Blog



Warum die Energiewende scheitern wird. Die Flächenbilanz!

22. März 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Energieerzeugung, Erdgas, Erdöl, Kernenergie, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Wasserkraft, Windkraft

Durch Zufall bin ich über den Potentialatlas Deutschland, Erneuerbare Energien 2020, der Agentur für Erneuerbare Energien (dem Lobbyverein zur Förderung von Erneuerbaren Energien) von 2009 gestoßen. Darin werden die Flächenbedarfe und Flächenerträge/ Stromerträge/ Wärmeerträge der Erneuerbaren Energien, Photovoltaik/ Solarthermie, Windkraft, Biomasse und Geothermie ausgewiesen. Das Ergebnis ist erschreckend.



Photovoltaik, der Kostentreiber der Energiewende

10. März 2016 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellt alljährlich eine Broschüre EEG in Zahlen bereit. Darin werden die Kosten der Energiewende detailliert aufgelistet. Die EEG-Gesamtvergütung zur Förderung der Energiewende und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien hat im Jahr 2014 rund 24 Milliarden Euro betragen. Für das letzte Jahr 2015 werden über 27 Milliarden Euro als EEG-Gesamtvergütung prognostiziert. Aus den Zahlen des BMWi geht auch der Kostentreiber der Energiewende hervor. Die Photovoltaik.



Die „große Schweinerei“ des Professors Eicke Weber

9. März 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Ökologismus, Ökologistische Mythen

Peter Heller hat kürzlich einen Artikel veröffentlicht, in dem er auf auf dieses Video mit Professor Eicke Weber, seines Zeichens Chef des Fraunhofer Institutes für Solare Energiesysteme ISE hinweist. Darin bezeichnet Herr Weber den Umstand, dass die EEG-Auszahlungen an EEG-Anlagenbetreiber (in Milliarden Euro) seit 2009 anscheinend viel weniger stark ansteigen, als die EEG-Umlage (in Cent pro kWh), welche die Stromkunden zahlen müssen, als „eine der größten Schweinereien im ganzen deutschen Energiesystem“, durch den sich „die Leute, die den Strom bereitstellen“ (also die Netzbetreiber) Geld „in die Tasche“ stecken würden. Ist dem wirklich so?



Stefan Rahmstorf: Snowzilla ist eine Folge des vom Menschen verursachten Klimawandels, infolge einer Abschwächung des Golfstrom-Systems

21. Februar 2016 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Profiteure, Wissenschaft

SnowzillaWas hat das Schnee-Chaos vom Januar in den USA mit dem Klimawandel zu tun? Wir erinnern uns, im April verkündete der Klimaforscher Stefan Rahmstorf, dass Ein Grund für den Bürgerkrieg in Syrien der vom Menschen verursachte Klimawandel ist.



Sea Shepherd LIVE! Meeresschützertag Bremen mit Mojib Latif

6. Februar 2016 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

Latif-BremenHeute um 15-16 Uhr hält der Klimaforscher Mojib Latif einen Vortrag am Meeresschutztag von Sea Shepherd an der Bremer Universität. LIVE ist der Vortrag hier zu verfolgen.



Die Energiewende: Reise nach Eden

4. Februar 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Ökologismus, Ökologistische Mythen

EdenGestern Abend lief auf ZDFneo eine Wiederholung der Star-Trek-Folge Reise nach Eden. Dabei stellte ich verblüffende Parallelen zum aktuellen Aktionismus in Sachen Energiewende fest.



Klimaschutz und steigende Strompreise als Sargnagel für die deutsche Stahlproduktion

29. Januar 2016 | Von | Kategorie: Blog

StahlwerkDie Auftragsbücher sind voll, aber die deutschen Stahlwerke schreiben immer öfter Verluste. Die Ursachen dafür sind eine Subvention der Stahlindustrie in China und zusätzliche Kosten durch Klimaschutz und steigende Strompreise in Deutschland.