehmen.

  58. @anorak

    Ich lese gerade bei Twitter, die Medien hielten Jan erst für den Täter. Seine Freund und er bestreiten das aber vehement. Das BKA hat trotzdem eine Razzia durchgeführt und ihn stundenlang zur Befragung festgenommen und seine Computer beschlagnahmt. Jetzt ist er wieder auf freien Fuß. Das BKA bat ihn aber nichts weiter zu sagen. Die Presse ist auch noch mit ihm im E-Mail-Kontakt und stellt Anfragen zu Interviews. Jan scheint es aber relativ gelassen zu nehmen. Er hat auch getwittert, dass der Täter angekündigt hat seinen PC zu vernichten.

  59. Robert Habeck über Twitter-Panne: „Beiß‘ mir in den A****“

    Thüringen ist kein „freies“ und „demokratisches“ Land? Robert Habeck hat sich am Wochenende mit einer Aussage, die genau das impliziert, jede Menge Unmut und Spott zugezogen. Nun hat sich der Co-Chef der Grünen zu dem Eklat geäußert und kündigt persönliche Konsequenzen an.

    Egal, was er dazu schreibt, man erkennt eindeutig seine Gesinnung, die kann er nicht mehr verbergen/verleugnen. Da gruselt es mich aber reiclich.

  60. @Krishna

    Weiß doch jeder, dass Bayern und Thüringen unfrei und undemokratisch sind. 😉

    Dem Habeck ist das Klima eh egal, er möchte politisch Karriere machen und sieht hinter jeder Ecke Rechte und Demokratiefeinde.

  61. Habeck zu Deutschland

  62. Das Bundesinnenministerium will nach dem Datendiebstahl ein „Cyber-Abwehrzentrum plus“ aufbauen. Zudem soll ein zweites IT-Sicherheitsgesetz kommen. Grünen-Chef Habeck forderte in der ARD eine Cyberpolizei.

    https://www.tagesschau.de/inland/datendiebstahl-115.html

    Spinnen die jetzt völlig?

    Nachdem Hacker massenweise Daten von Politikern im Internet veröffentlicht haben, will Grünenchef Habeck nicht mehr bei Twitter und Facebook aktiv sein.

    https://www.tagesschau.de/inland/habeck-twitter-101.html

    Da werden wir ihn alle sehr vermissen. 🙂

  63. @anorak

    Und das BKA hat die Rechner von dem Zeugen Jan einkassiert und stöbert jetzt darin rum. Alles für die Datensicherheit der Grünen und Co. Soweit ich informiert bin haben auch nur die Grünen und ein paar Leute vom der SPD Strafanzeige wegen des Hacks erstattet.

    Der Jan erhält dann seine Rechner defekt, oder halbdefekt vom BKA zurück. Ist bei denen immer so. Zumindest sind dann die Festplatten nicht mehr zu gebrauchen oder so langsam, dass man die nicht mehr gebrauchen kann. Passiert ja nicht zum ersten Mal so! Und ein Straf-Richter hat dem BKA die Haus-Durchsuchung des Zeugens natürlich genehmigt.

  64. Weitere „Insiderinfos“ zum „Hackerskandal“.

  65. Die sollten beim BR mal nachgucken, woher die ihre Erkenntnisse haben:

    Leise nieselt’s, kein Schnee: Es ist wärmer geworden in Bayern -- und das vor allem im Winter und besonders in den Bergen. Schon jetzt gibt es messbar weniger Schnee. Werden unsere Winter grün? Und was bedeutet das für die Skigebiete? -- Stand: 02.01.2019

    Abschied vom weißen Winter

    Daraus:

    Ob der besonders schneereiche Winter im Jahr 2017/2018 ein Ausreißer bleibt, ist noch nicht klar. Nach drei schneearmen Jahren hatte es in den Alpen stark geschneit, vor allem im November bis Januar. Der Schnee blieb überraschend lang liegen, das lasse sich laut der Auswertung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt vor allem durch die „relativ lang anhaltenden niedrigen Temperaturen im Frühling“ erklären.

    Derzeitig gemessener Höchststand am Berg 4,50 m -- im Tal 2,30m.
    Petrus hat den Artikel wohl nicht gelesen 😀

  66. Quelle zu #65

  67. Zu Habecks Rückzug aus den Social Media:

    Der FDP-Politiker Konstantin Kuhle spottete: „Thüringen ist quasi Venezuela und wenn ihr das falsch versteht, dann lösche ich zur Strafe meinen Account.“

    😀
    Quelle

  68. Gerade im Link aus #5 gelesen.

    DIE FRAU
    was hat Trittin gesagt?
    5. November 2017 20:58
    DER MANN
    Das Cem Umweltminiszwr werden soll, KGE soziale, Toni Verkehr.
    5. November 2017 20:59
    DER MANN
    Das hat den Vorteil, dass er FraVo werden kann und Hofreiter kriegt, was er will
    5. November 2017 20:59
    DER MANN
    Und Cem und KGE kriegen, was sie nicht wollen
    5. November 2017 20:59
    DER MANN
    Am liebsten würde er auch cem loswerden, weiß aber nicht wie.
    5. November 2017 21:00
    DIE FRAU
    und welche Rolle spielst du bei seinen Plänen?
    5. November 2017 21:01
    DER MANN
    Parteivorsitz.
    5. November 2017 21:02
    DER MANN
    Wenn ich ein Ministerium kriege, wird Toni ja FraVo und das will er sich nicht
    5. November 2017 21:03
    DIE FRAU
    Er kann doch gegen Toni antreten. feigling
    5. November 2017 21:04
    DER MANN
    Er hat auch nicht gut über ihn geredet. Aber da gibt es ja restsolidaritöt.
    5. November 2017 21:04
    DER MANN
    Falls es Neuwahlen gibt, ist eh alles anders
    5. November 2017 21:05
    DIE FRAU
    und wie? Habt ihr darüber auch geredet?
    5. November 2017 21:05
    DER MANN
    Nein. Aber dann würde ich vorher Parteivorsitzender, auf die Bubdestagsliste und automatisch Spitzenkandidat
    5. November 2017 21:06
    DER MANN
    Glaub ich
    5. November 2017 21:06
    DIE FRAU
    Hört sich wie ein Plan an
    5. November 2017 21:06
    DIE FRAU
    Glaubt er, du willst PV werden?
    5. November 2017 21:06
    DER MANN
    Ich habe es offen gelassen . Aber er hat nette Dinge über mich gesagt
    5. November 2017 21:07
    DER MANN
    Ich hatte das Gefühl, Merkel hat mir heute das Agrarministerium angeboten.
    18. November 2017 19:14
    DIE FRAU
    Ja cool.Nimms!
    18. November 2017 21:08
    DER MANN
    Oder scheitern lassen.
    18. November 2017 21:09
    DIE FRAU
    Hm
    18. November 2017 21:09
    DIE FRAU
    schlecht zu entscheiden von hier aus
    18. November 2017 21:09
    DER MANN
    Cem ist unerträglich
    18. November 2017 21:11
    DER MANN
    Unerträglich dumm
    18. November 2017 21:11
    DIE FRAU
    I know
    18. November 2017 22:56

  69. Hier brennt die Luft. Grad 2 h mit Merkel gesessen. Sie völlig offen und ausgebrannt
    17. November 2017 17:18

  70. @ anorak:

    Die Grünen sind „nicht einmal“ mehr klassisch liberal, falls sie es je waren.

    Es scheint mir eine der größten Leistungen der Grünen und ihrer Außendarstellung zu sein, dass sie von weiten Teilen der Bevölkerung als liberale Partei wahrgenommen werden. Sie waren allerdings immer nur tolerant gegenüber Ansichten, die sich mit ihren eigenen decken. Das hat mit Liberalismus aber nicht das Geringste zu tun, sondern ist das exakte Gegenteil davon. Nach der Definition wäre auch die SED eine liberale Partei gewesen.

    Der Kern des Liberalismus ist doch gerade das „Ertragen“ von Meinungen und Lebensentwürfen, die sich nicht mit den eigenen decken. Und da dürften die Grünen wohl die intoleranteste Partei sein, die es nach dem Krieg jemals in ein deutsches Parlament geschafft hat.

  71. F. Alfonzo
    Volle Zustimmung !

  72. Täter gefasst

    Es war ein massiver Online-Angriff auf rund 1.000 Politiker, Prominente und Journalisten. Nun wurde ein Tatverdächtiger geschnappt. Die Behörden haben auf einer Pressekonferenz über den Stand der Ermittlungen informiert -- hier können Sie die wichtigsten Erkenntnisse im Ticker nachlesen.

  73. Wundert mich. Aber gut, ein 20jähriger. Der soll seit mindestens 3 Jahren schon aktiv sein und zunächst Youtuber gehackt haben. Polizei und Staatsanwaltschaft haben da nichts unternommen. Muss viel Freizeit gehabt haben und noch haben bei dem Pensum. 24/7 vorm Computer. Es soll so gewesen sein, dass er Mails verschickt hat und bei denen Links mit Trojanern angehängt hat. Die soll man auch übers Netz beziehen können.

    Bei mir lädt seit einigen Tagen die Eingangsseite von ScSK ganz langsam, warum auch immer?

  74. Bei mir auch, nervt.

  75. Vielleicht ließt das BKA ja mit und bremst? Würde ich denen auch zutrauen.

  76. Ach so, der Junge ist weder rechts noch vorbestraft, wohnt bei seinen Eltern und daher wieder auf freien Fuß. Bin mal gespannt was der für eine Strafe bekommt? Vermutlich Sozialstunden und PC-Verbot. Und Hausarrest.

  77. @F.A. #70 Die Grünen waren nie liberal, nie ehrlich und nie gewaltfrei. Sie waren aber immer scheinheilig, versteckten Fakten hinter Worthülsen, benutzten die Lüge für den „guten Zzweck“ und haben immer mit zweierlei Maß gemessen. Liberal wie die SED, das ist ein gutes Beispiel, so wie die friedliche Koexistenz. Ich packe Dich beim Schopf, zerre Dich wohin ich will und wenn Du meiner führenden Hand immer brav folgst, haben wir friedliche Koexistenz. Zuletzt beim Nachrüstungsbeschluß haben das die Mehrzahl der Bürger und Politiker noch verstanden. Mutlangen, Hambacher Forst, die gleichen Typen und Methoden.

  78. @ M.K. #73 #776 Wie Quirrlig doch der „Rechtsstaat“ werden kann, wenn die getroffenen Hunde bellen, in die schlafende Befehlskette weiter unten. Auf die Strafe bin ich als ehrenamtlicher Bewährungshelfer echt gespannt. Ein lebenserfahrener Richter*in (Hahaha) könnte das machen. Ein „Hochschulstudium im Hochsicherheitstrakt“ muß nicht die Lösung sein. Eine große Strafrechtsreform gehört aber zumindest angedacht. Angesichts überfüllter Strafanstalten sollte nicht in Richtung Amnestie gedacht werden. Strafen, da wo es kneift, als das liebste Spielzeug weg nehmen, auch wenn es mit der Tat nichts zu tun hat.Einige werden trotdem in den Knast wandern müssen, einige sind zu gefährlich draußen. Mit Haha meine ich nicht die Richterin, kenne viele sehr tüchtige, sondern den Gender Unsinn, alleine wie schreibt den richtig?
    Meine Seiten laden auch auffällig langsam, sind da Spurensucher im Getriiebe?

  79. Lanz hat gerade den Witz gebracht Habeck hätte als Passwort Kanzler2019 verwendet.

  80. Grünen-Chef und Social Media: Habeck kritisiert Twitter als „Instrument der Spaltung“

    Quelle
    Nette passende Kommentare darunter 😀

  81. @Krishna

    Da ist er noch.

    https://www.instagram.com/robert.habeck/?hl=de

    Hat man sich gestern hauch bei Lanz drüber lustig gemacht. Kubicki war auch dort. Der kennt Habeck gut und meinte wie Habeck sich derzeit verhält, so verhält sich kein Profi. Als Profi muss man über solchen Dingen wie Hacks stehen und was Habeck zu Bayern und Thürigen geäußert hat, meint der wohl wirklich, sagt Kubicki. Kubicki wurde übrigens nicht gehackt, da der seine Passwörter alle paar Wochen ändern lässt und dafür Leute hat.

  82. https://www.instagram.com/p/BsIs5adnKCA/

  83. Martin Schulz hat sich auch beschwert. Seit Ende letzter Woche hätte er Anrufe der übelsten Art auf seinem Privathandy erhalten. Vermutlich auch weil er als Passwort Kanzler2019 hatte? Wenn der Kubicki das mit den Passwörtern schafft, dann sollte das eigentlich nicht so schwer sein?

  84. Gerade vor der 14 Uhr Tagesschau haben die in der ARD ein Foto von dem Hacker gezeigt. Scheint ein Junge zu sein, der sonst gemobbt wird und sich so Anerkennung verschaffen wollte. Traurig, dass gerade die Grünen die Bestrafung solcher Leute verlangen und eine Cyberpolizei.

  85. Gerade in Kontraste der ARD. Der Zeuge Jan S. erzählt er wurde vom BKA so lange verhört und es wurde mit Konsequenzen gedroht, bis er den entscheidenden Hinweis zum Hacker genannt hat.

Schreibe einen Kommentar