Ilmastogate – Finnische Doku über Climategate

29. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Blog, Climategate

MOTWie wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet haben, halten sich die deutschen Medien in der Berichterstattung zum Skandal um E-Mails und Daten rund um die Klimaforschung nach wie vor deutlich zurück. Climategate scheint entweder ein Thema zu sein, von dem die Medienmacher entschieden haben, es interessiere den Zuschauer nicht sonderlich, oder es wäre eventuell nicht relevant genug. Beide Punkte Punkte sind bei einem nüchternen Blick auf die Fakten allerdings absolut nicht zutreffend.

Die große Resonanz, welche das Thema Klimawandel im allgemeinen und das Thema Climategate im speziellen in zahlreichen Internetblogs erfährt, spricht da eine deutlich andere Sprache. Viele Menschen auch in Deutschland haben mittlerweile durchaus die Brisanz der Veröffentlichungen erkannt und wünschen sich eine offenere Berichterstattung darüber. Und auch von Seiten der Klimaforscher, die für eine mehr kritische Haltung zur politisierung der Klimawissenschaften bekannt sind, ist seit Climategate deutlich mehr Kritik an der etablierten Klimaforschung zu vernehmen. Einige Beispiele sind hier Hans von Storch (auch hier), Judith Curry, Eduardo Zorita, oder Roger Pielke Senior und Roger Pielke Junior.

Die Haltung der meisten Medien allerdings bringt zum Ausdruck, wie Sie diese Affäre zu beurteilen scheinen. „Es gibt nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter…“ Ein Standpunkt, dem sich die meisten Teile der Presse angeschlossen haben. Ganz Europa scheint sich darin einig zu sein, dass Lug und Betrug kaum erwähnenswert ist, wenn er nur im Namen der „guten Sache“, in diesem Fall der Klimarettung, geschieht.

Ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Finnen betriebener Sender hört nicht auf, erbitterten Widerstand zu leisten. Die finnische staatliche Rundfunkgesellschaft YLE, die bereits als eine der wenigen umfangreich über die Fälschungen die zum berüchtigten Hockeyschläger-Diagramm geführt hatten aufklärte (wir berichteten hier), hat am 07. Dezember, also gerade zu Beginn der Kopenhagen-Konferenz, eine ausführliche Dokumentation über die Hintergründe von Climategate ausgestrahlt. Sehen Sie hier das Video in drei Teilen mit englischen Untertiteln.


Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. danke für den bericht und die links zum video.
    natürlich wird das hier in den medien nicht gebracht.
    den der dumme deutsche michel ist ja angeblich einer der vorreiter in sachen klimalügen/technik/job. aus diesem grund gibts von oben eins auf den deckel wen sich einer der öffentlichen schmierfinken darüber auslässt. ich persönlich habe für mich den entschluß gefasst so schnell wie möglich auszuwandern. meine familie habe ich auch schon überzeugt. den es wird sicherlich nicht besser in good old germany…..
    wir das volk oder wie es die machthaber bezeichnen das personal(siehe personalausweis). hat die schnautze voll von morgens bis abends belogen zu werden.

    mfg