Ökologismus



Busse und Bahnen zum Nulltarif, um Luftgrenzwerte in Städten einzuhalten

15. Februar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Ökologismus, Politik

SchwarzfahrenKostenloser Nahverkehr, dass ist die neue Idee der Bundesregierung, um die Belastung mit Feinstaub und Stickoxiden zu reduzieren, damit keine Fahrverbote in den Innenstädten verhängt werden müssen. Jahrelang hat man um Sozialtickets für Bedürftige gerungen, diese waren aber den Ländern und Bund zu teuer. Jahrelang hat man um Bürgerbusse und Bahnanbindungen auf dem Land gerungen, diese waren den Ländern und Bund aber zu teuer. Jahrelang hat man „Schwarzfahrer“, die ihre Strafe nicht zahlen wollten, oder konnten wie Schwerverbrecher hinter Gitter gesteckt. Der Umwelt zuliebe gibt man aber gerne die ein oder andere Milliarde mehr aus. Ca. 13 Milliarden Euro soll der Spaß pro Jahr kosten. Grüne Politik. Soziale Belange sind nachrangig, die „Umwelt“ geht vor. „Umwelt/ Klima“ first! Die Energiewende ist auch so eine Idee, die über das EEG zur Umverteilung von ca. 100 Milliarden Euro von den durchschnittlichen Stromverbrauchern zu den Investoren in regenerative Energien geführt hat. Und Sozialverbände, Gewerkschaften, etc. regt das nicht auf, diese unterstützen diese Vorhaben und die Umverteilung von Arm nach Reich.



Stefan Rahmstorf: Die Klimaleugner verwenden Exxon-Propaganda!

28. Januar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

vlcsnap-2018-01-28-11h53m19s599Stefan Rahmstorf in der ARD-Sendung Kontraste vom 18.01.2018. Gemäß Herrn Rahmstorf ist die Verleugnung des Klimawandels eine große Verschwörung der Erdölindustrie und Erdöllobby, die mit Millionen und Milliarden falsche Propaganda streut und gestreut hat und auf welche jetzt auch die AfD und EIKE zurückgreifen.



Stefan Rahmstorf: Der Anteil des Menschen an der globalen Erwärmung seit 1950 beträgt mehr als 100%!

26. Januar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Wissenschaft

vlcsnap-2018-01-26-11h39m38s122

Stefan Rahmstorf im RTL-Nachtjournal vom 24.01.2018.



Vielleicht haben Sie sich schon immer mal gefragt, warum der Meteorologe Karsten Schwanke im TV Klimaalarm verbreitet. Hier die Antwort.

13. Januar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen

ARD_Wetter_vor_Acht_20161201_Schwanke_waermstesJahr_2016

Die Auflösung



Feinstaubalarm: 31.12.2017-01.01.2018. Gesundheitsgefahr, bleiben Sie drinnen!

30. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Erdöl, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

Silvester-Feinstaub

Das Umweltbundesamt teilt mit: In der Silvesternacht steigt die Belastung mit gesundheitsschädlichem Feinstaub explosionsartig an – am ersten Tag des neuen Jahres ist die Konzentration vielerorts so hoch wie sonst im ganzen Jahr nicht. In einer Silvesternacht sind das rund 5000 Tonnen, wie das Umweltbundesamt angibt. Das entspricht etwa 17 Prozent der jährlich im Straßenverkehr freigesetzten Feinstaubmenge. Oder 60 Tagen (bzw. zwei Monaten) Feinstaubbelastung durch den Verkehr, welche man sich an einem Tag zu Silvester aussetzt!



Photovoltaik: 10 Sonnenstunden im Dezember 2017 in Hannover

29. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik

Sonnenstunden-Hannover-Dez2017

Die Wetterfee Claudia Kleinert hat uns gestern in der Sendung Hallo Niedersachsen die Sonnenstunden für Dezember 2017 präsentiert. Hannover kam auf ganze 10 Sonnenstunden für den Wonnemonat Dezember. Der Durchschnittswert liegt bei 39 Sonnenstunden für den Monat Dezember in Hannover. Dieser Dezember erreichte dort nur ein Viertel der durchschnittlichen Sonnenausbeute. Die Photovoltaikbetreiber können ihrer Versorgerrolle also ganz und gar nicht nachkommen. Man überlege sich Kohlekraftwerke hätten auch nur Kohle für 10 Stunden volle Betriebszeit für den ganzen Monat Dezember und das auch nur Tagsüber. Man würde diese sofort wegen Unwirtschaftlichkeit stilllegen.



Waldsterben und Ozonloch: Wie die Bevölkerung manipuliert wird

19. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen

RobinWood-1983-BuergerparkWir Erinnern uns, Anfang der 1980er Jahre war das Waldsterben in aller Munde. Ursache des Waldsterbens sollte der saure Regen aufgrund der zunehmenden Schwefelbelastung der Luft durch Abgase sein. In Bremen ging 1983 aus Greenpeace und der Studentenbewegung Robin Wood hervor, bekannt geworden als „Rächer der Entlaubten“.