Blog



Energiekosten sparen mit den Geissens: Je mehr Energie wir verbrauchen, desto mehr sparen wir

24. November 2014 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Ökologismus, Plauderecke

Geissens3Macht es wie die Geissens, bekannt aus RTL2. Licht an! Robert Geiss machte Millionen mit “UncleSam”-Bekleidung und lebt nun mit seiner Frau Carmen und seinen zwei Töchtern in Monaco, an der Côte d’Azur, St. Tropez und St. Moritz. Wahlweise auch in Miami und auf einer Mega-Yacht.



Das Artensterben, der Klimawandel und das IPCC – Teil 1

23. November 2014 | Von | Kategorie: Blog

440px-Mamut_enano-Beringia_rusa-NOAA

angeregt durch den Artikel von Quentin habe ich begonnen den IPCC Bericht zum Thema Artensterben zu lesen. Das wird jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Deshalb möchte ich zunächst an dieser Stelle den zusammenfassenden Befund zur Diskussion stellen den ich im AR 5 finde.

Vor allem aber auch zur Diskussion anregen wie wissenschaftlich gesehen Artensterben überhaupt beobachtet wird.

In den Medien ist der Zusammenhang ja längst klar. Hier auf n-tv online liest man:

Der Zusammenhang zwischen Klimawandel und Artensterben ist schon lange bekannt. Die größte Bedrohung für Tiere und Pflanzen ist dabei aber nicht die Erderwärmung, wie neue Studien jetzt herausgefunden haben.

Nun ja schauen wir mal was das IPCC dazu sagt.

Zum Aussterben von Arten liest man im Fullreport WG2 AR5 S.990:

For those species where climate change has been invoked as a causal factor in extinction (such as for the case of Central American amphibians), there is low agreement among investigators concerning the importance of climate variation in driving extinction and even less agreement that extinctions were caused by climate change (Pounds et al., 2006; Kiesecker, 2011). Confidence in the suggested attribution of extinctions across all species to climate change is very low (see also Section 4.3.2.5).

Das



Plauderecke – Emission in der Troposphäre

23. November 2014 | Von | Kategorie: Blog

EmissionMehrfach schon konnte ich lesen, dass CO2 in der Troposphäre keine 15 µm Photonen emittiert und deshalb die Gegenstrahlung durch CO2 nicht existiert. Ich habe mir deshalb gedacht wir plaudern mal darüber, wenn jemand Lust hat. Wer also seine Gedanken teilen möchte, kann das hier tun.

Im folgenden stelle ich ein Gedankenexperiment vor, dass zeigt, dass die Behauptung: „CO2 emittiert in der Troposphäre nicht“,  falsch ist.

Stellen wir uns zwei Zylinder vor, im folgenden mit Links und Rechts bezeichnet, die mit trockener Atmosphärenluft gefüllt werden. Jeder der beiden Zylinder hat an der einen Stirnfläche ein ideales Fenster, welches Photonen aller Wellenlängen durchlässt, aber weder absorbiert noch Eigenstrahlung emittiert.

Wir denken uns die beiden Zylinder an Siemens Lufthaken im Vakuum so angeordnet, dass die beiden Fenster zueinander zeigen.

 

 

Beide Zylinder werden jeweils in ein Wärmebad eingebettet, das geheizt werden kann und ein Thermometer besitzt. Die Fenster der Zylinder bleiben frei.

Zwischen die beiden Zylinder bringen wir einen idealen Spiegel der die auftreffende Strahlung jeweils in den Zylinder zurückreflektiert. Zur Vereinfachung betrachten wir zunächst nur 15 µm Photonen.

Den linken Zylinder bringen wir nun in ein Wärmebad der Temperatur 290 K und füllen ihn mit 1 bar trockener Atmosphärenluft



Spektroskopie atmosphärischer Treibhausgase

23. November 2014 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Plauderecke, Wissenschaft

Im Artikel “Strahlungstranfer und Treibhauseffekt: Seit 1906 sind die physikalischen Grundlagen gelegt” habe ich die Strahlungstransfergleichung, mit welcher man den sogenannten Treibhauseffekt berechnen kann, eingeführt. Diese geht auf Arthur Schuster 1905 und Karl Schwarzschild 1906 zurück.

Mit Hilfe der Strahlungstransfergleichung lässt sich nicht nur der Treibhauseffekt bestimmen, sondern auch die Temperatur der Atmosphäre vom Satelliten aus und der Gehalt der sogenannten Treibhausgase (THG) in der Atmosphäre vom Satelliten und Boden aus. Wie das geht möchte ich kurz aufzeigen.



Eltern beim Sex erwischt: Das Bundesumweltministerium erfreut Klimaschützer mit Videokampagne

20. November 2014 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Medien, Ökologismus, Politik

BundesumweltministeriumKopulierende Eltern und blutrünstige Zombies garantieren Aufmerksamkeit. Das Bundesumweltministerium und die Umweltministerin Barbara Hendricks werben jetzt so für mehr individuellen Klimaschutz:



Strahlungstranfer und Treibhauseffekt: Seit 1906 sind die physikalischen Grundlagen gelegt

19. November 2014 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Plauderecke, Wissenschaft

RadiativeTransferEin kleiner Exkurs in die Physikgeschichte: Vielen Leuten sind die Grundlagen der Berechnung des sogenannten Treibhauseffektes nicht bekannt. Dabei wurden die Grundlagen zu dessen Berechnung schon Anfang des 20 Jahrhunderts gelegt. Entscheidend ist dabei die sogenannte Strahlungstransfergleichung.



Die neue Sonne

18. November 2014 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Plauderecke, Wissenschaft

Gerade ist das neuste deutsche Forschungsschiff, die neue Sonne in Betrieb genommen worden. Ich bin einst auf der alten Sonne und der Meteor als Wissenschaftler mitgefahren. Die neue Sonne ist nicht nur geräumiger, sondern auch mit modernster Technik ausgestattet, u.a. um den Klimaschwankungen der Vergangenheit auf der Spur zu kommen. Einfach genial. Hier ein paar Impressionen vom Schiff, welches heute und morgen im Bremen zu besichtigen ist.

SONNE-18-11-2014-Bremen