Zukunftsdialog: Zukunft für Thorium

16. April 2012 | Von | Kategorie: Artikel, Blog, Energieerzeugung, Energiewende, Innovationspolitik, Kernenergie, Politik, Wirtschaftsförderung

Am 15. April endete die erste Phase des Zukunftsdialogs der Bundeskanzlerin. Es wurden 11.621 Vorschläge eingereicht, die um Zustimmung durch die Nutzer warben. Insgesamt zwanzig Ideen werden der Bundeskanzlerin persönlich durch die Verfasser vorgestellt, die zehn bestbewerteten und zehn weitere, die von einer Jury aus Fachleuten mit diversen Expertisen auszuwählen sind.

Die Vermutung, Thorium würde nicht unter diesen zwanzig sein, bedurfte und bedarf keiner prophetischen Kräfte. Am Ende landete meine Empfehlung auf Platz 71 mit 3.745 Stimmen. Ein beachtliches Resultat, mit dem nicht zu rechnen war.

Untenstehende Tabelle zeigt die Vorschläge, die vor Thorium gelandet sind. Die letzte Spalte gibt die Leitfrage wieder, zu der sie eingestellt wurden:

  • (1) Wie wollen wir zusammenleben?
  • (2) Wovon wollen wir leben?
  • (3) Wie wollen wir lernen?

Kursiv sind die Ideen dargestellt, die im Prinzip Dubletten eines weiter vorn plazierten Vorschlages sind  (die Ziffer in Klammern verweist auf diesen). Zieht man diese Doppelungen ab, liegt Thorium gar auf Platz 59. Und – mal abgesehen von physikalisch nicht belegten Vorstellungen über die Nutzung der Vakuumfeldenergie (Platz 29) – landet Thorium in den virtuellen Kategorien „Technologie“ oder „Energie“ mit Abstand auf dem ersten Platz.

Offensichtlich wissen mehr Leute in Deutschland um diese Technologie und es sind mehr Leute an Weiterentwicklungen im Bereich Kerntechnik interessiert, als man vermuten konnte. Die Anstrengungen, die Kirk Sorensen und andere in den letzten Jahren unternommen haben, beginnen sich zu rentieren. Falls der Ausstieg am Ende zu einer neuen Generation inhärent sicherer Reaktoren führt, durch die viele der Argumente der Gegner ihren Sinn verlieren, würde dies der ökologistischen Bewegung ihren Gründungsmythos entziehen.

Ich werde daher den Thorium-Uran-Brennstoffkreislauf und den Lifter als die Maschine, mit dem man ihn idealerweise etablieren kann, weiterhin bewerben. Der Zukunftsdialog ist ein überzeugender Beleg für die Wirksamkeit dieser Vision.

Ansonsten ist die Dominanz gesellschaftspolitischer und ökonomischer Fragestellungen im Zukunftsdialog zu konstatieren. Wie üblich bei solchen Portalen prägen gut organisierte, internetaffine Gruppen die Debatten. Beim „Bürgerdialog“ zur Energiewende mit erheblich weniger Zuspruch waren wir das, hier sind es die Freunde weicher Drogen, die Islamkritiker, die Waffenbesitzer, die Anhänger des Bürgergeldes und so weiter. Die Umweltbewegung scheint nicht (mehr?) über eine vergleichbare Strahlkraft zu verfügen. Es sind eine Reihe Vorschläge zu Themen wie Klimaschutz oder zur Energiewende eingegangen, aber keiner davon hatte jemals eine Chance, auf den vorderen Plätzen zu landen.

Man darf gespannt sein, ob die Bundeskanzlerin ihre vollmundige Ankündigung am Ende tatsächlich umsetzt. Sie würde dann beispielsweise über eine von vielen als bedrohlich empfundene Islamisierung, über Cannabis, das Bürgergeld, über künstliche Befruchtung und die doppelte Staatsbürgerschaft sprechen müssen. Alles Themen, die den konservativen Flügel ihrer Partei weiter verschrecken könnten. Und besonders wertvoll ist aus meiner Sicht die hohe Zustimmung zu einer Abschaffung der Rundfunkgebühren respektive des Staatsfernsehens überhaupt.

Platz

Titel

Stimmen

Frage

1

Gesetz gegen die Leugnung des Völkermordes an den Armeniern und Aramäern

156869

1

2

Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!

152054 

1

3

Offene Diskussion über den Islam

148026 

1

4

Doppelte Staatsbürgerschaft wieder zulassen

121816 

1

5

Geburt

97193 

1

6

Erfüllung des Kinderwunsches finanzierbar machen

97153 

1

7

Waffenrecht – Fakten statt Lügen

94566 

1

8

GEZ Abschaffen !!!

94421 

1

9

Das Gesetz, das den sexuellen Missbrauch von Tieren zulässt, abschaffen

93156 

1

10

Sichere finanzielle Grundlage für jede(n)-bedingungsloses Grundeinkommen

71547 

1

11

Verbot schariakonformer Halalschlachtung sowie des Handels mit Halalprodukten

67711  

1

12

Bedingungsloses Grundeinkommen – Erörtern & Abstimmen – Neue Umstände erfordern neue Wege! (10)

50381  

2

13

Tu was für Dein Land! – Dein Land ist Deutschland!

41709  

1

14

Machen Sie den Bürgerdialog zu einer Dauereinrichtung

38873  

1

15

Sinn und Unsinn der praktizierten Form der Zuwanderung.

35791  

1

16

Direktwahl des Bundespräsidenten

34251  

1

17

ACTA – Überwachung aller Nutzer des Internets

27942  

1

18

Für einen guten Start ins Leben: Deutschland braucht seine Hebammen! (5)

24173  

1

19

Legalisierung von bestimmten weichen Drogen (2)

18797  

1

20

Gesunde Raumluft -Atmen heißt Leben

18487  

2

21

Gebt uns echtes Geld zum Leben!

17526  

2

22

Stoppt den Beschäftigtendatenschutzgesetzentwurf

16900  

2

23

Rückführung krimineller Ausländer und Sozialhilfeempfänger

16789  

1

24

Wir brauchen ein neues Verständnis von Schule!

16560  

3

25

Verbot von „Politically Incorrect“

15083  

1

26

Die eigene deutsche Identität stärken! Nur wer sich selber schätzt, kann andere angemessen würdigen!

13523  

1

27

Bildungspolitische Forderungen der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V.

12022  

3

28

Kein Urlaubsort wo Christenmord

11382  

1

29

Freie Energie für Alle!

11199  

2

30

Gesetze sollten nicht willkürlich verabschiedet werden

11108  

1

31

Genetischer Fingerabdruck

10955  

1

32

Ungeborenes Leben schützen – Lebensrecht für alle durchsetzen

10012  

1

33

cloudsters: Zukunft der Arbeit im Verbund lokaler Wirtschaftsräume

8103  

2

34

Sommerzeit abschaffen

7914  

1

35

NPD-Verbot per Volksabstimmung

7832  

1

36

Bedingungsloses Grundeinkommen für alle (10)

7588  

2

37

14 Tage Mutterschutz für Väter

7308  

1

38

Schach in der Grundschule – Anstoß für den Geist mit integrativer Kraft

7027  

3

39

Finanztransaktionssteuer einführen

6667  

2

40

Rundfunkbeitrag 2013 abschaffen (8)

6627  

1

41

Anhand gelebter Praxis zu Begeisterung und Kompetenz einladen, ermutigen und inspirieren

6515  

3

42

Erfolg durch stetigen Wandel

6433  

1

43

Wiederherstellung des uneingeschränkten Art. 13 GG für Waffenbesitzer (7)

6339  

1

44

Legalisierung von Cannabis (2)

5506  

1

45

Gedenken an die Opfer von Migrantengewalt

5438  

1

46

Lehrkräfte auszeichnen

5410  

3

47

Gegen die politischen Forderungen nach einem BGE unter diesen Umständen

5372  

2

48

Deutschland sollte dem ESM nicht beitreten!

5324  

1

49

Tierschutz sinnvoll gestalten anstatt Vorverurteilungen durch Rassenlisten!

5214  

1

50

Liquid Feedback für die Bundesregierung

5157  

1

51

Achtsamkeit in der Schule

5151  

3

52

Sozialversicherung in der Zukunft

5150  

1

53

Einführung der bundesweiten Meldepflicht für Lyme Borreliose

5052  

1

54

Drogen legalisieren und besteuern. Das gibt Geld für alle, auch Nichtkonsumenten. (2)

4973  

2

55

Empathie im Alltag leben

4939  

3

56

Einen offenen und wertefreien Dialog über die Islamisierung Deutschlands (3)

4933  

1

57

Einzige Lösung: Das Grundgesetz muss ausnahmslos und ohne jede Einschränkung für Alle gelten

4657  

1

58

Freier Zugang zu öffentlich finanzierter Forschung (Open Access)

4640  

3

59

Gebt den Kindern in ihren Schulen und Kindergärten, was sie brauchen – Hilfe über Fördervereine

4523  

3

60

Gewalt gegen Tiere stärker bestrafen

4508  

1

61

Echte und mehr Suchtprävention durch Steuereinnahmen eines regulierten Cannabismarktes finanzieren (2)

4315  

3

62

Psychische Erkrankungen sind Teil des menschlichen Lebens

4262  

1

63

EU-weites Zuchtverbot von Hunden!

4249  

1

64

Verbesserung der prekären Arbeitssituation vieler Nachwuchswissenschaftler

4238  

2

65

Schonungslose Debatte über d. Islam in Deutschland und die Probleme, die damit einhergehen (3)

4156  

1

66

Ende des Spritpreiswahnsinns

3973  

2

67

Bibliotheksgesetz – Bibliotheken als Pflichtaufgabe – für ein flächendeckendes Angebot!

3843  

3

68

Neue Geldordnung – weg mit dem Schuldgeldsystem!

3780  

2

69

Studium auch ohne Abitur

3754  

3

70

Kriminelle Ausländer abschieben (23)

3747  

1

71

Thorium als Energiequelle

3745  

2

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

10 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Dass eine Liberalisierung des Waffenrechts so weit oben steht, überrascht mich positiv.
    Auch Waffen standen und stehen im Fokus einer höchst emotionalen, rational aber kaum begründbaren Verteufelung durch die linksgrüne Gutmenschenfraktion. Auch dies war und ist eine Entmündigung des Bürgers und daher gar nicht weit von einem Glühbirnenverbot entfernt. Hier wie dort gelang es jedoch nicht, das Volk umzuerziehen, sondern allenfalls eine widerwillig getragene Unterjochung zu etablieren.
    Der höchst lebendige Widerspruch aus dem Volk, der sich hier artikuliert, ist ebenso ein Zeichen des anstehenden Paradigmenwechsels weg von Lenkung, Zwang und Nanny-Staat wie der Widerstand gegen die Zwangspolitik bei der Energie.

  2. Wenn man sich die „Konkurrenz“ anschaut, dann ist der 71.Platz für Thorium wirklich nicht so schlecht.

    Ich begrüsse ausserordentlich, daß die Abschaffung der verkappten Zwangs-Steuer GEZ, unter den ersten 10 Punkten ist. Besonders wenn man weiss mit welchen zwielichtigen Schnüffel-Methoden, die Öffentlich-Rechtlichen dabei arbeiten, inklusive Zwangs-Anmeldung. Das ganze Verfahren ist eines Rechtsstaates unwürdig.

    Erstaunlich, daß die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen es so weit nach oben geschafft hat. Es zeigt, wie tief die Ängst nach Verarmung in diesem Land bereits „gediehen“ sind. Die „Energiewende“ tut das ihrige dazu.

  3. @Peter Heller

    Die Umweltbewegung scheint nicht (mehr?) über eine vergleichbare Strahlkraft zu verfügen. Es sind eine Reihe Vorschläge zu Themen wie Klimaschutz oder zur Energiewende eingegangen, aber keiner davon hatte jemals eine Chance, auf den vorderen Plätzen zu landen.

    Eine der wohl wichtigsten Erkenntnisse aus diesen Bürgerdialog, trotz medialer Megaunterstützung wird diese kleine, laut schreiende Gruppe an nützlichen Idioten im wahren Leben immer noch nicht….oder wegen Übersättigung nicht mehr wahrgenommen.
    Den Deutschen drücken gaaaanz andere Probleme derzeit, nur schade das Ihr Thema nicht im Focus der Interesse liegt, na mal abwarten was passiert, wenn die Energiewende an den Baum fährt.

    MfG
    Heinz Eng

  4. Wenn Vera Gaserow zur Feder greift, dann weiß man eigentlich was kommt. Als ehemahlige taz-Mitbegründerin und Trägerin des Umweltpreises für Journalisten (die haben sich bei Wikipedia tatsächlich erlaubt, die männliche Berufsbezeichnung zu verwenden!), ist sie ihrer politischen Linie immer treu geblieben. Auch ihr neuester Beitrag im Cicero gehört dazu: „Warum der Klimawandel an den Piraten vorbeigeht.“ Doch was sie als Kritik an den Piraten formuliert, ist in Wirklichkeit die Momentaufnahme einer Wandlung der Prioritäten in der Bevölkerung. Zuerst einmal die wichtigsten Aussagen in Bezug auf die Piraten aus dem Cicero Artikel:

    Nicht, dass die Piraten etwas gegen Umweltschutz hätten! Natürlich sind sie dafür – so wie alle heutzutage. Sie bekennen sich zur Nachhaltigkeit. Logo. Sie sind gegen Atomkraft. Zumindest mehrheitlich. Sie finden erneuerbare Energien prima und Massentierhaltung eklig. Nur finden sie das alles nicht so schrecklich wichtig. Auf ihrer Prioritätenliste rangiert Öko unter ferner liefen. Gerade mal 20 dürre Zeilen widmen die Bundespiraten dem Thema Umweltpolitik in ihrem Grundsatzprogramm. Immerhin. In dem Wahlprogramm, mit dem sie jüngst im Saarland 7,4 Prozent holten, tauchte das Wort Umweltschutz gar nicht erst auf. Auch andernorts steht das Thema Ökologie bei den Piraten ganz unten – halbherzig, pflichtgemäß, mit gebremstem Schaum. Die Piraten-Arbeitsgruppe Umwelt – Platz 96 unter 140 – verzeichnet bundesweit gerade mal 13 Mitglieder.

    Die globale Menschheitsbedrohung Klimawandel findet in der digitalen Welt der Jung-Partei überhaupt nicht statt. Klimaschutz? Ein Fremdwort in ihren Programmen und Diskursen

    Die Empörung, die hinter diesen Zeilen durchschimmert ist nicht zu übersehen. Ein Grund zur Schadensfreude -- sicherlich. Der Bürgerdialog der Bundeskanzlerin zeigt ja ein ähnliches Bild, wenngleich, so wie Peter Heller auch sinngemäß sagte, dieser nicht als repräsentativ für die gesamt Bevölkerung gelten kann. Dennoch Peter, Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis.

  5. Lieber Herr Heller,

    ich habe kein Energiethema weiter vorne gefunden, außer „Freie Energie für Alle“.
    Aber vielleicht kommt auch da der Thorium-Reaktor am Nächsten.
    Gratuliere zu dem Platz 71. Weiter so.

    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Heß

  6. Tim hat hier auf einen Artikel in SPON hingewiesen, nach dem in Lehmbauten (Fachwerkhäuser) erhöhte Radioaktivität gemessen wurde:

    Quelle der Radioaktivität in Lehmhäusern ist Thorium, ein schweres, instabiles Element mit einer Halbwertzeit von sage und schreibe 14 Milliarden Jahren.

    Der Artikel beruft sich auf das Ergebnis von Forschungen vom Helmholtz-Zentrum München. Ich habe da mal unter der verlinkten Seite geschaut, aber auf die schnelle nur das hier gefunden. Alles in allem nichts dramatisches, sollte man meinen. Und Radon in Wohnhäuser war schon öfters mal eine Nachricht wert.

    Was neu ist an dieser Meldung, dass hier Gesundheitsschäden durch Thorium thematisiert werden. Dies allerdings, bei genauerem hinsehen, mit deutlich erkennbar schwacher Argumentationskette. Auch auf auf die Gefahr hin als paranoid zu gelten, ich glaube hinter dem SPON-Artikel könnte der Versuch stecken, das Element zu stigmatisieren, es mit Lungenkrebs und dergleichen in Verbindung zu bringen.

    Wenn das so ist wie ich annehme, dann ist dies auch ein Erfolg für Thorium und den Lifter. Man beginnt sich auf einen Gegner einzuschießen, der immer bekannter wird und nun so langsam als Gefahr, nicht für die Gesundheit, sondern für die eigene Ideologie, erkannt wird.

    Es kann natürlich auch Zufall sein, wir werden die Presse diesbezüglich gut beobachten müssen. Aber nach den Erfahrungen in der Vergangenheit wird man eben sensibel für derartige Vorgänge.

    Zum Spiegel: Forscher warnen vor Strahlung in Lehmhäusern

  7. Wer die Doku noch nicht gesehen hat, dem möchte ich den THORIUM REMIX 2011 sehr empfehlen.

    Es wird übrigens 2012 einen weiteren Update geben, der diesmal von Gordon McDowell sehr viel professioneller produziert sein wird. Für die Produktion wurden über ein Crowdsourcing-Projekt insgesamt $ 32.399 eingesammelt. Ich habe mich daran beteiligt und werde daher gegen Ende des Jahres einige DVDs von dem neuen Film bekommen. Mal sehen, vielleicht wird es dann ein Gewinnspiel o.Ä. geben.

  8. Crowdsourcing

    ich kenn nur krautnudeln 😀

    *duckundwech*

  9. OT

    Deutschland fördert die Elektromortilität:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/02_WirtKari120416_Elektroauto_Elektroantrieb_Lithum_Ionen_Akku_Brandgefahr_Risiko.html

  10. Ich habe mich natürlich auch an dem Crowdsourcing für den Thorium-Remix 2012 beteiligt.

Schreibe einen Kommentar