Blog



Bundesumweltministerin Hendricks fordert Machtwort der Kanzlerin zum Klimaschutz

3. November 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Politik

maxresdefaultIm Koalitionsstreit zwischen CDU/ CSU und SPD um den deutschen Klimaschutzplan 2050 hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ein Machtwort von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert.



Rekord: CO2-Emissionen 2015

13. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Energieerzeugung, Energiewende, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

In diesem Jahr (7.–18. November) findet die 14. UN-Klimakonferenz in Marrakesch statt. Was haben all die Klimakonferenzen gebracht? Die CO2-Emissionen sind seit der 1. UN-Klimakonferenz im Jahre 1995 in Berlin von 22.189 auf 33.508 Millionen Tonnen CO2 im Jahr 2015 durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe angestiegen. Das ist ein Zuwachs um über 50% in den letzten 21 Jahren. Im Jahr 2015 haben wir einen neuen Rekord erreicht mit 33.508 Millionen Tonnen CO2, entgegen den Prognosen der Klimaschützer. Die rechneten mit einer Trendwende und einen baldigen Rückgang der CO2-Emissionen. Danach sieht es aber nicht aus. Also, ohne Spesen nichts gewesen.



Triebfeder Neugier

7. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Blog, Plauderecke, Technium

ZauneidechseEs gibt wohl kaum ein Wirbeltier, dem nicht ein gewisses Maß an Neugier angeboren ist. Insbesondere Jungtiere durchleben eine Phase des Erkundungsverhaltens (Explorationsverhalten), um die Umgebung, das Umfeld, Freund, Feind, Futter kennen zu lernen.  Auf Grund der langen Kindheit ist diese Phase beim Menschen sehr ausgeprägt, kann und sollte auch gefördert werden und zieht sich mehr oder weniger stark fast auch durch das Erwachsenenleben. Tieren geht es ähnlich, auch sie verlieren im Erwachsenenalter diesen natürlich angelegten Instinkt nicht, er ist wie es aussieht, genetisch angelegt. ( Charakter-Gen macht Kohlmeisen neugierig )

Die Neugier ist Motor der Entwicklung – der Gruppe und des Individuums, Neues entdecken und erschließen, der Phantasie dabei freien Lauf lassen, diverse Möglichkeiten durchspielen, hinter die Grenzen schauen und überwinden wollen, „was kann man, wie kann man, womit kann man“, das sind die Fragestellungen der Neugier, bei existierenden Problemen, bei neuen Problemen, bei Problemen die kommen könnten, eine gewisse Portion Intelligenz immer vorausgesetzt.

Insbesondere die Gattung Homo mit den Vertretern sapiens sapiens, neanderthalensis und erectus, die auch Afrika verließen, hat sich in ihrer jeweiligen sehr wechselhaften Umwelt dank dieser Neugier ihr Überleben gesichert und das Leben erleichtert bzw. erst möglich gemacht. Möglich wurde das, nach dem sich der



Klimawandel in Deutschland: 1990 Jahresmittelwert 10°C, 2016 Jahresmittelwert 10°C

7. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen

Die Zeitreihe der Lufttemperatur in Deutschland gibt die monatlichen Mittelwerte der bodennahen Lufttemperatur in Deutschland wieder. Die Daten sind frei zugänglich und können mit einem Grafikprogramm ganz einfach dargestellt werden. Das habe ich einmal gemacht. Hier das Ergebnis für den Zeitraum Januar 1990 bis September 2016.



Ab Montag, 10.10.2016: Tichys Einblick am Kiosk!

6. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Blog, Internes

Mancher wird es schon gehört haben: Roland Tichy wagt wieder ein Printprodukt. In der Regel wandern politische Magazine, wenn sie denn im Printbereich erfolgreich sind, anschließend auch ins Internet. Roland geht den anderen Weg. Sein erfolgreicher Blog wird nun einen gedruckten Ableger erhalten. Das neue Heft soll monatlich erscheinen und wird neben beliebten Texten aus dem Blog auch exklusive Inhalte bieten. Die Startauflage – so habe ich es vernommen – soll immerhin bei 70.000 Exemplaren liegen. Den Verkaufspreis des Einzelheftes kenne ich nicht, aber er wird wohl so um die sieben oder acht Euro liegen. Ein Abonnement wäre natürlich deutlich günstiger. Man wird die Zeitschrift im gutsortierten Handel finden, also vor allem an Bahnhöfen und Flughäfen. Die erste Ausgabe erscheint am kommenden Montag, dem 10. Oktober 2016.

Diese kleine Werbung sei gestattet, da ich ja nun seit einem Jahr selbst eine Kolumne (Lichtblicke) bei Tichys Einblick bespiele. Obwohl ich nicht speziell für die gedruckte Ausgabe schreibe, wird der ein oder andere Text von mir in dieser auch zu finden sein.

Aus dem offiziellen Werbetext:

Tichys Einblick ist ein Monatsmagazin für liberal-konservative Menschen, die die Nase voll haben vom bevormundenden Mainstream-Journalismus, die selber denken, die die Wahrheit vertragen, die



Nitrat in Böden und Grundwasser. Was hat das nur mit dem Klimaschutz zu tun?

5. Oktober 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Politik, Profiteure

Raps und Mais sind die Energiepflanzen und sollen den Klimaschutz mit auf den Weg bringen, vor allem dann, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht. Mittlerweile werden auf rund 20% der Agrarfläche Deutschlands Energiepflanzen wie Raps (auf ca. 10% der Agrarfläche) und Mais (auf ca. 10% Agrarfläche) angebaut.



EEG-Umlage steigt voraussichtlich um weitere 0,75 Cent/kWh auf 7,1 Cent/kWh. Rekord!

30. September 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Daten, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Profiteure, Wasserkraft, Windkraft

eeg-umlage-2017

Seit Jahren versprechen uns die Anhänger der Energiewende, dass durch die Energiewende die Strompreise langfristig sinken werden. Seit 17 Jahren steigen sie aber. Mittlerweile haben wir mit Dänemark zusammen die höchsten Strompreise der Welt. Und nun das. Die sogenannte EEG-Umlage, mit der seit dem Jahr 2000 der Ausbau der Erneuerbaren Energien gefördert wird, werde zum 1. Januar 2017 auf mindestens 7,1 Cent je Kilowattstunde von derzeit 6,35 Cent erhöht, berichtet „Bild“ heute unter Berufung auf Regierungskreise und das Umfeld der Bundesnetzagentur. Sogar ein Plus auf bis zu 7,3 Cent werde nicht ausgeschlossen. Das wäre dann ein Anstieg von 15 Prozent. Grund sei der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die Mehrbelastung für einen durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalt betrage demnach aufs Jahr gerechnet rund 35 Euro. In diesem Jahr war die Umlage um (nur) drei Prozent gestiegen. Die EEG-Umlage beträgt pro Einwohner mittlerweile über 250 Euro pro Jahr. Seit dem Jahr 2013 müssen die deutschen Stromkunden für die Förderung von Strom aus Erneuerbaren Energie über 20 Milliarden Euro jährlich zahlen. Die steigende EEG-Umlage ist vor allem dem Ausbau der Windkraft zuzuschreiben. Photovoltaik und Biomasse haben Dank Reduzierung der EEG-Vergütung ihre Ausbaugrenzen erreicht.

Treibhausgas-Emissionen in Deutschland

Seit 2009 sinken die THG-Emissionen in Deutschland nicht mehr,