Video – Church of Global Warming

8. Januar 2010 | Von | Kategorie: Artikel, Blog, Klimawandel

LichtensteinDie moderne Umweltbewegung, und allen voran die Bewegung zur Bekämpfung des Klimawandels, hat in den letzten Jahren zunehmend religiöse Züge angenommen. Mit einem rapiden Rückgang der Gläubigen der etablierten Religionen scheint unser Verlangen nach Spiritualität eine neue Heimat in der neuen „Kirche der Globalen Erwärmung“ gefunden zu haben. Diese Kirche verkündet uns, wir zerstören den Planeten durch unsere Gier nach Konsumgütern. Damit appelliert sie an den klassischen Schuldkomplex, wie schon so viele religiöse Bewegungen zuvor. „Ihr habt alle gesündigt. Nur eine sofortige Abkehr und die Bekenntnis zum Guten kann Euch retten“.

Die offensichtlichen Parallelen der modernen Umwelt- und Klimaschutzbewegung zu klassischen Religionen hat im letzten Jahr sogar ein britisches Gericht bestätigt, indem es den Glauben an den Klimawandel mit dem Glauben an Religion juristisch gleichgesetzt hatte (wir berichteten hier).

Unter dem Titel „Church of Global Warming“ hat James Follett, ein Naturwissenschaftler der in der Energieindustrie mit erneuerbaren Energien beschäftigt ist, eine hervorragende Dokumentation über den Klimawandel als neue Religion geschaffen. Hier die Youtube-Version in 6 Teilen.

Trailer:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Teil 5:

Teil 6:

Auf der Homepage von James Follett kann das gesamte Video in hoher Auflösung heruntergeladen werden. Außerdem gibt es noch eine Powerpoint Präsentation zu dem Video.

ClimateReview.net – home of the movie „Church of Global Warming“

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

13 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Could have been good,
    if he didnt say „however“ every 30 seconds….

  2. Hallo, wie geht’s? Vielen dank Science Skeptical for posting the movie here.

    I hope you found the movie informative however not overly long…

    I will add you guys to my listing and, since you brought it to my notice, fixed the Powerpoint extension during download.

  3. Vor einiger Zeit sah ich hier zu, wie Rudolf Kipp angegangen wurde. Es erstaunte mich, mit welcher Geduld er das ertrug. Aber das war mit ein Grund für den freigeschalteten Artikel „Stinker im Netz“

    http://web.me.com/renitent/netzrosinen.ch

  4. @Renitent
    „Der Stinker im Netz“ gefällt mir sehr gut, ich habe „jeden gemeinten“ erkannt ;.)

  5. @ Renitent (11. Januar 2010 15:23)

    Vor einiger Zeit sah ich hier zu, wie Rudolf Kipp angegangen wurde. Es erstaunte mich, mit welcher Geduld er das ertrug.

    Ja so ist er sachlich und geduldig. Manchmal hat man das Gefühl er kennt keine Schmerzgrenze. Ein ruhender Pol eben.
    „netzrosinen“ find ich gelungen. Der „Stinker im Netz“ ist eine wirklich gute Situations-Analyse. Mehr davon. der Acker ist fruchtbar.

  6. @ ClimateReview

    Again, many thanks for your great job. As long as people only complain about some style issue, there is nothing to worry about. Important is the content…

  7. @ Renitent, Moosgeist

    Zum Glück erlaubt das Antworten auf Kommentare, dass man Zeit hat seine Antwort gründlich zu überdenken. Ich bin auch nicht immer ganz so gelassen, wie es vielleicht den Anschein erweckt. Manchmal fühle ich mich, wie es Heinz Erhardt einst so treffend ausgedrückt hat:

    „Äußerlich bin ich ruhig. Aber innerlich schlage ich die Hände über dem Kopf zusammen…“

  8. @Rudolf Kipp
    Ich find’s schön und erfrischend, daß diese AGW-Apostel und Messdiener mit ihren Anstinkereien alle baden gegangen sind und deren Unkereien alle durch Tatsachen widerlegt wurden, egal, was es war, Polkappen, Wärme, Gletscher, Co2penhagen…..

  9. @Rudolf Kipp
    Ganz so gelassen wie Sie bin ich natürlich nicht. Aber Sie haben meinen vollen Respekt.
    @Krishna Gans
    Schön, dass sie die Stinker alle erkannt haben. Das war schliesslich Absicht.

    Wegen dem vielen Schnee und weil mir ein Netzbekannter schrieb, dass ich mich irren müsse, es sei heiss, und weil ich auf einer Seite wo ich mit derartigem nicht rechnete, voll in die Zensur reingelaufen bin, habe ich nun einen neuen Artikel verbrochen.

    „Die Geikensaite und die Nettiquette“ ist aufgeschaltet.

    http://web.me.com/renitent/netzrosinen.ch

  10. @Reni Tent
    Welche Seite soll denn das sein ?

  11. @Krishna Gans
    1. will ich gar nicht unbedingt politisch korrekt sein, bin es aber eher, als die Typen, deren Aussagen ich im Artikel zitiert habe.
    2. bleibe ich dabei, dass solcher Schrott, wie der zitierte, mindestens so wenig politisch korrekt ist wie mein Zweizeiler .
    3. Besserwisserische Belehrungen der Art wie von der Geikensaite und von Herrn Heller sind mir schon in der Schule kräftig auf die Nerven gegangen. Und das war vor über 50 Jahren.

  12. Lieber Rudolf Kipp,

    Vielen Dank again for posting this blog. Your forum readers here may be interested to know that I’ve just posted today a version mit deutschen Untertiteln.

    Dein,
    James Follett (www.climatereview.net)

  13. Dear James Follett,

    Thank you very much for the subtitled version of your excellent video. I am happy to present it here in the update version of my blog.

    Cheers,
    Rudolf Kipp

Schreibe einen Kommentar