Solarworld-Pleite

7. August 2013 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Photovoltaik, Profiteure

AsbeckEinst, ja einst war die deutsche Solar-Branche das grüne Zugpferd in die schöne, neue Welt der Erneuerbaren Energien. Ja wäre da nicht bloß nicht die Konkurrenz aus dem Ausland. Immer mehr Solarunternehmen stehen nun vor der Insolvenz. Neben Suntech und Conergy und der Gehrlicher Solar AG hat es jetzt auch Solarword erwischt.

Seit Einführung der EEG-Umlage im Jahr 2000 bis 2012 flossen 31 Milliarden an die Betreiber von Photovoltaik-Anlagen. Insgesamt 108 Milliarden sollen es bis zum Jahr 2032 noch werden, hat das Rheinisch-Westfälische-Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) errechnet. Eine lohnende Investition? So schien es zu zunächst, denn die Solar-Branche boomte. Doch dann purzelten die Preise – denn China flutete mit billigen und immer besseren Modulen den Markt. Seit 2010 folgt in der Solar-Branche Pleite auf Pleite – seit 2010 meldeten über 20 deutsche Firmen Insolvenz an. U.a. die Solar City AG, Solon, Q-Cells, Sovello, Suntech, die Gehrlicher Solar AG und aktuell Solarworld.

Tag der Entscheidung

Solarworld will heute sein Sanierungskonzept – den Rettungsplan – auf den Weg bringen. An den vergangenen beiden Tagen haben die Gläubiger dem Plan bereits zugestimmt, heute geben in der Vollversammlung die Aktionäre das entscheidende Votum ab. Solarworld-Chef Frank Asbeck hofft derweilen noch auf eine „Wiedergeburt“ seines Unternehmens. Sein Unternehmen ist mit knapp einer Millarde Euro verschuldet.

Einst, ja einst trat Frank Asbeck noch so auf:


Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

20 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Jetzt weiss ich, was die mit Nachhaltigkeit meinten: Der Asbek besitzt jetzt ein Schloss (er hat das von Gottschalk gekauft) und ist reich, nachhaltig reich. Und die Aktionäre und Gläubiger haben nachhaltig Geld verloren, das kommt nie wieder zurück.

  2. @Sepp

    Das Gottschalk-Schloss ist Asbecks Zweitschloss. Dieses hier (mit ausgedehnten Jagdgründen – leider nicht den „ewigen”) hatte er vorher schon.

  3. @Micha
    Nun ja, erstmal scheint Asbeck seinen Arsch noch mal retten zu können….

    Solarworld-Aktionäre stimmen für Rettungsplan

    Die Anteilseigner stimmen dem Sanierungsplan des größten deutschen Solartechnik-Unternehmens zu. Mit dem 95-prozentigen Kapitalschnitt wendet der hoch verschuldete Konzern die Insolvenz ab. Vorerst.

    Das Geld ist weg…….die Anteilseigner klammern sich an den letzten Strohhalm und Asbeck hat immer noch nix dazu gelernt.
    Für mich ist dat nix weiter als eine Insolvenzverschleppung auf Übermorgen…….wo ist eigentlich dat linke Gesindel, dat sonst jeden Kapitalistenarsch (Reiche) die Hölle an den Hals wünschen, ahhh….es gibt ja auch gute Ausbeuter…wenn se uff Grün tun.
    H.E.

  4. Solarworld hat weiter 420 Mio. EURO Schulden. Dagegen stehen ein unwirtschaftliches Konzept, eine Kapitalspirtze von Asbeck von 10 Mio. und ein vielleicht Kapitlaspritze eines Scheichs von ca. 35Mio.
    Hhhmm…ich weis ja nicht, wo sich die Hoffnung der Aktionäre hier zeigen sollte….die Hoffnung stirbt zu letzt…das zieht sich bei Solarworld schon über ein Jahr dahin…ist halt wie mit dem Euro.
    Energiewende/Euroschulden = Schrecken OHNE Ende anstatt ein Ende mit Schrecken.

  5. @nkel Heinz #3

    Das Geld ist weg…….die Anteilseigner klammern sich an den letzten Strohhalm und Asbeck hat immer noch nix dazu gelernt.

    …..aber wenigstens kann er nun endlich wieder mal seinen Maserati volltanken.

  6. Die Solarworld -Liquidierung durfte nicht vor der Bundestagswahl stattfinden um die Energiewende nicht zu diskreditieren.

    Dafür hat die Berliner Republik gesorgt, das ging zwar nicht direkt mit offiziellen Haushaltsmitteln aber die werden einfach statt gewaschen, geölt:
    Die Katar -- Scheichs wurden aktiviert (wie schon so oft) . Im Gegenzug dürfte es ein paar günstige un exporterleichterte Leo II und Haubitzen 2000 geben und ggf. auch eine Großmoschee am Stachus in München.

  7. Mal etwas neues von der Subventionsfront der Erneuerbaren Energieerzeuger Abzocker….

    …Größter Profiteur der ministeriellen Spendierlaune ist Solarworld aus Bonn. Seit 2011 bewegt sich die Firma in der Verlustzone. Mit viel Druck wurde den Aktionären im Juni ein Rettungspaket abgerungen, das den Konzern zwar vorerst vor der Insolvenz rettet, für Anteilseigner aber einen drastischen Kapitalschnitt von 95 Prozent bedeutete. Die desaströse Geschäftslage hielt das Umweltministerium jedoch nicht davon ab, Solarworld 2011 Forschungsmittel von rund sechs Millionen Euro zu überweisen.

    http://www.handelsblatt.com/technologie/das-technologie-update/energie/bis-in-die-pleite-solarfirmen-und-die-ministerielle-spendierlaune/8674176.html

  8. #7. Hofmann,M

    Die desaströse Geschäftslage hielt das Umweltministerium jedoch nicht davon ab, Solarworld 2011 Forschungsmittel von rund sechs Millionen Euro zu überweisen.

    das Geld hättens dann aber auch gleich in den Ofen werfen können. Aber das ist ja im Staate „D“ nix neues. Was da an Milliarden von Geldern verbrannt wird, geht mittlerweile auf keine Kuhhaut mehr. Ich hoffe nur, dass die Verantwortlichen irgendwann einmal zur Rechenschaft gezogen werden. Auch wenn die Zeichen dafür nicht gut stehen, die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt 🙂

    karl.s

  9. @karl.seegert #8
    Das Geld hätten diese politischen Volksverräter nicht in den Ofen werfen können, sondern hätten damit die Infrastruktur für unser Bildungswesen in Deutschland auf vordermann bringen können/müssen!
    Instandhaltung der Schulen. Neue und Moderne Lehrmittel für die Schulen. Besser und mehr ausgebildete Lehrer. Besonders in den Bereichen Naturwissenschaften.
    Das Geld, dass per EEG-Zwang und durch diese diktierte und alternativlose EURO-Schuldenländer Rettungspolitik zum Fenster hinausgeworfen wurde und wird, fehlt uns in Zukunft in Deutschland! Diese verschwendeten Geldzahlungen und Bürgschaften sind ja nicht nur die Schulden von Morgen, sondern fehlen unserer jetzigen und zuküfntigen Generation von hochqualifizierenden Arbeitnehmern und Unternehmern. Und das ist das eigentliche Problem!
    Der Verfall der Werte (Wissen) und der Strukturen (Infrastruktur/kulturelle Identität) im deutschen Lande. Und genau das ist das Ziel der Grünen und Linken im deutschen Bundestag. Diesen links-grüne Gedankengut will die Gleichschaltung der Gesellschaft und dem Diktat einer Kolchose-Ideologie.

  10. Die Solarbranche ist sehr stark am Kämpfen. China macht es den Unternehmen nicht gerade leicht. Das Solarworld Thema ist gerade sehr aktuell und besonders interessant. Ich verfolge es schon seit einiger Zeit und und finde sehr gute Artikel bei Finance Magazin. Fall Interesse besteht, hier der Link:
    Es wird auf jeden Fall nicht leicht. Zurzeit wird ein M&A Deal durchgeführt, um weiter zu wachsen. Diese Strategie soll das Überleben des Unternehmens sichern. Ist natürlich sehr riskant einen solchen Deal in dieser Situation zu tätigen. Meiner Meinung nach sollte Solarworld mehr auf die Qualität der Produkte setzten und an dieser Stelle Punkten, denn gegen die Preise der Chinesen kommen sie nicht an.

    Gruß

  11. Hallo Leute,

    ich will mich auch einmal zu Wort melden….

    http://www.ariva.de/profil/fighterkalle

    Ich habe mir tatsächlich diesen 183 Seiten Blogg auf Bitten eines anderen Forenteilnehmers bei Ariva(InvestorMC)

    http://www.ariva.de/forum/News-zu-SolarWorld-SPAM-FREE-401305?page=2248#jumppos56214

    angeschaut!

    Ich finde es nicht hilfreich was ihr hier macht, denn wer in Solarworld vor ein paar Wochen investiert hätte, der ist hier schon 20% im Plus, ihr selber hättet jetzt auch Geld mit Solarworldaktien verdienen können, anstatt hier diese lächerlichen Hasstiraden gegen Solarworld zu schreiben…

    Mensch Leute, verdient mal Geld, und das verdient man nur an der Börse! Haltet euch nicht mit so einem lächerlichen Auftragsblog der Atomlobby auf! Dafür gibts doch nur ein paar lächerliche Kröten…. während Solarworldaktionäre in den letzten Wochen schön Geld verdienen….

    :-))))

    PS: Über Uns lacht die Sonne , über euch lacht die ganze Welt!

    Gruß Fighterkalle

  12. Die Quelle „Report-München“ ist nicht gerade eine seriöse Quelle…..

    die gehört zu den öffentlich rechtlichen, ich glaube ARD und die fälschen öfters mal was im Fernsehn….

    http://blauerbote.com/2015/04/06/ardzdf-propaganda-und-nachrichtenfaelschung-mit-segen-der-rundfunkraete-programmausschuesse-und-intendanten/

    ARD/ZDF: Propaganda und Nachrichtenfälschung mit Segen der Rundfunkräte, Programmausschüsse und Intendanten

    Gegen Falschberichterstattung und Manipulationen in den öffentlich-rechtlichen Medien sehen die Rundfunkstaatsverträge das Instrument der Programmbeschwerde vor. Genau solche Programmbeschwerden hat sich der Verein “Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien” auf die Fahnen geschrieben. Insbesondere der aktuelle Ukraine-Konflikt bietet dazu erheblichen Anlaß, aber natürlich befasst sich die Publikumskonferenz darüber hinaus auch noch mit anderen Themengebieten. Generell gibt es hier keine thematische Einschränkung. ……

  13. was ist denn hier los?

  14. Der Solarworld Kurs steigt und die Hetzer hier können nur Zuschauen! Gut dass es Solarworld geschafft hat! Der Börsenkurs steigt!

  15. Ist Rainer Feldhaus bald pleite?

  16. Gelöscht
    (Eine Nutzung des Forums zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. H.E.)

  17. Solarworld droht das Aus. Eine Schadensersatzklage könnte das Schicksal des deutschen Solarpioniers endgültig besiegeln. Nichts wie raus aus der Aktie, sagen sich viele Anleger. Sie rechnen mit dem Schlimmsten.
    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8087655-boersenwert-halbiert-solarworld-aus-anleger-rechnen-schlimmsten

  18. @Quentin Quencher

    Danke für die Info. Gerade eben kam noch ein neuer Solarspot im TV Werbefernsehen von Solarworld. Für Hausbesitzer, die sich eine solche Anlage aufs Dach schrauben sollen, um Stromkosten zu sparen. Das hat sich dann wohl erledigt. Und unser Freund Uwe, Fighterkalle, molle, Investor hat vermutlich sein letztes Geld verloren.

  19. Und wieder Insolvent

    https://www.welt.de/wirtschaft/article164455174/Solarworld-kuendigt-Insolvenz-an.html

    Mal sehen ob wieder der Typ kommt, der mit 10+ Synonymen hier zum kauf von Solarworld Aktien anregen wollte 🙂

  20. Und wieder Insolvent die 3.

    http://www.zeit.de/news/2018-03/28/solarworld-ist-wieder-pleite-180328-99-668508

Schreibe einen Kommentar