Blog



Generation Klimaschutz: Klimaerziehung an Kindergärten

31. Oktober 2015 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen

KindergartenKennen wir das nicht aus unserer Geschichte, die frühkindliche Erziehung zu bestimmten Verhaltensmusten und staatstreuen Bürgern, welche die Ziele der Eliten umsetzen sollen? (HJ, FDJ, etc.). Ende der 1960er und in den 1970er Jahren wurde deshalb in Westdeutschland von den 68ern die Antiautoritäre Erziehung eingeführt. Man wollte selbstbestimmte Kinder haben. Das Konzept ging nicht auf. In den letzten Jahren/ zwei Jahrzehnten hat man das Konzept wieder zurückgedreht. Heute werden Kleinkinder in Kindergärten und Grundschulen zur Generation Klimaschutz erzogen.



Klimawandel verurteilt abgemagerte Eisbärin zum Tode

24. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Artensterben, Blog, Daten, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Profiteure, Tierschutz, Wissenschaft

Die deutsche Fotografin Kerstin Langenberger lichtete Mitte August auf einer Tour nahe des norwegischen Spitzbergen eine völlig abgemagerte Eisbärin ab. Nun ist es belegt, es ist der Klimawandel, der die Eisbären zum Tode verurteilt.

Eisbaer



Offtopic-Arena – Zum Stromsparen

22. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Blog, Off-Topic-Arena

energieeffizienz-kuehlschrankIm Blog Die Energiewende: Merkels grüner Populismus nebenan ist eine Diskussion darüber entbrannt, mit welchen Maßnahmen man seinen persönlichen Stromverbrauch wie weit senken kann. Das Thema scheint einige Kommentatoren durchaus sehr zu interessieren, hat aber mit dem Inhalt des Artikels herzlich wenig zu tun.

Wir bieten diesen Lesern hier die Möglichkeit sich nach Herzenslust über sämtliche Aspekte des Stromsparens und der Energieeffizienz auszulassen. Viel Vergnügen und eine  angerete Diskussion.



EEG-Umlage steigt auf Rekordhoch, Treibhausgasemissionen nehmen seit 2009 zu

18. Oktober 2015 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Daten, Emissionshandel, Energieerzeugung, Energiewende, Erdgas, Erdöl, Karbonsteuer, Kernenergie, Klimawandel, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Unkonventionelles Gas und Öl, Wasserkraft, Windkraft

Nachdem die EEG-Umlage 2015 leicht gesunken war (um 0,07 Cent pro kWh), dachten die Befürworter der Energiewende die Erneuerbaren Energien hätten den Durchbruch geschafft. Nun das, die EEG-Umlage steigt nach Angaben von SPON 2016 auf ein neues Rekordhoch.



Neuigkeiten aus der Arktis: Temperatur nimmt ab, Meereisvolumen & -dicke nehmen wieder zu

16. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Wissenschaft

Gemäß dem Klimamodellen soll sich die Arktis infolge der globalen Erderwärmung besonders stark erwärmen. Ich habe mir gerade mal die aktuellen Temperaturdaten und Meereisdaten der Arktis besorgt und stelle zu meiner Überraschung fest, die Temperatur in der Arktis steigt nicht rapide an, sondern stagniert, bzw. sinkt in den letzten Jahren. Das zeigen Satellitendaten der Institute UAH und RSS für die Arktis (Bereich 60-82,5/85°N). (Den Bereich, welchen Bodenstationen und Seemessungen kaum abdecken und erfassen). Das Meereisvolumen nimmt seit 2011 gemäß PIOMAS (Pan-Arctic Ice-Ocean Modeling and Assimilation System) wieder zu. Und auch die Meereisdicke, sowohl im Herbst und Frühjahr nimmt gemäß den Messungen von CryoSat-2 seit 2011 leicht zu und nicht weiter ab. (Es ist wieder mehr dickes, mehrjähriges Eis (blau) vor Grönland zu sehen).

Arktis-Meereis



Früher Schnee in Deutschland

14. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen

Schnee14-10-2015Am 1. April 2000 hat der Klimaforscher Mojib Latif noch verkündet: “Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”. Es handelte sich damals um keinen Aprilscherz. Nun überrascht der 14. Oktober 2015 mit frühen Schneefall in den deutschen Mittelgebirgen (Kassler Berge, Harz, Rhön, Thüriger Wald, Fichtelgebirge, Erzgebirge) und (Eifel, Hunsrück, Westerwald).



Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, der heizende Supercomputer und Gelder von VW

5. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Politik, Profiteure, Wissenschaft

PIK-NeubauDas Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) berät über den WBGU die Bundesregierung und Kanzlerin in Klimafragen. Seine Grundfinanzierung von knapp zehn Millionen Euro im Jahr stammt je zur Hälfte vom Bund und vom Land Brandenburg. Hinzu kommt noch einmal ca. zehn Millionen Euro Summe an Drittmitteln, welche das Institut im Wettbewerb mit anderen Einrichtungen einwirbt. Ein Großteil davon stammt aus Förderprogrammen der Europäischen Union. Zudem erhält das PIK Gelder aus der Wirtschaft, auch von großen Automobilhersteller wie VW. Da kann man sich auch schon mal einen neuen Dienstsitz und einen heizenden Supercomputer gönnen.