Energieerzeugung



EEG für Dummies. Oder: Wie erkläre ich das dem Kinde

14. Juni 2008 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Artikel, Blog, Politik
Es war einmal eine kleine Stadt… Photo: R.Schütz/via pixelio.de

Es war einmal eine kleine Stadt… Photo: R.Schütz/via pixelio.de

Stellen Sie sich einfach eine Kleinstadt in Brandenburg vor, mit ein paar zur Amtsgemeinde gehörenden Dörfern. Die gesamte Einwohnerzahl beläuft sich dabei auf knapp 10.000 Bürger. In dieser Kleinstadt gibt es einen großen Supermarkt (Stromversorger), der die gesamte Bevölkerung mit Waren des täglichen Bedarfs (Strom) versorgt. Bis ins Jahr 2000 hat das alles auch ganz gut funktioniert…

Die Bürger haben zwar trotzdem immer mal über die Obst- und Gemüsepreise gemeckert, aber alle Leute waren trotzdem zufrieden. Der Supermarkt hatte immer reichlich Nahrungsmittel im Lager, so das der Bürger immer alles kaufen konnte, egal wann auch immer, selbst zu den Feiertagen war genügend da, so das es keinen Engpass in der Versorgung gab.

Nun gab es da einen Bürgermeister, dem die ständige Finanznot in seiner Stadt große Kopfschmerzen bereitete…

Er grübelte also nach, wie er zu mehr Geld für das Stadtsäckel kommen konnte. Eine neue Steuer musste her. Eine Steuer, die am besten alle Bürger zu entrichten hätten. Da fiel ihm der Supermarkt ein, Nahrungsmittel brauchte jeder, um seine Ernährung zu sichern, was also lag näher als eine Essenssteuer (Stromsteuer) einzuführen. Gesagt getan, ab 2000 wurde die Essenssteuer eingeführt, die durch den