Blog



Luisa Neubauer/ #LangstreckenLuisa über das Konzept Fridays for Future!

12. Juli 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Karbonsteuer, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure

vlcsnap-2019-07-12-13h45m09s112

Luisa Neubauer (Organisatorin von Fridays for Future und Begleiterin von Greta Thunberg) sagt es selbst und lacht dabei. Fridays for Future ist keine „Graswurzelbewegung“ von unten, die von Schülern selbst organisiert wurde, sondern es handelt sich um ein Konzept, an dem diverse NGOs mitgewirkt haben und das nun aufgegangen ist. Es wurde den Schülern ein Format geboten, das ganz viele Leute anzieht und es klappt anscheinend. Die Werbeindustrie hätte es nicht besser machen können.



Wahnsinn Windkraft! Windräder höher als Kirchtürme! Kein Strom bei Flaute!

7. Juli 2019 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Windkraft

vlcsnap-2019-07-07-14h29m41s887



Neuer Allzeit-Tiefst-Temperatur-Rekord für Juli in den Niederlanden!

6. Juli 2019 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel

video-kaelte-trainiert-immunsystem-100~_v-gseagaleriexl

4. Juli 2019 – Auf dem ehemaligen Luftwaffenstützpunkt in Twente sank die Temperatur am Morgen auf -1,6 ° C – gemäß Weerplaza, einer niederländischen Organisation von Meteorologen. Ein Rekordtief für den gesamten Monat Juli.



Fridays for Future! Erst demonstrieren, anschließend in den Urlaub fliegen!

6. Juli 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Emissionshandel, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

FFF-Fliegen

Erst fürs Klima demonstrieren, dann nach Asien, oder Spanien in den Urlaub fliegen und dabei Tonnen an CO2 ausstoßen. Das ist die Devise der Fridays-for-Future-Kids und ihrer Eltern. Einer muss schließlich das Kerosin und Öl verbrauchen, damit die Energiewende voran geht! Und vom vielen Demonstrieren und Schule schwänzen muss man sich schließlich auch erholen! Am besten dort wo es schön warm ist!



Die CO2-Vermeidungskosten liegen jetzt schon bei über 100 € je vermiedener Tonne CO2!

2. Juli 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Emissionshandel, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

CO2-Vermeidungskosten

Nach einer Rechnung des IW kostet es 415 Euro, um durch EEG-geförderten Solarstrom die Emission einer Tonne CO2 zu verhindern. Bei Windanlagen an Land sind es 106 Euro je Tonne vermiedenen CO2.



Die Energiewende in einem Bild!

1. Juli 2019 | Von | Kategorie: Blog

Energiewende



Das EEG und die Klimarettung

30. Juni 2019 | Von | Kategorie: Blog

CO2Zunächst einige Grunddaten aus 2017. Die Wohnbevölkerung in Deutschland betrug  ca. 83 Millionen Menschen. Jeder von uns hat im Mittel 2017 ca. 9.4 Tonnen COemittiert. Die gesamte CO2 Emission der Bundesrepublik betrug 781 Millionen Tonnen CO2.

Betrachten will ich in diesem Artikel die drei fossilen Energieträger Braunkohle, Steinkohle und Erdgas, die ca. 91% unserer „fossilen“ Stromerzeugung ausmachen.  Die übrigen „fossilen“ Energieträger, Mineralöl, Müll und Gichtgas sind von 1991 bis 2017 von 31 TWh auf 33.5 TWh angestiegen, also im wesentlichen konstant geblieben. Im Jahr 1991 erzeugten wir in der Bundesrepublik Deutschland mit den drei Energieträgern Braunkohle, Steinkohle und Erdgas 344.4 TWh (Terawattstunden) Strom. Sechsundzwanzig Jahre später, im Jahr 2017, erzeugten wir damit 328.7 TWh. Das ergibt eine Einsparung von 15.7 TWh Strom, etwa . 4.5 Prozent. Diese Einsparung an „fossilem“ Strom entspricht dem Beitrag der erneuerbaren Energien zur CO2– Reduktion.

Die mittlere spezifische CO2 – EmissioUnbenanntn (gemessen in Tonnen COpro TWh) unserer „fossilen“ Stromerzeugung ist ebenfalls gesunken, von  960000 Tonnen COpro TWh im Jahr 1991 auf 765000 Tonnen CO2 pro TWh im Jahr 2017. Das ist eine Reduktion von 135000 Tonnen CO2 pro Terawattstunde Strom. Also