Stefan Rahmstorf erklärt den Zusammenhang zwischen Schneechaos und Klimawandel!

30. Januar 2019 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen

9 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Wie immer an den Tatsachen vorbei, eifrig aus den Fingern gesogen…..

  2. Herr Latif hat sich übrigens diesmal mit Erklärungen zurückgehalten. Ich habe diesbezüglich nichts von Latif gefunden.

    Ich frage mich nur, ob Herr Rahmstorf wirklich das glaubt, was er dort erzählt, oder ob er einfach nur denkt, dass hinterfragt eh keiner von den Konsensmedien.

  3. Es spielt doch keine Rolle ob Rahmstorf das glaubt, er wird dafür bezahlt, von wem auch immer. Das „Institut“ ist dafür geschaffen worden um Ängste zu verbreiten.

  4. Klimaforscher Mojib Latif macht Cloppenburgern Mut
    Bartwickelmaschine

  5. Jörg | kachelmannwetter.com
    ‏Verifizierter Account @Kachelmann
    9 Min.Vor 9 Minuten

    Jörg | kachelmannwetter.com hat Kyuri retweetet

    Wenn der Wind mit genügend Schmackes aus Norden kommt, weiss die Luft weder in den USA noch bei uns, dass es einen Golfstrom gibt, solange @BaerbelHoehn ihn nicht eigenhändig umleitet. Den Unterschied machen die Strecken übers Meer. Vom Nordpol nach Chicago: nix. Bei uns: viel.

    Quelle

  6. Der Golfstrom weiß aber, dass es einen Klimawandel gibt und der Mensch verantwortlich ist. Ich habe den Golfstrom persönlich gefragt. Herr Rahmstorf auch.

  7. Oder kann es sein, dass er den Golfstrom mit der Teststrecke von Volkswagen verwechselt, wo wahrscheinlich gerade ausgiebig der neue Golf-Diesel getestet wird?

  8. Ich denke da eher andersherum, Rahmstorf erzählte dem Golfstrom, dass es Klimawandel gibt und er möge sich bitte entsprechend verhalten und ehrfürchtig das Tempo verringern 😀

  9. Herr Krüger,

    ich bewundere wie Sie angesichts der immer deutlicher ansteigenden globalen und lokalen Temperaturdaten immer noch vehement versuchen den Winter herbeizureden…!

    Offenbar können Sie auch nicht unterscheiden zwischen Temperatur und Schneemenge!

    Natürlich wird der globale Temperaturanstieg in winterlichen Kaltluftgebieten wie z.B. den Alpen oder der Antarktis zu vorübergehend vermehrten Schneefällen führen. Weniger kalte Luft kann halt mehr Feuchtigkeit aufnehmen….!

    Diese Ereignisse bestätigen jedoch geradezu die stetige Fortsetzung der globalen Erwärmung.

    Global gibt es alle paar Jahre neue Rekorde der Durchschnittstemperaturen und auch hier in Deutschland häufen sich die Rekorde! 2018 war in Deutschland das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen…:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitreihe_der_Lufttemperatur_in_Deutschland

    Und auch der Februar 2019 scheint alle Rekorde brechen zu wollen…:

    https://web.de/wetter/wetter-aktuell-februar-endet-waerme-sonne-33580364

    Ihr krampfhaftes Bemühen all dies immer noch wegreden zu wollen macht mir Sorgen Herr Krüger! Ist mit Ihnen alles in Ordnung??? Wie kann ich Ihnen zu mehr Realismus verhelfen?

Schreibe einen Kommentar