Profiteure



Waldsterben 2.0!

4. August 2019 | Von | Kategorie: Artensterben, Artikel, Biomasse, Daten, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure

Waldsterben

Nach der drohenden Klimakatastrophe wird nun ein neues Fass von Klimaschützern aufgemacht. Das Waldsterben 2.0. Dazu einige Fakten.



Greta segelt mit Hightech-Yacht nach NY

30. Juli 2019 | Von | Kategorie: Artikel, Emissionshandel, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure

Greta-Yacht

Greta segelt nach NY. Im September wolle die 16-Jährige am Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York teilnehmen, im Dezember dann an der Weltklimakonferenz in Santiago de Chile, heißt es aus den Führungsstab um Greta. Lange Zeit machten sich Grata und ihr Vater Svante darüber Gedanken, wie man CO2-neutral nach NY kommen könnte. Da kam ein Abenteurer und Profi-Segler mit Hightech-Yacht gerade recht. Boris Herrmann (34) bietet Grata eine Mitfahrgelegenheit auf seiner 20 Meter langen Hightech-Yacht Malizia 2 an. Die Yacht erzeugt Strom über PV-Module und einen Propeller und hat eine Meerwasserentsalzungsanlage. Mitte August soll es in 13 Tagen über den Nordatlantik und Neufundland nach NY gehen. Ohne jeglichen Komfort. Auf der Yacht gibt es keine Dusche, keine Toilette und nur einen kleinen Gaskocher. Und bei Seegang, der dort ständig vorherrschen wird, kommt man sich vor wie in einer Wäscheschleuder.

Video eingebettet aus youtube.

Die ca. 6.000 km von England nach NY sollen in 13 Tagen bewältigt werden. Was in etwa nur 10 Knoten, oder 20 Stundenkilometer im Schnitt bedeutet. Denn eine solche Rennyacht kann die Strecke auch in der Hälfte der Zeit zurücklegen, allerdings in umgekehrter Richtung. Mit Greta geht es aber genau gegen den Golfstrom und Wind/ Jetstream



Neuer Bericht des Weltklimarates kommt zu den Hundstagen raus! Plus 1,4 Grad seit 1880!

25. Juli 2019 | Von | Kategorie: Artikel, Daten, Emissionshandel, Klimawandel, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure, Wissenschaft

220px-IPCC_Special_Report_on_Global_Warming_of_1.5_ºC

Gerade rechtzeitig zu den Hundstagen, welche die heißesten Tage des Sommer sind, gibt der Weltklimarat einen Entwurf seines neusten Klima-Berichtes heraus.



Keine 20.000 Leute, sondern nur 2.000 Leute bei Greta in Berlin!

20. Juli 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Emissionshandel, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure

Greta-19-07-2019

Vor vier Monaten im März waren noch 20.000-25.000 Schüler und Demonstranten mit Greta bei der Demonstration in Berlin mit dabei. Am gestrigen Freitag waren es nur noch rund 2.000 Leute. Das obwohl die Demo mit Greta groß von Fridays for Future und den Scientists for Future in den sozialen Medien beworben wurde. Genutzt hat es nichts, der Hype um Greta und Fridays for Future scheint nun vorbei zu sein.



Mieterbund protestiert gegen CO2-Steuern und -Umlagen!

13. Juli 2019 | Von | Kategorie: Blog, Emissionshandel, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure

sie-tragen-die-last

Der Mieterbund befürchtet, dass die in Folge einer CO2-Bepreisung steigenden Heizkosten auf die Mieter abgewälzt werden. Mieterbund-Präsident Lukas Siebenkotten sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, die dadurch entstehenden Kosten dürften nicht auf die Mieter umgelegt werden.



Luisa Neubauer/ #LangstreckenLuisa über das Konzept Fridays for Future!

12. Juli 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Energieerzeugung, Karbonsteuer, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure

vlcsnap-2019-07-12-13h45m09s112

Luisa Neubauer (Organisatorin von Fridays for Future und Begleiterin von Greta Thunberg) sagt es selbst und lacht dabei. Fridays for Future ist keine „Graswurzelbewegung“ von unten, die von Schülern selbst organisiert wurde, sondern es handelt sich um ein Konzept, an dem diverse NGOs mitgewirkt haben und das nun aufgegangen ist. Es wurde den Schülern ein Format geboten, das ganz viele Leute anzieht und es klappt anscheinend. Die Werbeindustrie hätte es nicht besser machen können.



Die wahren Probleme kommen noch

26. Juni 2019 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure, Wissenschaft

Sonnensturm
Da haben wir Klimaforscher, die derart ideologisiert und politisiert sind, dass sie meinen, sie müssten uns vor dem Verbrennen (Globaltemperatur), ertrinken (Meeresspiegelanstieg) oder generell die Welt retten, weil sie nur ein Molekül vor Augen haben, das sich da CO2 nennt und für sie das Übel der Welt ist. Da werden dann von alarmierten Politikern, „Journalisten“, die per Ukas vom UBA zum Märchen erzählen verdammt werden, NGOs, die ihr eigenes ökologistisches Süppchen kochen, Maßnamen gefordert und ergriffen, Milliarden an Forschungsgeldern einer gewissen Forschergilde zugeschustert, eine „Große Transformation“ der Gesellschaft gefordert, die tendenziell umstürzlerisch ist, die demokratischen Rechte einschränkt, eine s.g. Energiewende umgesetzt, die vorne und hinten weder richtig funktioniert, noch preiswert ist und vom Prinzip her zum Scheitern verurteilt ist, nur um einige wenige ppm CO2 einzusparen, mit etwas Glück den Anstieg der globalen Temperatur um einige wenige Jahre, 5 oder so, hinaus zu zögern.
Als wären einige 1/100 K ein Problem, die Erwärmung generell hat überwiegend positive Aspekte, mehr CO2 ist dem Pflanzenwachstum förderlich.

Aber was uns wirklich Probleme bereiten könnte, wird durch Behandlung des eher nachrangigen Problemchens „Klimawandel“ komplett vernachlässigt und wohl komplett aus den Augen verloren.
Das Aktuellste wäre wohl der zu erwartende Polsprung, bei dem man sich