Windkraft



Anton Hofreiter: Dunkelflaute gibt es nicht und ist längst gutachterlich widerlegt !

12. Oktober 2018 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Daten, Energieerzeugung, Erdgas, Erdöl, Kernenergie, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Profiteure, Wasserkraft, Windkraft

vlcsnap-2018-10-12-13h46m15s209

Grüne und Physik. Ein Widerspruch in sich. Naturgesetze gelten für Grüne nicht. Da scheint in der Nacht die Sonne und bei Flaute weht der Wind. Und bei Dunkelflaute scheint die Sonne und/ oder weht der Wind. Das ist gutachterlich bestätigt! Und als echte Naturburschen und – weiber wissen Grüne das aus eigener Erfahrung! 15% der Wähler können nicht irren. Notfalls kauft man ein paar „Gigabyte“ aus dem Ausland hinzu. Wählen Sie grün, dann wählen Sie Strom-Aus bei Dunkelflaute. Garantiert.



Ökos gegen Ökos: Strom aus Erneuerbaren ist nicht vegan, deshalb gibt es jetzt veganen Strom!

2. September 2018 | Von | Kategorie: Artensterben, Biomasse, Blog, Energieerzeugung, Kernenergie, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Photovoltaik, Politik, Profiteure, Tierrechte, Tierschutz, Wasserkraft, Windkraft

VegawattDas Land der Dichter und Denker hat sich dem Klimaschutz verschrieben. Obwohl Deutschland gerade mal 2% der globalen CO2-Emissionen verursacht, will es im Alleingang die Welt vor dem Klimagau retten. Dazu wurden rund 25.000 Windkraftanlagen in deutsche Landschaften gestellt und rund 400 Quadratkilometer an Solarzellen. Das entspricht einem 1 km breiten und 400 km langen Streifen an Solarmodulen quer durch Deutschland. Mit den Erneuerbaren können gerade man rund 1/3 des deutschen Strombedarfes (an der Bruttostromerzeugung) gedeckt werden, oder ca. 10% des Energieverbrauches (Endenergieverbrauches durch Wind und Sonne) in Deutschland, ja wenn der Wind weht und die Sonne scheint. Nun gibt es aber ein Problem, mit der Windkraft, Wasserkraft, Biomasse und auch Solarenergie. Diese Formen der Energiegewinnung sind sehr flächenintensiv, aufgrund des geringen Wirkungsgrades und töten bei der Energiegewinnung Tiere. Das darf im Land der Dichter und Denker natürlich ganz und gar nicht sein. Also gibt es jetzt veganen Strom, der tiergerecht erzeugt wird!



Windkraft: Größenwahn statt Masterplan!

2. Juli 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Energieerzeugung, Gesundheit, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Windkraft

vlcsnap-2018-07-02-20h13m18s243Auf welche Weise Lobbyvertreter ihre Interessen mithilfe von Universitäten, Professoren, Finanzgebern aus der eigenen Branche und mit Fördergeldern von Bundesstiftungen durchsetzen und dabei Politiker und Öffentlichkeit beeinflussen, indem sich der größte Teil der Medien willfährig instrumentalisieren lässt, lässt sich immer häufiger in unserer Kulturlandschaft beobachten. Kirchturmhohe Windkraftanlagen werden errichtet, die Klima und Natur schützen sollen aber Mensch und Natur in Mitleidenschaft ziehen.



Greenpeace vs. NABU: Wenn Klimaretter aus Profitgier in Konflikt mit dem Naturschutz geraten.

16. Mai 2018 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Profiteure, Windkraft

vlcsnap-2018-05-16-20h01m43s480Die Greenpeace-Tochter Planet Energy will in Rinteln unweit eines Naturschutzgebietes mit seltenen Vogelarten wie Seeadlern Windkraftanlagen errichten. Der NABU ist empört und die Stadt hat gegen die Baugenehmigung geklagt. Greenpeace äußert, wir haben verschiedene Blicke auf das gleiche Thema, der NABU kommt mehr vom Naturschutz her, Greenpeace mehr vom Klimaschutz!



Massiver Schaden im Windpark, 120 Anlagen vor Stilllegung!

26. April 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Windkraft

vlcsnap-2018-04-26-12h45m30s8472010 wurde Alpha Ventus vor Borkum als erster Offshore-Windpark in Deutschland eingeweiht. Nach nur 8 Jahren Betriebszeit scheinen einige der Anlagen nicht mehr sicher zu sein. Anfang April ist nicht nur eine Kunststoffverkleidung 90 Meter in die Tiefe gekracht, sondern gleich die halbe Gondel stürzte ab. Jetzt untersuchen Experten, ob es sich um einen Einzel- oder womöglich um einen Serienschaden handelt. Denn von diesem Typ sind mehr als 120 Stück in der Nordsee installiert. Von der Windkraftanlage „AV07“ fehlt mindestens die Hälfte. So einen massiven Schaden gab es noch nie auf Nord- und Ostsee.



Photovoltaik- und Windkrafteinspeisungen ins Stromnetz stören die NetzHarmonie

14. April 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Photovoltaik, Politik, Windkraft

herr_addition_grundwelle_3_harmonische_oberwelleEine der wichtigsten Umgebungsbedingungen für den reibungslosen Betrieb von elektrischen Anlagen ist eine ausreichende Qualität der Versorgungsspannung. Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien steigt der Anteil an Leistungselektronik im Netz. In Photovoltaikanlagen wandeln Wechselrichter einen Gleichstrom in Wechselstrom um. Windkraftanlagen nutzen Frequenzumrichter, um die Drehfrequenz einer drehzahlvariablen Windturbine an die Netzfrequenz anzupassen. Bei einem Netzanschluss über Leistungselektronik speisen die Umrichter auch Oberschwingungen ins Netz. Dies beeinflusst die Sinusform der Spannung und führt zu einer geringeren Qualität des Stroms im Stromnetz. Die Oberschwingungen, welche ein Vielfaches der Netzfrequnz von 50 Hertz betragen, können dabei bis in den Mega- bis Gigahertzbereich reichen. Die Stromkabel wirken dabei wie eine Antenne, die ihre Umgebung mit Elektromagnetischer Strahlung, bzw. Elektrosmog im hochfrequenten Bereich belasten. Durch die Oberschwingungen können zudem elektrische Geräte gestört, oder gar in Mitleidenschaft gezogen werden. Mit dem Ausbau der Photovoltaik- und Windkraftanlagen steigen diese Störsignale im Netz.



Enoch zu Guttenberg: „Die Industrialisierung mit WIND- und PHOTOVOLTAIK-Anlagen ist ein Verbrechen“

9. April 2018 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Photovoltaik, Politik, Windkraft

GuttenbergEnoch zu Guttenberg ist Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg.

Enoch Guttenberg ist stark im Umweltschutz engagiert. Er war 1975 Mitgründer des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Im Mai 2012 trat er aus dem BUND aus, weil er die seiner Meinung nach landschaftszerstörenden Windkraft- und Solaranlagen im Gegensatz zum BUND ablehnte und den Verdacht der Käuflichkeit des BUND nicht länger mittragen wollte.