Energieerzeugung



Der Tollhaus Effekt. Oder was Klimaforscher in den Wahnsinn treibt!

5. November 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Wissenschaft

stefmikkerriDer Hockeystick-Erfinder Michael Mann hat ein neues Buch mit kreativem Titel geschrieben:

Der Tolhaus Effekt: Wie die Leugnung des Klimawandels unseren Planeten bedroht, unsere Politik zerstört und uns in den Wahnsinn treibt

Das Vorwort der deutschen Ausgabe stammt von Stefan Rahmstorf, einen engen Freund von Michael Mann. Herausgeber ist der Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS), ein Lobbyverband der grünen Energie.



Gewalt und Remmidemmi: Hunderte Strafanzeigen gegen „Umweltaktivisten“ am Hambacher Forst!

28. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

vlcsnap-2018-10-28-11h40m19s813

Während der gestrigen Proteste gegen den Braunkohleabbau in Nordrhein-Westfalen und Hambacher Forst hat die Polizei nach eigenen Angaben Strafanzeigen gegen 400 Aktivistinnen und Aktivisten erstattet. Die Aachener Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen wegen Landfriedensbruch eingeleitet.



End of Landschaft. Die Perversion der Energiewende. Der Trailer.

26. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

maxresdefahhhult

Kino-Doku „End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“

Mit „End of Landschaft“ liegt jetzt eine faktenschwere Dokumentation vor, die vollkommen frei und journalistisch produziert wurde.



Wir hacken Deutschland: Die Energiewende macht es möglich, Hacker erzeugen den Blackout!

14. Oktober 2018 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Politik

Hacker-Blackout

Der Film „Wir hacken Deutschland“ zeigt, wie Hacker einen unvergleichbar großen Schaden anrichten könnten: den Blackout, das Aus für die gesamte Energieversorgung nicht nur Deutschlands, sondern ganz Europas.



Anton Hofreiter: Dunkelflaute gibt es nicht und ist längst gutachterlich widerlegt !

12. Oktober 2018 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Daten, Energieerzeugung, Erdgas, Erdöl, Kernenergie, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Profiteure, Wasserkraft, Windkraft

vlcsnap-2018-10-12-13h46m15s209

Grüne und Physik. Ein Widerspruch in sich. Naturgesetze gelten für Grüne nicht. Da scheint in der Nacht die Sonne und bei Flaute weht der Wind. Und bei Dunkelflaute scheint die Sonne und/ oder weht der Wind. Das ist gutachterlich bestätigt! Und als echte Naturburschen und – weiber wissen Grüne das aus eigener Erfahrung! 15% der Wähler können nicht irren. Notfalls kauft man ein paar „Gigabyte“ aus dem Ausland hinzu. Wählen Sie grün, dann wählen Sie Strom-Aus bei Dunkelflaute. Garantiert.



Schlägereien im Hambacher Forst … Täter, oder Opfer?

8. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

vlcsnap-2018-10-08-13h06m28s100

Wer ist Täter, wer ist Opfer? Zwei Szenen aus dem Hambacher Forst.



Klimaschutz im Hambacher Forst: Machen wir der Bechsteinfledermaus den Garaus!

6. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Ökologismus, Ökologistische Mythen

160804-bechsteinfledermaus-stefanie-genderaDer Umweltschutzverband BUND hat gerade mit einen Eilantrag und einer Klage vor dem OVG Münster die Rodung im Hambacher Forst gestoppt. Der BUND hatte argumentiert, dass der Wald mit seinem Bechsteinfledermausvorkommen die Qualitäten eines europäischen FFH-Schutzgebietes habe und deshalb geschützt werden müsse. Das Gericht erklärte, die Unterlagen dazu umfassten mehrere Kisten, die Rechtsfragen seien so komplex, dass man sie nicht in einem Eilverfahren beantworten könne. Die Rodung müsse vorerst gestoppt werden, damit keine „vollendete, nicht rückgängig zu machende Tatsachen geschaffen“ würden, teilte das Gericht mit. RWE muss nun warten, bis über die Klage des BUND entschieden ist. Das Verfahren kann zwei bis drei Jahre andauern.