Politik



Die Energiewende wirkt!?

28. März 2018 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Biomasse, Blog, Emissionshandel, Energieeffizienz, Energieerzeugung, Energiewende, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Photovoltaik, Politik, Wasserkraft, Windkraft

THG-E-vs-Ausbau-EE-2017

Neuste Zahlen vom Umweltbundesamt zu den deutschen Treibhausgasemissionen und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE zur installierten Leistung bei den Erneuerbaren Energien (Wasser, Biomasse, Wind, Sonne)/ Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die Grafik spricht für sich.



John Schellnhuber, der Klimaberater der Kanzlerin tritt zurück

27. März 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Klimawandel, Ökologismus, Politik

Selbstverbrennung3Nach 27 Jahren als Leiter des PIK (Postam Institut für Klimafolgenforschung) geht John Schellnhuber im September in den Ruhestand.



In London steigt das Sterberisiko ab 19°C an!

24. März 2018 | Von | Kategorie: Blog, Daten, Energieerzeugung, Klimawandel, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik

neurathNEU_0 Im Blog der KlimaLounge ist gerade ein Gastbeitrag von Veronika Huber (ehemals Wissensschafts-Analystin des Direktors des PIK und Klimaberaters der Kanzlerin Schellnhuber) erschienen. Thema des Beitrages ist das Sterberisiko infolge der globalen Erwärmung.



Diesel: Wie die Regierung das Volk systematisch täuscht

22. März 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Elektromobilität, Energiewende, Klimawandel, Politik

Kein Trick scheint billig genug

In Deutschland steht das private Auto auf der Abschussliste der Machthaber. Nicht nur der Diesel. Der dient im Moment lediglich als Sündenbock. Da die deutsche Bevölkerung das eigene Auto als hohes Gut betrachtet, ist natürlich Widerstand zu erwarten. Darauf hat man sich seit Jahren systematisch vorbereitet. Der zu erwartende Widerstand soll so fragmentiert und zerstückelt werden, um auf diese Art Teile der Bevölkerung gegeneinander ausspielen zu können. Diese Projekte werden bereits seit mehr als zehn Jahren still und mit beträchtlicher Arglist vorangetrieben. Gelingt die Vernichtung des Diesels, dann werden über kurz oder lang auch der Benziner und später nicht nur die anderen Verbrenner, sondern die Individualmobilität als solche abgeschafft. Eine kleine Zusammenstellung von Fakten.

 

Bundeskanzlerin Merkel sagt selten offen, was sie denkt und was sie für Absichten hat. Sie bevorzugt das geduldige Ziehen von Strippen in Hinterzimmern, die Besetzung wichtiger Positionen mit ihr hörigen Personen und das „Spielen über Bande“, indem sie internationale Institutionen wie die UNO oder die EU Beschlüsse fassen lässt, die dann „alternativlos“ gegen alle internen Widerstände auch im eigenen Land durchgesetzt werden müssen – weil sie entsprechende gesetzgeberische Kompetenzen klammheimlich und weit vorausplanend nach außen abgegeben hat. Aktuelles Paradebeispiel ist die



Hendricks scheidet als Bundesumweltministerin aus

8. März 2018 | Von | Kategorie: Blog, Klimawandel, Politik

HendricksDie Liste der SPD-Minister in der neuen Bundesregierung soll morgen offiziell verkündet werden. Sicher ist aber schon, dass Außenminister Sigmar Gabriel dem künftigen Kabinett nicht mehr angehören wird. Und auch die bisherige Umweltministerin Barbara Hendricks ist in der bisherigen Bundesregierung nicht mehr vertreten.



Greenpeace und Robin Wood demonstrieren vor dem Bundesverwaltungsgericht für Fahrverbote und saubere Luft

23. Februar 2018 | Von | Kategorie: Blog, Energieerzeugung, Ökologismus, Politik

Greenpeace-Bundesverwaltungsgericht-Tagesschau-22-02-2018b

Leipzig. Die Luft ist klar am Donnertag in Leipzig. Die Sonne strahlt, der Himmel ist blau. Vor dem mächtigen Sitz des Bundesverwaltungsgerichts stehen zwei Hand voll Demonstranten von Greenpeace und Robin Wood mit aufgemalter Lunge und Transparenten: „Saubere Luft ist ist unser Recht“. Gestalten, bei denen man sich denkt, die haben bestimmt auch schon den einen oder anderen Joint durchgezogen. Passend zum Karneval habe ich deshalb das Titelbild aus der 20 Uhr Tagesschau vom 22.02.2018 leicht ergänzt.



Diesel: Die Lückenmedien im Glashaus (11)

16. Februar 2018 | Von | Kategorie: Artikel, Elektromobilität, Mobilität, Politik

Deutschlands politische und mediale Eliten blasen zum Krieg gegen das angeblich klima- und gesundheitsgefährdende Automobil. Da man damit nahezu das ganze Volk trifft, von den knapp 1 Mio. Beschäftigten der Branche über zahllose Mitarbeiter bei Zulieferern und Werkstätten bis zu den rund 45 Mio. Autobesitzern, greift man zur Salamitaktik. Deshalb wird zurzeit der Diesel-PKW als angeblich gesundheitsschädlicher Schmutzfink in die Ecke gestellt. Er soll die Luft in den Städten verpesten und jedes Jahr zigtausende Tote verursachen. ARD und ZDF, Landessender wie RBB und SWR und auch zahlreiche Zeitschriften wie der „Spiegel“ verhalten sich wie Staatsmedien und nehmen kritische Stimmen mit sogenannten „Faktenfindern“ aufs Korn [FAKT]. Doch wie gut halten diese „Faktenfinder“ einem gründlichen Faktencheck stand?

Bild1V8MotorK

Bild 1. Der Blick „unter die Haube“ eines älteren V8-Dieselmotors offenbart die komplexe Technologie dieser energieeffizienten Kraftpakete

 

In den bisherigen Teilen dieses Aufsatzes wurde nachgewiesen, dass die NO2-Belastung der Luft in ganz Deutschland und auch an den sogenannten „Hotspots“ in den Städten auf im Prinzip unbedeutende Werte zurückgegangen ist. Wichtiger Grund hierfür ist die stetige Ablösung älterer durch jüngere Fahrzeuge mit besseren Abgasbehandlungssystemen. Dieser Trend wird sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Auch wurde aufgedeckt, wie fragwürdig die Messmethoden sind