Wissenschaft



Der Wasserdampffeedback

18. Mai 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Wissenschaft

Wasserdampffeedback

Wasserdampf ist das stärkste sog. „Treibhausgas“ in unserer Atmosphäre. Gemäß Strahlungstransferberechnungen, die auf die Schwarzschildgleichung von 1906 zurückgehen, hat der Meteorologe und Klimatologe Syukuro Manabe bereits im Jahr 1964 gezeigt, wie Wasserdampf (H2O) als Treibhausgas in der Atmosphäre wirkt. In der Troposphäre, also im Bereich vom Erdboden bis ca. 10 km Höhe, ist Wasserdampf das stärkste sog. Treibhausgas, aufgrund der starken Absorption und Emission von Wärmestrahlung in der Atmosphäre. Im reinen Strahlungsgleichgewicht steigt die Temperatur von 10 km Höhe von 150 K auf ca. 330 K am Erdboden an. Also um rund 180°C. (18°C pro km). Das liegt deutlich über den feuchtadiabatischen Temperaturgradienten von nur 6,5°C pro km, den wir in unserer unteren Atmosphäre/ der Troposphäre mit Konvektion und Kondensation beobachten. Gemäß Ramanathan 1978 macht Wasserdampf 36% am natürlichen Treibhauseffekt aus.



Solarzellen waren gestern, Neutrinozellen sind die Zukunft

1. Mai 2018 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Blog, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

Neutrino-TrabantPhotovoltaikzellen und Solarthermiezellen nutzen den sichtbaren Bereich des Sonnenspektrums um elektrische Energie und Wärme zu erzeugen. Ein grundlegender Nachteil, denn wenn es Nacht wird wird die Energieerzeugung eingestellt. Besonders viel Energie wird in langen, kalten Winternächten benötigt, gerade dann liefern Photovoltaikzellen und Solarthermiezellen aber keinen Strom und keine Wärme. Seit einigen Jahren forscht man deshalb daran aus Neutrinos Strom zu erzeugen.



Stefan Rahmstorf: Das Golfstromsystem schwächt sich durch die globale Erwärmung ab und bringt uns Hitzesommer. Die Öllobby wie Exxon steckt hinter den Klimaskeptikern!

16. April 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Kurioses, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Wissenschaft

Rahmstorf2008Mal wieder warten das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Herr Prof. Rahmstorf mit neuen Schreckensmeldungen aus Potsdam auf. Das Golfstromsystem ist ein alter Hut, mit dem Herr Rahmstorf seit 1999 immer wieder in die Medien auftaucht. Im Jahre 2000 wurde diesbezüglich sogar der Film Klimadedektive gedreht, im dem auch Herr Rahmstorf auftritt. Das Schreckenszenario, dass Golftsromsystem versiegt infolge der globalen Erderwärmung und stürzt Europa in eine neue Eiszeit. Aussagen tauchen in dem Film auf wie: Die Leistung von einer Millionen Großkraftwerken würde durch das kippende Golfstromsystem auf einmal verschwinden. Wir hätten auf einmal ein Klima wie in Alaska und Sibirien. Das Golfstromsystem könnte durch vermehrten Süßwassereintrag zum Stottern kommen und innerhalb weniger Jahre gänzlich ausfallen. Es würde in Europa um mindestens 5°C kälter. Die Wahrscheinlichkeit dafür sei um einiges größer als für einen Kernkraftwerks-GAU. „Während der Rest der Erde sich erwärmt wird es in Europa unter Umständen kälter“, so Rahmstorf im Jahre 2000. Dies zeigt auch eine Simulation von Herrn Rahmstorf aus dem Jahr 2008. Der komplette Nordatlantik, einschließlich England und Skandinavien und Nord-Westeuropa werden blau, also kalt. Der Rest wird Welt wird rot, warm.



Stefan Rahmstorf: Die globale Erwärmung bringt infolge der arktischen Meereisschmelze und der daraus resultierenden Instabilität des Polarwirbels Kälte zu „Unzeiten“ zu uns!

29. März 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

Rahmstorf-JetstreamDie Kältewellen und Schneestürme in den östlichen Teilen der USA und in Deutschland haben Klimawissenschaftler aus den USA und der Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf vom PIK in Potsdam jüngst mit der globalen Erwärmung in Verbindung gebracht.



Fake News: Arktische Meereisschmelze bei -10°C bis -20°C und neuer Negativrekord?

13. März 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Medien, Wissenschaft

extent_n_running_mean_amsr2_previous Derzeit berichten die Medien und einige Klimaforscher über einen Rekord-Niedrigstand des Meereises in der Arktis und den wärmsten Nordpolarwinter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.



Stefan Rahmstorf: Die Klimaleugner verwenden Exxon-Propaganda!

28. Januar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

vlcsnap-2018-01-28-11h53m19s599Stefan Rahmstorf in der ARD-Sendung Kontraste vom 18.01.2018. Gemäß Herrn Rahmstorf ist die Verleugnung des Klimawandels eine große Verschwörung der Erdölindustrie und Erdöllobby, die mit Millionen und Milliarden falsche Propaganda streut und gestreut hat und auf welche jetzt auch die AfD und EIKE zurückgreifen.



Stefan Rahmstorf: Der Anteil des Menschen an der globalen Erwärmung seit 1950 beträgt mehr als 100%!

26. Januar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

vlcsnap-2018-01-26-11h39m38s122

Stefan Rahmstorf im RTL-Nachtjournal vom 24.01.2018.