Artikel



Stefan Rahmstorf eiskalt beim Manipulieren von Temperaturgrafen erwischt

13. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Wissenschaft

Rahmstorf-Manipulation

Vor drei Tagen hat der Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf in seinem Blog KlimaLounge einen Artikel zur Anhörung des jüdischen Klimawissenschaftlers Nir Shaviv im deutschen Bundestag zur Klimakonferenz in Katowice veröffentlicht. Dort beschreibt er Shaviv als einen von der fossilen Lobby und AfD hofierten „Klimaskeptiker“, der hanebüchende Theorien veröffentlicht. Die Linken warfen Shaviv während der Anhörung gar vor, dass er offensichtlich dafür bezahlt würde klimaleugnerische Grafen zu veröffentlichen. Stefan Rahmstorf geht sogar noch weiter, er behauptet, „es geht hier um gezielte Irreführung des Laienpublikums“. Wer wen in die Irre führt, dem möchte ich hier nachgehen.



Einführung in den Treibhauseffekt und die Physik der Atmosphäre für Extrem-Skeptiker

12. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Climategate, Klimawandel, Wissenschaft

Möller2In unseren aufgeklärten Zeiten mit Internet und Bibliotheken gibt es leider immer noch Zeitgenossen, die den Treibhauseffekt und die Physik der Atmosphäre der letzten 45 Jahre in Zweifel ziehen. Für All diejenigen habe ich einmal ein Hochschultaschenbuch von Prof. Dr. Fritz Möller aus dem Jahr 1973 herausgesucht, einen der Pioniere in der Erforschung des Strahlungstranfers in unserer Atmosphäre und des Treibhauseffektes.



Der Treibhauseffekt von Skeptikern widerlegt!?

30. November 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Klimawandel

SkeptikerDerzeit ist hier im Blog von Science Skeptical wieder eine heiße Debatte entbrannt, ob es einen Treibhauseffekt gibt, oder nicht. Den Argumenten der „Skeptiker“ möchte ich daher mal wieder nachgehen.



Globale Treibhausgasemissionen erzielen neuen Allzeitrekord. Mit einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht wollen nun elf Bürger zusammen mit Hannes Jaenicke mehr Klimaschutz in Deutschland erzwingen!

24. November 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

vlcsnap-2018-11-24-13h40m07s243

Aktuell wurde trotz aller Klimaschutzbemühungen und dem 1,5°C-Ziel zu dem sich die Staatengemeinschaft verpflichtet hat ein neuer Allzeitrekord der global Treibhausgasemissionen erreicht.

Mit einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht wollen nun Bürger, Umweltverbände und der Schauspieler Hannes Jaenicke die Bundesregierung zu einer strengeren Klimaschutzpolitik zwingen.



Das Schweigen der Lämmer. Deutschland Stromkostenweltmeister. 2019 steigen die Strompreise um bis zu weitere 5% an!

22. November 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

Strompreise2018c

Die Energiewende in Deutschland macht es möglich! Zum Jahreswechsel erhöhen viele Stromanbieter ihre Preise – und zwar deutlich. Für viele Haushalte in Deutschland wird der Strom im neuen Jahr deutlich teurer. Um durchschnittlich 4 bis 5 Prozent steigen die Preise zahlreicher Anbieter in der Grundversorgung. Ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden zahlt dann nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox rund 55 Euro mehr im Jahr.



Der Tollhaus Effekt. Oder was Klimaforscher in den Wahnsinn treibt!

5. November 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Wissenschaft

stefmikkerriDer Hockeystick-Erfinder Michael Mann hat ein neues Buch mit kreativem Titel geschrieben:

Der Tolhaus Effekt: Wie die Leugnung des Klimawandels unseren Planeten bedroht, unsere Politik zerstört und uns in den Wahnsinn treibt

Das Vorwort der deutschen Ausgabe stammt von Stefan Rahmstorf, einen engen Freund von Michael Mann. Herausgeber ist der Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS), ein Lobbyverband der grünen Energie.



James Hansens Klimaprognosen aus dem Jahr 1988. Das Fazit nach 30 Jahren!

25. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

Hansen1988

James E. Hansen (* 1941 in Iowa) ist ein US-amerikanischer Klimaforscher. Er war Direktor des Goddard Institute for Space Studies (GISS) der NASA und Professor für Erd- und Umweltwissenschaften an der Columbia University. Bekannt wurde Hansen besonders in den 1980ern als einer der ersten Wissenschaftler, der eindringlich vor den Gefahren der globalen Erwärmung warnte.