Medien



Trump-Dekret zur Klimapolitik: Ein schöner Tag für Klima-Skeptiker

30. März 2017 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Kommentare, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

Trump„Zurück zur Kohle: Mit der Unterzeichnung seines Dekrets zur Klimapolitik entzückt Präsident Trump die Gegner der bisherigen Klimapolitik der USA.“ So titelte gestern die Tagesschau.



Er sieht ein bisschen aus wie ein Agent

18. März 2017 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses, Medien

ego150Bento, die studentische Schülerzeitung von Spiegel Online, porträtiert den EIKE-Vizepräsidenten Michael Limburg. Da man offensichtlich weder Themen wie Klimawandel und Klimapolitik noch der Person intellektuell gewachsen ist, verbleibt die Darstellung im Ungefähren und Vagen. Natürlich darf die Andeutung von Verbindungen zu „neurechten“ Kreisen nicht fehlen. Libertäre werden auch gleich mitverhaftet, was nur einmal mehr das äußerst simple und naive Weltbild der Bento-Redakteure belegt. Die Kernbotschaft: Klimaskeptiker sind sinistre Gestalten mit finsteren Motiven hinter einer bürgerlichen Fassade. So sieht Enthüllungsjournalismus aus.

Lesen Sie selbst: Herr Limburgs Kampf gegen die Windräder



Das Golfstromsystem. Rahmstorf vs. Krüger. Und er versiegt doch!

20. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Profiteure, Wissenschaft

Was ist wieder los im Nordatlantik mit dem Golfstromsystem? Das fragt gerade mal wieder der Klimaforscher Stefan Rahmstorf in seinem Blog, der KlimaLounge.



EEG-Umlage steigt voraussichtlich um weitere 0,75 Cent/kWh auf 7,1 Cent/kWh. Rekord!

30. September 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Daten, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Profiteure, Wasserkraft, Windkraft

eeg-umlage-2017

Seit Jahren versprechen uns die Anhänger der Energiewende, dass durch die Energiewende die Strompreise langfristig sinken werden. Seit 17 Jahren steigen sie aber. Mittlerweile haben wir mit Dänemark zusammen die höchsten Strompreise der Welt. Und nun das. Die sogenannte EEG-Umlage, mit der seit dem Jahr 2000 der Ausbau der Erneuerbaren Energien gefördert wird, werde zum 1. Januar 2017 auf mindestens 7,1 Cent je Kilowattstunde von derzeit 6,35 Cent erhöht, berichtet „Bild“ heute unter Berufung auf Regierungskreise und das Umfeld der Bundesnetzagentur. Sogar ein Plus auf bis zu 7,3 Cent werde nicht ausgeschlossen. Das wäre dann ein Anstieg von 15 Prozent. Grund sei der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die Mehrbelastung für einen durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalt betrage demnach aufs Jahr gerechnet rund 35 Euro. In diesem Jahr war die Umlage um (nur) drei Prozent gestiegen. Die EEG-Umlage beträgt pro Einwohner mittlerweile über 250 Euro pro Jahr. Seit dem Jahr 2013 müssen die deutschen Stromkunden für die Förderung von Strom aus Erneuerbaren Energie über 20 Milliarden Euro jährlich zahlen. Die steigende EEG-Umlage ist vor allem dem Ausbau der Windkraft zuzuschreiben. Photovoltaik und Biomasse haben Dank Reduzierung der EEG-Vergütung ihre Ausbaugrenzen erreicht.

Treibhausgas-Emissionen in Deutschland

Seit 2009 sinken die THG-Emissionen in Deutschland nicht mehr,



Klimacamp: Vorsicht! Freilaufende Klimaaktivisten! Bitte nicht füttern!

26. August 2016 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Profiteure, Wasserkraft, Windkraft

Klimacamp

Sonst kommen die Klimaaktivisten über Euch!



Auch das noch: Klimawandel und Gletscherschmelze bringen Erde ins Taumeln

13. April 2016 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

Schmelzende Gletscher infolge des Klimawandels könnten die Erdachse aus dem Gleichgewicht bringen. Forscher haben entdeckt, dass sie schon durch kleine Änderungen der Masseverteilung ins Taumeln gerät.



Stefan Rahmstorf: Snowzilla ist eine Folge des vom Menschen verursachten Klimawandels, infolge einer Abschwächung des Golfstrom-Systems

21. Februar 2016 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Profiteure, Wissenschaft

SnowzillaWas hat das Schnee-Chaos vom Januar in den USA mit dem Klimawandel zu tun? Wir erinnern uns, im April verkündete der Klimaforscher Stefan Rahmstorf, dass Ein Grund für den Bürgerkrieg in Syrien der vom Menschen verursachte Klimawandel ist.