Not Evil Just Wrong – Weltpremiere eines unbequemen Films

18. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Artikel, Blog, Klimawandel

premiere_poster

Heute Nacht findet ein Weltpremiere der ganz besonderen Art statt. Ab 8 Uhr EST (das entspricht 2 Uhr nachts unserer Zeit) startet die Vorführung des Dokumentarfilms „Not Evil Just Wrong“ der beiden britischen Regisseure Ann McElhinney und Phelim McAleer.

Mit Ihrer Dokumentation stellen sich die Filmmacher gegen die Thesen der Klimawandel-Alarmisten, die uns glauben machen wollen, dass wir Menschen im Begriff sind durch unser Handeln die Erde zu zerstören.  Not Evil Just Wrong zeigt, dass die wirkliche weltweite Bedrohung ganz woanders liegt. Und zwar in der Kombination aus schlechter Wissenschaft und der Weltuntergangs-Rhetorik von Agitatoren wie Al Gore und anderen Umweltschutz-Extremisten.

Der Film warnt dass die Regulationen, welche im Zuge der Klimawandel-Debatte schon jetzt beschlossen wurden und weitere, die noch auf uns zu kommen, vor allem zu einem Ergebnis führen werden. Nämlich dazu, dass weltweit Arbeitsplätze, Wohlstand und die Zukunftschancen der Menschen und ihrer Nachkommen nachhaltig vernichtet werden.

Not Evil Just Wrong deckt die bertrügerischen Methoden auf, mit denen Wissenschaftler, Politiker und die Medien seit Jahren in einem bis dato beispiellosen propagandistischen Feuerwerk falsche Aufklärung über die globale Erwärmung betreiben. Der Film zeigt, dass Umweltschützer heute die gleiche Art von anti-humaner Indoktrination betreiben wie jene, die in den 70er Jahren zum Verbot von DDT geführt haben.

Damals folgten die Verantwortlichen der Welt der Argumentation von Umweltschutzgruppen und ignorierten konsequent anders lautende wissenschaftliche Fakten. Das Verbot von DDT hat dann dazu geführt, dass weltweit Millionen Menschen, darunter vor allem Kinder, an Malaria erkrankt und viele von ihnen an der Krankheit gestorben sind. Bereits damals wurden zweifelhafte wissenschaftliche Ergebnisse als absolute Wahrheit verkauft, um ein Verbot durchzusetzen das ausschließlich Ideologisch motiviert war. Und so stellt der Film auch eine Frage in den Mittelpunk. Werden wir beim Thema CO2 und Klima die gleichen Fehler noch einmal machen, die bereits beim Verbot von DDT zum Tod von Millionen Menschen geführt haben?

Im Anschluss an den Film gibt es hier einen Livechat mit einigen Experten aus dem Film zu Fragen der globalen Erwärmung und zu Aussagen des Films:

Mehr zum Film im Internet:

Not Evil Just Wrong

Not Evil Just Wrong UStream.tv Channel

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

6 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Auf den Film bin ich echt gespannt.
    Die AGWisten scharren schon mit den Hufen, um darüber her zu fallen. Sie wissen schon vorher, daß der Film natürlich nur schlecht sein kann -- ein gutes Zeichen ;.)

  2. @Krishna Gans
    Kann man den Film noch irgendwo sehen, wenn man verschlafen hat?
    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Heß

  3. @Günter Hess
    Das wüßte ich auch gern, denn ich habe auch geschlafen….

  4. @ Günther Heß & Krishna Gans
    Ich habe heute danach gesucht, aber auch nichts gefunden. Wenn ich was finde melde ich mich.

  5. 42 Min. Doku über die Doku
    http://www.ustream.tv/recorded/1988450

  6. CBC -- Global Warming Doomsday Called Off

    http://video.google.com/videoplay?docid=-3309910462407994295#

Schreibe einen Kommentar