Wer steckt hinter Rezo und was ist seine Motivation?

8. Juni 2019 | Von | Kategorie: "Erneuerbare Energien", Artikel, Daten, Emissionshandel, Energieerzeugung, Klimawandel, Kohle, Kurioses, Medien, Ökologismus, Ökologistische Mythen, Politik, Profiteure, Wissenschaft

Reo-Bild

Wikipedia gibt Auskunft. Rezo (* 14. August 1992, bzw. 1989 in Wuppertal) ist ein deutscher Youtuber und Produzent von Webvideos. Auf seinen beiden YouTube-Kanälen Rezo bzw. Rezo ja lol ey veröffentlicht er Musik- und Comedyvideos. Rezo gehört zum Influencer-Netzwerk Tube One, welches von Ströer Digital vermarktet wird.

Am 18. Mai 2019, eine Woche vor der Europawahl 2019, veröffentlichte Rezo auf seinem YouTube-Zweitaccount Rezo ja lol ey ein gegen wesentliche politische Positionen insbesondere der Parteien CDU, CSU und SPD gerichtetes Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“, das bisher (Stand: 1. Juni 2019) mehr als 14 Millionen Mal abgerufen wurde und eine breite gesellschaftliche Debatte ausgelöst hat. Am 24. Mai 2019 veröffentlichte Rezo ein weiteres Video mit dem Titel „Ein Statement von 90+ Youtubern“, in dem die Aussagen des ersten Videos von mehr als 90 bekannten YouTubern unterstützt wurden. In dem Video wurde dazu aufgerufen weder die Altparteien, noch die AfD zu wählen. Was bei den jungen Leuten unter 30 auf eine breite Unterstützung traf. Den beiden von Rezo betriebenen YouTube-Kanälen folgen mehr als zwei Millionen Menschen.

Rezo, der mit bürgerlichen Namen Yannick Frickenschmidt heißt (siehe u.a. Neue OZ vom 28.05.2019) wuchs in einer Pfarrersfamilie in Wuppertal auf. Sein Vater und seine Mutter sind dort heute immer noch Pfarrer in einer evangelischen Gemeinde. Ebenso Pfarrer waren sein Großvater, zwei Tanten und zwei Onkel. (Siehe Bild). Gemäß eigenen Angaben studierte er Informatik an der Technischen Universität Dortmund und schloss 2016 mit einem Master of Science ab. Seit seinem 14. Lebensjahr bis anderthalb Jahre vor seiner Masterprüfung spielte er in verschiedenen Bands. Er spielt Gitarre. Im freien Vortrag hat er nach eigener Aussage „ein signifikantes Problem mit Stottern“. In einem Interview erzählte er, dass er als Schüler von Mitschülern in den Papierkorb gesteckt wurde, sich ritzte und beim Psychologen war. (Siehe Bild). Dabei könnte es sich um eine Borderline-Störung handeln. Die Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs ist eine psychische Erkrankung. Typisch für sie sind Impulsivität, instabile zwischenmenschliche Beziehungen, rasche Stimmungswechsel und ein schwankendes Selbstbild wegen gestörter Selbstwahrnehmung. Ein Erkennungsmerkmal von Rezo sind seine blau gefärbten Haare.

Mit Beendigung seines Studiums an der TU Dortmund im Jahre 2016 betätigte er sich zunehmend als Youtuber und ist heute nur noch als Youtuber tätig. Von einer Plattenbausiedlung in Dortmund aus ist er nach Aachen gezogen. Der 26-Jährige gehört zur Influencer-Agentur „Tube One“, die professionell vermarktet wird und ihn managt. In Aachen hat er sich ein festes Team mit zwei Mitarbeitern aufgebaut, das ihn in der Videoproduktion unterstützt. Gemäß Doxbin hat er in der Aachner Innenstadt, in bester Lage, seinen Sitz. In einen kernsanierten Haus der Aachener Verlagsgesellschaft. Hier präsentiert er seine neue Wohnung.

Video eingebettet aus youtube.

Im März erörterte Rezo in zwei Videos aus verschiedenen Perspektiven die Diskussion um die Urheberrechtsreform, die nicht nur interesse-, sondern auch karrierehalber für ihn als Angehöriger der Berufsgruppe der Influencer von Bedeutung ist. Mit „Die Zerstörung der CDU“ schließt er an dieses Format an. Er zieht sich wissenschaftliche „Expertenmeinungen“ heran und trägt diese öffentlichkeitswirksam nach außen. Seither ist er politisch aktiv und mischt sich in das politische Tagesgeschehen ein. Dabei folgt ihm eine breite Fanbase.

Das „Zerstörer-Video“ und das Klima

Gemäß seiner Aussage im „Zerstörer-Video“ (ab 9:20) hat Rezo diverse Klimaforschungsinstitute und Klimaforscher angerufen um sich zu erkundigen ob es unter den Klimaforschern auch sogenannte „Klimaskeptiker“ gibt. Die Antwort darauf war nein. Es gäbe nur ein paar Dullis, die von der Ölindustrie bezahlt werden, aber eigentlich macht dort kein seriöser Klimawissenschaftler mit, so Rezo. Kurz zuvor blendet er im Video als Kronzeugen den Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ein (ab 8:35), um damit zu belegen, dass der Mensch zu 100% Schuld am Klimawandel ist. Dieser revanchierte sich am 24. Mai, also sechs Tage nach dem Rezo-Video mit einem Fakten-Check zum Rezo-Video in seinem Blog (der KlimaLounge) und hielt am selben Tag bei Fridays for Future (als Scientist for Future) eine Rede zum Rezo-Video vor dem Brandenburger Tor in Berlin und verschaffte dem Rezo-Video somit weitere Aufmerksamkeit. Zufall? Eher nicht, da Stefan Rahmstorf zuvor schon Greta Thunberg beraten hat und sie auf den Telegrafenberg am PIK in Potsdam empfangen hat und sie anschließend in Stockholm beim Schulstreik vor dem Parlament besucht hat. Zudem berät Herr Rahmstorf auch die Organisatoren von Fridays for Future wie Luisa Neubauer und Louis Motaal. Oder Journalisten wie zuletzt Jörg Thadeusz. Somit verwundert es auch nicht, dass Stefan Rahmstorf als Kronzeuge im „Zerstörer-Video“ von Rezo auftaucht. Zudem kam am 24. Mai auch das Unterstützervideo der 90+ heraus. Dem globalem Klimastreik-Tag von Fridays for Future zur Europawahl mit Stefan Rahmstorf als Protagonisten.

In einem Faktencheck zum Faktencheck habe ich mich daraufhin der Aussagen von Stefan Rahmstorf und von Rezo angenommen und diese widerlegt.

Stefan Rahmstorf und Rezo im Faktencheck!

Ebenso ist die Aussage nicht korrekt, dass es unter den Klimaforschern keine sogenannten „Skeptiker“ geben würde. Das TV hatte selbst über diese Skeptiker berichtet.

In der Sendung Rundschau, SF1 am 29.7.07 in 3SAT sagt Prof. Kepplinger von der Universität Mainzder, der eine Umfrage unter Naturwissenschaftlern zum Klimawandel gemacht hatte sinngemäß: “Es gibt jeweils ca. 1/3 Warner, eine Mittelgruppe und Skeptiker. Die Warner präsentierten sich jedoch wesentlich offensiver, so daß irrtümlich der Eindruck entsteht, die Skeptiker seine eine kleine, versprengte Gruppe Unverbesserlicher. Dieser Eindruck sei jedoch falsch.“

Video eingebettet aus youtube.

Im Jahr 2000 veröffentlichte die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) das bemerkenswerte Buch „Klimafakten“, in dem die Forscher überzeugend darlegten, dass natürliche Klimaschwankungen integraler Bestandteil der historischen und daher auch aktuellen Klimaentwicklung sind.

Mit ihrem mutigen Buch stellte die BGR die Alleinherrschaft des Klimagases CO2 in Frage und identifizierte die alarmistischen Prognosen des Weltklimarats als unnötige Übertreibung. Dies teilte die Behörde auch damals dem Bundeswirtschaftsministerium in einer offiziellen Stellungnahme zum 3. IPCC-Bericht von 2001 mit. Das Wirtschaftsministerium beauftragte damals die Anstalt noch regelmäßig mit Stellungnahmen zur Klimapolitik.

Die Kritik am geliebten Weltklimarat konnte das Klima-Establishment selbstverständlich nicht dulden. Die Gegenattacken ließen nicht lange auf sich warten. Im TV (Monitor-Sendung vom 1. März 2007) wurde daraufhin über die „bösen“ Spektiker an der BGR in Hannover berichtet, die laut dem Klimaforscher Mojib Latof (heute Präsident des Club of Rome und Mitglied bei Scientists for Future) eine „Schande“ ist, die die gesamte Klimaforschung „in den Dreck zieht”. Die Leitung an der BGR wurde daraufhin ausgetauscht.

Video eingebettet aus youtube.

Vor 20 Jahren regte sich auch noch Skepsis am Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven. wissenschaft.de berichtetet in seiner Ausgabe von 1998:

Mit drei Sätzen läßt Prof. Ernst Augstein die Weltklimakonferenz, die am 1. Dezember im japanischen Kyoto eröffnet wird, als globale Farce erscheinen. „Es stimmt“, sagt er, „daß weltweit die Temperaturen steigen. Es stimmt auch, daß die Konzentration des Treibhausgases CO2 in der Atmosphäre zunimmt und daß der Mensch dazu beigetragen hat und weiter beiträgt. Es ist aber überhaupt nicht erwiesen, daß der gegenwärtige Temperaturanstieg etwas mit der aktuellen CO2-Zunahme zu tun hat.“ Seine Befürchtung: „Vielleicht drehen wir, was das Weltklima angeht, in Kyoto an den völlig falschen Knöpfen.“ … Augstein wird unterstützt von dem Geophysiker Heinz Miller, dem Klimamodellierer Dirk Olbers und dem Meeresphysiker Claus Böning …

Inzwischen sind diese Skeptiker in Pension und wurden durch Leute ersetzt, die den Konsens bestätigen.

Das politische Geschehen

Ende Mai haben Politiker aufgrund der starken Resonanz auf seine Videos Rezo zur Debatte eingeladen. Dafür stellte er als Bedingung, dass er nur mit den Parteien reden würde, die zu einem „Kurzswechsel“ bereit wären.

Über Twitter verkündete er aber dann, er wolle aber kein Hauptbeteiligter in einer öffentlichen Diskussion sein. „Jeder, der mich mal in einer Live-Diskussion erlebt hat, weiß, dass ich ein Problem mit Stottern habe.“ Es sei ihm nie darum gegangen, dass man sich mit ihm unterhalten solle. Er habe in seinem Video weder etwas investigativ aufgedeckt, noch etwas Neues erzählt. „Daher finde ich es nicht so wichtig, dass mit mir gesprochen wird, sondern über dieses Thema.“

Inzwischen mischt sich Rezo aber wieder in das politische Tagesgeschehen ein. So kritisierte er neulich erst das Nestle-Video von Julia Klöckner (CDU, Landwirtschaftsministerin) und will demnächst bei Jahn Böhmermann als Gast bei Neo auftreten. Am 13.06. ist der Auftritt geplant. Rezo und Greta wirken, die Grünen sind inzwischen stärkste Partei in Deutschland.

Rezo und der Klimaschutz

In seinem „Zerstörer-Video“ erzählt Rezo, dass wir alle zu 100% Schuld am Klimawandel sind und dafür verantwortlich sind. Er selbst nimmt es aber mit dem „Klimaschutz“ nicht so genau, wie er auf Instagram zeigt. U.a. zeigt er sich auf den Malediven im Urlaub, oder vor einem Mercedes Benz, der um die 120.000 € kostet. Zudem verdient er mit Werbung und Konsum seinen Lebens-Unterhalt, was schon im Grundsatz jeglichen Gedanken an „Klimaschutz“ widerspricht. Seine Fanbase unterstützt und promotet ihn dabei. Dort scheint es auch keinen Widerspruch zwischen Konsum und CO2-Ausstoß und Einhaltung des 1,5°C-Ziels von Paris zu geben. Man ist gleichzeitig für Klimaschutz und Konsum und sieht dort keinen Gewissens-Konflikt. Ziel ist es bekannt zu werden, viel Aufmerksamkeit zu erreichen und mit Werbung und Konsum viel Geld zu verdienen. Dem eifert die Fanbase nach.

Video eingebettet aus youtube.

UPDATE 09.06.2019

Das das „Zerstörer-Video“ von Rezo viral ging ist ebenfalls kein Zufall. Hans Jessen, EX-ARD-Journalist, hat das Video z.B. vor der Einstellung bei youtube zu Gesicht bekommen und zu Schulungszwecken in seinem Netzwerk verwendet. Jessen war bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2014 Reporter für Tagesschau und Tagesthemen und Chef vom Dienst des Berichts aus Berlin. (Video ab 4:10).

Video eingebettet aus youtube.

Auffällig ist, das „CDU–Zerstörungsvideo„ wurde unter anderem gepuscht von t-online.de/Nachrichten. Die brachten eine Meldung nach der anderen, wie bereits Hadmud Danisch herausarbeitete. Hinter T-online steckt wiederum Ströer Digital. Rezo und seine YouTuber-Kameraden 90+ sind im Grunde nichts weiter als redegewandte moderne Werbevertreter, die ihre Produkte an den Mann und die Frau bekommen wollen und dafür kräftig Provisionen kassieren dürften.

Ähnliche Beiträge (Automatisch generiert):

Print Friendly

70 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. https://twitter.com/rahmstorf/status/1136987636151832576

  2. Der „Wissenschaftler“ hat gesprochen…

    Was mich mal interessieren würde, weil ich die Ergüsse von Rahmstorf nicht verfolge:
    Macht der eigentlich auch konkrete Vorschläge darüber, wie die Klimakatastrophe zu verhindern wäre, wenn er sich schon in die Politik einmischt? Oder reicht es ihm dass grün gewählt wird, damit seine Klimakirche mehr Geld von der Regierung bekommt?

  3. Kurze Antwort auf die letzte Frage: Ja.

  4. Man sollte allerdings hin und wieder dem Herren lauschen. Vielleicht verplappert er sich in seinem Gesabbel mal.

  5. Sie behaupten:
    Die Leitung an der BGR wurde daraufhin ausgetauscht.
    Ich bin gespannt, wie Sie diese (falsche) Aussage belegen wollen.
    Schöne Grüße aus Hannover.

  6. @RS

    Als der damalige Präsident der BGR, Friedrich-Wilhelm Wellmer, 2005 in den Ruhestand ging, wurde die Gunst der Stunde genutzt und zwei Jahre später ein Studienfreund des IPCC-nahen Klimaforschers Mojib Latif als neuer Präsident installiert (HAZ, 12.12.2009), um die Klimadebatte bei der BGR nachhaltig unter Kontrolle zu bekommen. Seitdem Hans-Joachim Kümpel am Ruder ist, weht in der Behörde ein anderer Wind. Von natürlichen Klimaschwankungen will die Behörde plötzlich kaum noch etwas wissen, vielmehr sollte nun vor allem über Fragen der Anpassung an den Klimawandel geforscht werden.

    Am AWI in Bremerhaven war es genauso. Die Leitung ging in den Ruhestand und wurde durch Konsensleute ausgetauscht. Zumal das AWI mit am meisten Geld vom BMBF erhält.

  7. Kümpel ist vehementer Klimaschützer.

    https://technik-umwelt-ethik.de/ringvorlesung-2018/wir-brauchen-eine-neue-debatte-ueber-ccs/

  8. PS

    Ich war noch zu Zeiten von Wellmer zu Gast bei der BGR. Und ich kann keinesfalls bestätigen, dass dort damals Öl-Kohle-Lobbyisten am Werk waren. Ganz im Gegenteil, die haben dort solide Geoforschung betrieben. Sogar ein eigenes Geothermieprojekt vor der eigenen Haustür ins Leben gerufen.

  9. https://www.genesys-hannover.de/Genesys/DE/Home/genesys_node.html

  10. Lieber Herr Krüger,
    Ihre Kommentare 8 und 9 sind korrekt, aber der Kommentar 6 widersprecht Ihrer eigenen Behauptung:
    „Die Leitung an der BGR wurde daraufhin ausgetauscht.“
    Mit den Begriff Austausch suggerieren Sie einen Vorgang, der so nicht stattgefunden hat. Wie Sie selbst schreiben, ist F. W. Wellmer altersbedingt in Ruhestand gegangen. Sein Nachfolger wurde H. J. Kümpel, der vorher Direktor des Leibniz-Instituts für Angewandte Geophysik (LIAG) war, davor Professor an der Uni Bonn. Es war kein Austausch, sondern eine normale Nachfolgebesetzung nach altersbedingter Pensionierung. Dass H. J. Kümpel ein „vehemneter Klimaschützer“ sei. ist eine sehr gewagte Interpretation und bisher keinem aufgefallen. In der Fracking-Diskussion wirbt er (vernünftiger Weise) für einen abgesicherten Einsatz, aber nicht für ein Verbot.
    MfG

  11. @RS

    Das passiert jetzt schon seit ca. 15 Jahren so, dass die Nachfolge Konsensleute antreten. Das ist von mir mit Austausch gemeint. Sei es am AWI, der BGR, etc.. Und ich kenne einige Leute bei der BGR, mit denen ich zusammen gearbeitet habe. Ebenso am AWI und GEOMAR. Würden Sie, dass mit der Nachfolge so bestätigen?

  12. @MK
    Nochmals: Austausch = Absetzung (Nichtverlängerung, Rückruf auf den vorherigen Posten, o. ä.) und Ersetzung durch einen neuen (genehmen) Kandidaten; das hat bei der Leitung der BGR nicht stattgefunden.
    Konsensleute: Alle Institusleiter sind „Konsensleute“, weil sie für die Besetzung von Leitungsfunktionen die Zustimmung verschiedener Gremien und Entscheidungsträger (ergo Konsens) brauchen. Bei AWI und GEOMAR als Großforschungseinrichtungen ist das entscheidende Gremium in der Regel das Kuratorium (I. W. die Geldgeber), bei der BGR als nachgeordnete Behörder das BMWi, das Kuratorium hat nur beratende Funktion. Bei der Besetzung einer Leitungsfunktion in der Leibniz-Gemeischaft ist i . d. R. noch die Berufungskommision einer Universität, und damit der Senat und das zuständige Landesministerium, erforderlich.
    Also ohne Konsens geht es nicht. Über die Entscheidungen lässt sich nun (innerhalb und außerhalb der Gremien) genüßlich straiten!!!

  13. @RS

    Austausch bedeutet nicht Absetzung. Sondern: Austausch · Transition · Übergang · Umbruch · Wandel · Wandlung · Wechsel

    Zu den Geldgebern. AWI und GEOMAR erhält den Großteil vom BMBF.

    Welche institutionelle Förderung gewährt das BMBF für Polar-
    Meeres- und Küstenforschung?

    Insgesamt ca. 200 Mio. € kommen über die institutionelle Förderung diesen
    Forschungsgebieten zugute, und zwar für das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für
    Polar- und Meeresforschung (AWI) rund 115 Mio. €, für das Helmholtz-Zentrum für
    Ozeanforschung Kiel (GEOMAR) rund 45 Mio. €, und für das Helmholtz-Zentrum
    Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG) in der Küstenforschung rund
    25 Mio. €. Auch das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde und das Leibniz-
    Zentrum für Marine Tropenökologie erhalten institutionelle Fördermittel des BMBF für
    Küsten- und Meeresforschung.

    Hier das Kuratorium des AWI

    https://www.awi.de/ueber-uns/organisation/leitung/kuratorium.html

    Hier das des GEOMAR

    https://www.geomar.de/zentrum/struktur/gremien/kuratorium/

    Die Ministerien mischen dort mit und „Institute“. Somit werden/ wurden alle Skeptiker durch Konsensleute ausgetauscht, oder ausgewechselt. Das ist von mir gemeint.

  14. @MK
    Und nun zum letzten Mal:
    Austausch: das Auswechseln, Ersetzen (z. B. Meyers Enzyklopädisches Lexikon); siehe auch
    https://www.duden.de/rechtschreibung/austauschen

    Sie haben das Wort bewusst falsch (tendenziös = von einer weltanschaulichen, politischen Tendenz beeinflusst und daher nicht objektiv, lt. Duden) gebraucht; darauf wollte ich nur hinweisen.
    Das war es und tschüss!

  15. Hans Jessen, EX-ARD-Journalist, hat das Video z.B. vor der Einstellung bei youtube zu Gesicht bekommen

    Das wird in dem Video bei etwa 4 Minuten aber nicht gesagt. Er sagt lediglich, er hat es gesehen, bevor die große öffentliche Aufmerksamkeit einsetzte. Seine Gesprächspartner haben das auch so verstanden, denn sie fragten ihn, ob er einer der ersten „Viewer“ des youtube videos war.

  16. @Rüdiger Schulz
    Jetzt haben Sie Michael Krüger nicht nur unwahre Unterstellungen untergeschoben, sondern -- eben weil Sie dies ja selbst wissen -- kneifen Sie auch noch feige und ziehen sich zurück.
    MK hat eben NICHT von einem Austausch = Absetzung gesprochen, sondern DAS haben SIE ihm nur wahrheitswidrig unterstellt. Jeder kann es hier nachlesen und genau prüfen.

    Warum also handeln Sie so unehrlich? Um es mit Ihren eigenen Worten zu formulieren: „bewusst falsch (tendenziös = von einer weltanschaulichen, politischen Tendenz beeinflusst und daher nicht objektiv, lt. Duden)“.

    Welche Absicht verfolgen Sie damit, bzw. welchen Vorteil versprechen Sie sich davon? Um Wahreheitsfindung kann es Ihnen schließlich nicht gehen, da Sie ja gerade wie nachgewiesen mit Unwahrheiten arbeiten.
    Gibt es noch eine sachliche, wahrheitsgemäße Erklärung von Ihnen?

  17. @Marvin

    Jessen sagt, er hatte die Möglichkeit ihn schon vorher zu sehen.

    Wie deuten Sie das?

    Der Kommentator fragt dann als 3. 4., etc.

  18. Michael Krüger 10. Juni 2019 21:55

    @Marvin
    Jessen sagt, er hatte die Möglichkeit ihn schon vorher zu sehen.
    Wie deuten Sie das?

    Ich würde da nicht rumdeuteln wollen, sondern einfach das so nehmen, wie er es sagt. Und er sagt nicht, dass er es vor dem Einstellen bei youtube zu sehen bekam.

    (Im einfachsten Fall hat ihm jemand einen Verweis auf das Video gegeben, nachdem es eingestellt wurde, zu einem Zeitpunkt, als es noch kaum jemand kannte. Das wäre konsistent mit den Nachfragen der anderen, wieviele Views das Video hatte, als er es angeklickt. Aber jetzt habe ich doch spekuliert …)

  19. Michael Schütz schrieb am 10. Juni 2019 21:43

    MK hat eben NICHT von einem Austausch = Absetzung gesprochen, sondern DAS haben SIE ihm nur wahrheitswidrig unterstellt. Jeder kann es hier nachlesen und genau prüfen.

    Im Artikel steht jetzt gerade folgendes:

    Die Gegenattacken ließen nicht lange auf sich warten. Im TV wurde über die „bösen“ Spektiker an der BGR in Hannover berichtet, die … eine „Schande“ ist, die die gesamte Klimaforschung „in den Dreck zieht”. Die Leitung an der BGR wurde daraufhin ausgetauscht.

  20. @Marvin

    In Ihren letzen zwei Kommentaren haben Sie das beides falsch verstanden, wie jetzt jeder nachlesen kann.

  21. 1. Austausch bedeutet nicht Absetzung, sondern Wechsel.

    2. Vorher gesehen, heißt vorher gesehen und nicht später gesehen.

  22. Michael Krüger schrieb am 10. Juni 2019 22:40:

    2. Vorher gesehen, heißt vorher gesehen und nicht später gesehen.

    Es sind drei Ereignisse:
    1. das Video wurde bei youtube eingestellt
    2. Jessen hat das Video gesehen
    3. das Video erregte öffentliche Aufmerksamkeit.

    Sie sagen, die Ereignisse hatten die Reihenfolge 2., 1., 3. -- also 2. vor 1.
    Jessen sagt im Video, 2. passierte vor 3.

    Der Begriff „später“ taucht in meinem Kommentar nicht auf.

  23. @Marvin Müller
    Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein. MK hat an keiner Stelle von Absetzung gesprochen, sondern eben von „Austausch“.
    Rüdiger Schulz hingegen hat wiederholt versucht MK zu unterstellen, er habe von Absetzung gesprochen, was nicht der Fall ist, wie jeder selbst nachlesen kann.

    Bereits in der Sache widerlegt kann Schulz sich dann aber nicht verkneifen, statt eines Eingeständnisses -- oder eines tatsächlichen Beweises für seine Unterstellung -- noch in Form eines argumentums ad personam die nächste üble Unterstellung gegenüber MK vom Stapel zu lassen:
    „Sie haben das Wort bewusst falsch (tendenziös = von einer weltanschaulichen, politischen Tendenz beeinflusst und daher nicht objektiv, lt. Duden) gebraucht; darauf wollte ich nur hinweisen.
    Das war es und tschüss!“

    Host mi?

  24. Michael Schütz schrieb am 10. Juni 2019 23:35

    @Marvin Müller
    Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein. MK hat an keiner Stelle von Absetzung gesprochen, sondern eben von „Austausch“.

    Host mi?

    Warum die Empörung? Ich habe doch lediglich den relevanten Teil zitiert, ich habe keinerlei weiteren Kommentar abgegeben. Vielleicht lesen Sie nochmal nach?

  25. @Marvin Müller
    In Unterstellungen oder Verdrehungen besteht bei einigen Kommentatoren hier offenbar große Meisterschaft.
    Ich habe ruhig und sachlich argumentiert und Belege angeführt. Nicht mehr und nicht weniger.
    Wie kommen Sie denn dann bitte darauf, mir „Empörung“ zu unterstellen? Haben Sie das nötig?

    Sie eiern argumentaiv ziemlich herum und haben offenbar den Kern der Sache immer noch nicht verstanden. Es wäre daher angebrachter, wenn Sie noch einmal nachlesen würden.

    Im Übrigen ist es keine Schande einzugestehen, dass man sich geirrt oder getäuscht hat, oder auch einfach falsch lag. Ganz im Gegenteil.

  26. Gute Nacht.

  27. @Schütz

    Ich finde es jedenfalls traurig, dass den Klimaschützern nichts anderes mehr einfällt als Wortklauberei. Stellung beziehen wollen die halt nicht. Was soll man auch noch zu Rezo, Greta und hüpfenden Kindern sagen. Da kann man nur vom Thema ablenken. Ich frage mich immer noch warum das Leute wie Herp und Marvin machen. Darauf werden wir aber eh nie eine Antwort erhalten.

  28. Hier plaudert eine Youtuberin aus dem Nähkästchen, wie das mit dem Geld läuft. Vielleicht mal interessant im Rezo-Kontext:

  29. Michael Schütz schrieb am 11. Juni 2019 00:16:

    @Marvin Müller
    Ich habe ruhig und sachlich argumentiert und Belege angeführt. … Wie kommen Sie denn dann bitte darauf, mir „Empörung“ zu unterstellen?

    Wenn ich „Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein“ höre, habe ich automatisch ein Bild vor Augen. Eines von einem genervten Erklärer, der nach dem gefühlt 1000-ten erfolglosen Versuch diesen Spruch bringt. Das ganze nach einem reinen Zitat aus dem von Herrn Krüger geschriebenen Artikel.

    Vielleicht war Empörung das falsche Wort, um die Gefühlslage zu beschreiben, in der Sie Ihren Kommentar verfasst haben. Dass Sie ihn nach ruhiger reiflicher Überlegung verfasst haben, kann ich mir aber gar nicht vorstellen. Da hätten Sie sich nämlich die Frage stellen müssen, wem ich jetzt eigentlich zustimme, Ihnen oder Herrn Schulz. Aus „Im Artikel steht jetzt gerade folgendes:“ kann man dazu wohl kaum etwas entnehmen.

    Und wo bitte habe ich denn „argumentativ herumgeeiert“? Ich zitiere einfach nochmal die 2 Sätze, die ich geschrieben habe (die Fragen lasse ich weg):

    Im Artikel steht jetzt gerade folgendes:

    Ich habe doch lediglich den relevanten Teil zitiert, ich habe keinerlei weiteren Kommentar abgegeben.

    Einleitung zu einem Zitat, Hinweis auf ein Zitat. Wo ist da ein Argument und wo ein Herumeiern?

  30. Stellung beziehen wollen die halt nicht. Was soll man auch noch zu Rezo, Greta und hüpfenden Kindern sagen. Da kann man nur vom Thema ablenken. Ich frage mich immer noch warum das Leute wie Herp und Marvin machen.

    Die Stellung von uns normal denkenden Menschen sollte ziemlich klar sein. Oder was meinst du damit? Oder geht es um Ablenkung? Meinst du eure Aufregen über Rezo, Greta und Jugendliche jeder Art ist keine Ablenkung vom Thema? Ihr zweifelt den menschengemachten Klimawandel in der Form in der ihn die Wissenschaft erkenntlich gemacht hat ab. Statt Argumente zu bringen warum das tatsächlich sein könnte, dass es nicht (oder nicht vollständig) menschengemacht ist, hackt ihr auf vermeintlich einfachen Zielen herum, schießt euch dabei selbst ins Bein und macht euch dabei nur noch unglaubwürdiger. Warum macht ihr das ohne Not? Habt ihr ernsthaft „Angst“ vor der Jugend?

    Ach so und …

    In einem Faktencheck zum Faktencheck habe ich mich daraufhin der Aussagen von Stefan Rahmstorf und von Rezo angenommen und diese widerlegt.

    Ne, hast du nicht. Nicht mal ansatzweise.

  31. Ihr zweifelt den menschengemachten Klimawandel in der Form in der ihn die Wissenschaft erkenntlich gemacht hat ab.

    Nö, du kleiner Lügenbolzen.
    Der Krüger gibt die Lehrbuchmeinung immer schön 1:1 wieder.
    Dafür dass Greta, Rezo und Rahmstorf selbst einfache Aussagen aus z.B. den IPCC Berichten nicht korrekt reproduzieren wollen, ist hier keiner verantwortlich.

  32. Nö, du kleiner Lügenbolzen.

    Hach, die feine Ausdrucksweise der „Skeptiker“. Erhöht deine Glaubwürdigkeit ungemein.

    Der Krüger gibt die Lehrbuchmeinung immer schön 1:1 wieder.

    Was den THE angeht, ja. Und das war’s dann auch schon. Das Faktencheck Ding ist eine Aneinanderreihung von Fehlinterpretationen und dann wird noch behauptet man hätte da irgendwas widerlegt. Klaro 😉

  33. Das Faktencheck Ding ist eine Aneinanderreihung von Fehlinterpretationen

    Das sind keine Interpretationen, sondern Beschreibungen von Grafiken aus der Fachliteratur und den IPCC-Berichten. Und die zeigen genau das Gegenteil von dem was Rahmstorf und Rezo sagen.

  34. Das sind keine Interpretationen, sondern Beschreibungen von Grafiken aus der Fachliteratur und den IPCC-Berichten. Und die zeigen genau das Gegenteil von dem was Rahmstorf und Rezo sagen.

    Schon bei deiner „Beschreibung“ der ersten Abbildung widersprichst du dir selbst.

  35. Hach, die feine Ausdrucksweise der „Skeptiker“.

    Du hast ganz offensichtlich nix geleistet, was eine feine Ausdrucksweise rechtfertigen würde.

  36. #11 Michael Krüger 10. Juni 2019 17:33

    dass die Nachfolge Konsensleute antreten.

    Dazu Max Planck über Wissenschaft

    Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, dass ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, dass ihre Gegner allmählich aussterben und dass die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.

  37. @Ebel
    „Mit der Wahrheit“ ?? 😀
    Kleiner Scherzkeks 😀

  38. #37 Krishna Gans 11. Juni 2019 19:39
    Na Planck hat eben auch keine Ahnung von Physik. Die Plancksche Strahlungsformel usw. ist eben auch ein Witz.

    Aber bei der Gemeinde der Physiker dürften Sie mit Ihrer Meinung nur Heiterkeit ernten.

  39. #37 Krishna Gans 11. Juni 2019 19:39
    Eine Antwort auf Gans Unsinn wird zensiert.

  40. @Ebel

    Mit Planck, Schwarzschild und Gold sind Sie Anfang des 20 Jh. verhaftet. Ich denke daran kann ich auch nichts ändern. Leider.

    Sie sind in Ihren Ebelversum leider Anfang des 20 Jh. stehen geblieben.

  41. PS

    Einstein habe ich natürlich noch vergessen. Der war ja auch in Potsdam.

  42. #39 Michael Krüger 11. Juni 2019 21:04

    Sie sind in Ihren Ebelversum leider Anfang des 20 Jh. stehen geblieben.

    Moderne Veröffentlichungen halten Sie ja für gefälscht, aber da das bei den Grundlagen schlecht geht (auch Stefan 1879 und Kirchhoff 1860) versuchen Sie mit „stehen geblieben“ davon abzulenken, das Klimaskeptiker Unsinn schreiben.

  43. @Ebel

    versuchen Sie mit „stehen geblieben“ davon abzulenken, das Klimaskeptiker Unsinn schreiben.

    Ach, Ebel ist Skeptiker ? 😀

  44. Ach, Ebel ist Skeptiker ?

    So, und du meinst das ist kein Trollversuch? #facepalm

  45. Nö, ich sehe eher Ebel als Troll, der aber zumindest gerne versucht, sachlich rüber zu kommen 😀
    Im Gegensatz zu Dir, der Du trollmäßig grundsätzlich unsachlich und ohne Argumente daher kommst.

  46. Ein Troll macht das aus Spaß. Im Christenforum „es gibt keinen Gott“ zu posten, bis er rausgeschmissen wird.

    Ihr zweifelt den menschengemachten Klimawandel in der Form in der ihn die Wissenschaft erkenntlich gemacht hat ab.

    Das ist einfach einer, der keine anderen Meinungen duldet.

  47. Michael Schütz schrieb am 11. Juni 2019 00:16:

    Im Übrigen ist es keine Schande einzugestehen, dass man sich geirrt oder getäuscht hat, oder auch einfach falsch lag. Ganz im Gegenteil.

    Da gebe ich Ihnen Recht. Nur warum hüllen Sie sich jetzt in Schweigen und warum weicht Herr Krüger wieder auf die klassische persönliche Schiene und Wortklauberei-Vorwürfe aus? Ist das mit dem Eingestehen vielleicht doch etwas schwerer?

  48. Och Krishna:

    Im Gegensatz zu Dir, der Du trollmäßig grundsätzlich unsachlich und ohne Argumente daher kommst.

    Das ist doch nicht dein Ernst, oder? Das ist exakt was ihr treibt oder bezeichnest du deine Links und Zitate ernsthaft als Argument und Quell der Wahrheit? Von der Unsachlichkeit der Dauerbeschimpfungen hier mal ganz zu schweigen.

    @Lutz Herrmann:

    Ein Troll macht das aus Spaß. Im Christenforum „es gibt keinen Gott“ zu posten, bis er rausgeschmissen wird. […] Das ist einfach einer, der keine anderen Meinungen duldet.

    Oha, er sieht ein, dass es eine Meinung ist. Respekt! Weißt du das Ding mit Meinungen ist, dass man sie sehr wohl dulden kann. Wir -- außerhalb eurer Bubble -- tun das, aber das schützt dich nicht davor darauf hingewiesen zu werden, dass sie auf BS basiert und unsinnig ist.

    Ich erinnere dich an das mit dem dulden wenn du das nächste Mal kreative Schimpfwörter verwendest um mich anzusprechen.

  49. @Herp

    Ich erinnere dich an das mit dem dulden wenn du das nächste Mal kreative Schimpfwörter verwendest um mich anzusprechen.

    Wir „Skeptiker“ hier dulden schon andere Meinungen, nicht aber, dass die Protagonisten/ Klimaschützer eine Große Transformation mit uns durchführen wollen.

    Wie gesagt, der kleine Mann wird dann irgendwann auf die Straße gehen und Euch jagen. Deren Geduld ist dann nämlich am Ende, wenn die ihr Leben nicht mehr finanzieren können.

  50. @SH #47

    Das ist doch nicht dein Ernst, oder? Das ist exakt was ihr treibt oder bezeichnest du deine Links und Zitate ernsthaft als Argument und Quell der Wahrheit?

    Argumente gegen Deine Sichtweise allemal. Und damit auch Widerlegung dessen, was Du irrigerweise als Argumente bezeichnest -- die hast Du nicht.

  51. @Lutz Herrmann

    Ein Troll macht das aus Spaß. Im Christenforum „es gibt keinen Gott“ zu posten, bis er rausgeschmissen wird.

    Musste ich auch mal herzhaft ablachen, als einer in einem Veganer Forum sich für ein Rezept bedankte und davon schwärmte, allerdings bemerkte, mit einem halben Pfund Hack wäre es erst so richtig lecker 😀

  52. Wie gesagt, der kleine Mann wird dann irgendwann auf die Straße gehen und Euch jagen. Deren Geduld ist dann nämlich am Ende, wenn die ihr Leben nicht mehr finanzieren können.

    Oh da ist sie wieder, die Drohung. Das ist albern … das ist wie wenn du jahrelang in deinem Job gemobbt wirst und dann davon ausgehst, dass es bei einem Jobwechsel nur noch schlimmer werden wird und man deshalb lieber in der doofen Situation bleibt. Merkst du schon, oder?

    Krishna:

    Argumente gegen Deine Sichtweise allemal. Und damit auch Widerlegung dessen, was Du irrigerweise als Argumente bezeichnest — die hast Du nicht.

    Also gut, Kindergarten dann. Nein, du hast keine Argumente. Und nein, dadurch dass dein Gegenüber keine Lust darauf hat jeden Unsinn mit Quellen widerlegen zu müssen, wird dein Unsinn nicht sinnig. Ich weiß auch nicht warum das Diskutieren mit Skeptikern fast immer so verläuft. Irgendwas wird behauptet, es wird keine Doktorarbeit darüber geschrieben warum die Behauptung falsch ist, also wird angenommen man hätte nun etwas unwiderlegbar Wahres an der Hand und nennt die andere Seite einen unglaubwürdigen Troll. Hält keiner objektiven Betrachtung stand, aber der Skeptiker freut sich und alle klopfen sich gegenseitig auf die Schulter.

    Ach ja, für diese Beobachtung habe ich auch keinen Link mit Quelle für dich.

  53. Argumente sind da, nur magst du sie nicht, da sie zu deinem Irrglauben im Widerspruch stehen. That’s it and not more -- und Tschüß

  54. @Herp

    Keine Drohung. Das passiert bereits. In Frankreich gehen Gelbwesten schon über 1 Jahr auf die Straße, in Stuttgart jetzt auch. Und Pegida geht im Osten schon seit Jahren auf die Straße. Jetzt neuerdings auch die Mieter in Berlin und anderen Großstädten und fordern die Enteignung von Investoren, die auch in EE investieren. Nicht mitbekommen?

    Wie haben jetzt schon Mietnotstand, Pflegenotstand, Krippennotstand, Sozialnotstand, Rentennotstand, Justiznotstand, etc. Das kann noch heiter werden, wenn der kleine Mann noch zusätzlich CO2-Steuern berappen darf und dort in Vorleistung bei Mieten, Strom, Sprit, Lebensmittel, etc. treten darf und das nicht zahlen kann.

  55. Wir — außerhalb eurer Bubble — tun das

    So viel Bullshit in einem Halbsatz.
    Respekt, Rumpelstilzchen. Respekt.
    Mach‘ Dich erstmal mit den Wörtern vertraut. Filterblase ist was anderes, als Du denkst.

    Also nochmal: was ist Dein persönlicher Antrieb, den Krüger zu stalken, obwohl das Thema (eigentlich jegliches Thema) eine Nummer zu groß für Deinen Verstand ist? Mir kommt der Eindruck in den Sinn, da ist ein zweiter Besso Keks am Werk.

  56. @Krishna:

    Argumente sind da, nur magst du sie nicht, da sie zu deinem Irrglauben im Widerspruch stehen.

    Macht es eigentlich Spaß solche selbst reflektiven Erkenntnisse dem Gegner vorzuwerfen? Du merkst nicht, dass das zitierte genau das ist was du machst, oder?

    @Michael Krüger:

    Keine Drohung. Das passiert bereits. In Frankreich gehen Gelbwesten schon über 1 Jahr auf die Straße, in Stuttgart jetzt auch. Und Pegida geht im Osten schon seit Jahren auf die Straße.

    Genau, 10000 Leute demonstrieren für Pegida und 300000 für eine bessere Klimapolitik … also tun wir doch alles um die Sorgen von der kleineren Gruppe zu mindern, richtig?

    Jetzt neuerdings auch die Mieter in Berlin und anderen Großstädten und fordern die Enteignung von Investoren, die auch in EE investieren. Nicht mitbekommen?

    Du glaubst wirklich EE seien an irgendwas schuld was Mieten und Wohnpreise angeht? Ok ..,

    Wie haben jetzt schon Mietnotstand, Pflegenotstand, Krippennotstand, Sozialnotstand, Rentennotstand, Justiznotstand, etc. Das kann noch heiter werden, wenn der kleine Mann noch zusätzlich CO2-Steuern berappen darf und dort in Vorleistung bei Mieten, Strom, Sprit, Lebensmittel, etc. treten darf und das nicht zahlen kann.

    Ah ja … also es ist durch die Politik der letzten Jahrzehnte so weit gekommen wie es jetzt ist, also ist eine Veränderung davon blöd weil du denkst es würde noch schlimmer kommen, wenn andere dran sind? Merkwürdige Befürchtung.

    Ach ja, CO2-Steuern planen doch alle kostenneutral. Wie kommst du darauf, dass es zusätzlich oben drauf kommt?

    @Lutz Herrmann:

    Mach‘ Dich erstmal mit den Wörtern vertraut. Filterblase ist was anderes, als Du denkst.

    Was genau glaubst du ist eine Filterblase?

    was ist Dein persönlicher Antrieb, den Krüger zu stalken

    Das Wort stalken scheint auch nicht verstanden zu sein … hmmm. Wenn, dann verhält sich das anders herum 😉

    obwohl das Thema (eigentlich jegliches Thema) eine Nummer zu groß für Deinen Verstand ist?

    Awww, eine kleine Beleidigung hinterher, wie niedlich. Sorry Lutz, wenn hier jemand Mr. Keks nachahmt, dann beinahe du. Lust etwas zum Treibhauseffekt zu sagen? Na? Kann mehr CO2 für eine Erwärmung der bodennahen Atmosphäre und der Ozeane führen? Überrasche mich mit der Demonstration von Verstand! Bis jetzt kam von dir ja nichts als Beleidigungen und keine Äußerungen zum eigentlichen Thema.

  57. Ein Kommentar im Spam.

  58. @SH #55

    Ein Kommentar im Spam.

    Da ist er bestens aufgehoben 😀

  59. @Herp

    Immer noch nicht verstanden? CO2-Steuern müssen kleine Leute vorab zahlen über Strom, Mieten, Sprit, Lebensmittel, etc. und können das dann nicht von kleinen Gehältern, Hatz4, Sozialhilfe, Renten,etc.. Jetzt kappiert?

  60. @Herp

    Du glaubst wirklich EE seien an irgendwas schuld was Mieten und Wohnpreise angeht? Ok ..,

    Durch das EEG und steigende Netzendgelte, Ausfallvergütungen, systemrelevante Reserven, etc. haben wir heute die teuersten Strompreise der Welt.

    Durch Dämmwahn und Modernisierungen die teuersten Mieten, vor allem in Großstädten.

    Genau, 10000 Leute demonstrieren für Pegida und 300000 für eine bessere Klimapolitik … also tun wir doch alles um die Sorgen von der kleineren Gruppe zu mindern, richtig?

    Die 300000 für bessere Klimapolitik bald nicht mehr. Zudem sind unter den Demonstranten viele Ökospinner, die dann Opfer sein werden und sich nicht zu wehren wissen, wenn die Gelbwesten, etc. kommen.

    Ah ja … also es ist durch die Politik der letzten Jahrzehnte so weit gekommen wie es jetzt ist, also ist eine Veränderung davon blöd weil du denkst es würde noch schlimmer kommen, wenn andere dran sind? Merkwürdige Befürchtung.

    Wir leben derzeit in immer unsicheren Zeiten, da Frau Merkel grüne Politik betrieben hat. D.h. auf jeden Stadtfest, jeder Veranstaltung, etc. benötigt man heute Sicherheitsleute und Polizei. Noch vor 20 Jahren war das nicht so. Wenn dann die Grünen mitregieren werden (voraussichtlich schon im nächsten Jahr) wünsche ich denen viel Spaß, vor allen, da die gegen Polizei sind und sich nicht selbst wehren können. Ich persönlich kenne keine starken und wehrhaften Grünen. War in diversen Kampfsportvereinen und habe dort nie Grüne gesehen, da die Gewaltverzicht zu Yoga praktizieren. Oderallenfalls Thai Chi.

  61. Was genau glaubst du ist eine Filterblase?

    Ich zitiere … „eine Isolation gegenüber Informationen, die nicht dem Standpunkt des Benutzers entsprechen.“
    Staatsfunk, Tageszeitung im Besitz der SPD mit Klimaterror auf allen Seiten. Meine Situation. Klingt irgendwie nicht nach Filterblase.
    Das Thema hatten wir aber schon mal irgendwo. Wie bei Besso Keks. Ihr beide lernt nix mehr hinzu. Da wird jeden Morgen offenbar die Tafel mit den Ergebnissen von gestern gewischt.

    Lust etwas zum Treibhauseffekt zu sagen? Na? Kann mehr CO2 für eine Erwärmung der bodennahen Atmosphäre und der Ozeane führen?

    Natürlich kann es das. Habe ich das jemals irgendwo abgestritten? Wo? Bitte zitieren oder die Fresse halten.
    Halte ich das deswegen für ein Problem? Nein.

  62. Wenn, dann verhält sich das anders herum

    Herr Krüger, was muss ich da hören?
    Sie stalken den Herp?

  63. @LH

    Das glaubt Herr Herp tatsächlich. In seiner Blase ist alles genau anders herum, wie in der Außenwelt. Hüpfende Kinder, die angetrieben werden, vom Podium aus, sind natürlich selbstbestimmt. Die Insekten und Eisbären sterben natürlich aus, oder sind gefährdet. Auch wenn ich Insekten jetzt täglich bei meinen Radtouren auf mir kleben habe und die Eisbärenpopulation zugenommen hat und stabil ist. Und meine Abbildungen aus der Fachliteratur und vom IPCC zeigen natürlich genau das Gegenteil, vom dem was ich beschreibe. Und die Dummwähler der Grünen in den Großstädten sind natürlich besonders schlau, weltoffen und gebildet. Können deshalb aber nicht mal einen Tag ohne unsere Wohlstandsgesellschaft mit Vollversorgung überleben. Was soll man dazu noch sagen. Herr Herp lebt in seiner eigenen Welt und wird da ohne Hilfe auch nicht mehr heraus kommen.

  64. @Michael Krüger:

    Immer noch nicht verstanden? CO2-Steuern müssen kleine Leute vorab zahlen über Strom, Mieten, Sprit, Lebensmittel, etc. und können das dann nicht von kleinen Gehältern, Hatz4, Sozialhilfe, Renten,etc.. Jetzt kappiert?

    Ne, kapiere ich nicht. Erkläre mir wie das gehen soll wenn eine CO2 Steuer kostenneutral implementiert ist.

    Durch das EEG und steigende Netzendgelte, Ausfallvergütungen, systemrelevante Reserven, etc. haben wir heute die teuersten Strompreise der Welt.

    Genau und die 16€ im Monat Unterschied (1500 kWh im Jahr bei 30 cent vs. 17 Cent in Frankreich) machen natürlich das Mieten und Wohnen unbezahlbar …

    Durch Dämmwahn und Modernisierungen die teuersten Mieten, vor allem in Großstädten.

    So etwas senkt in der Regel die Nebenkosten entsprechend. Die Mieten in Großstädten sind nicht deshalb so hoch … du lebst doch in einer, informiere dich gefälligst als so etwas hier zu erfinden!

    Die 300000 für bessere Klimapolitik bald nicht mehr. Zudem sind unter den Demonstranten viele Ökospinner, die dann Opfer sein werden und sich nicht zu wehren wissen, wenn die Gelbwesten, etc. kommen.

    Ach du meine Güte, jetzt kommt schon wieder diese fantasievolle Drohung. Aber ja, hast recht … wir normalen Menschen werden keine Straßenschlachten führen. Wir werden nur entsetzt sein, wenn die Politik auf so etwas stärker reagieren würde als auf den friedlichen Protest von Hunderttausenden/Millionen.

    Wir leben derzeit in immer unsicheren Zeiten, da Frau Merkel grüne Politik betrieben hat. D.h. auf jeden Stadtfest, jeder Veranstaltung, etc. benötigt man heute Sicherheitsleute und Polizei.

    Bitte was? Wir leben in solchen Zeiten weil wir uns von Idioten Angst machen lassen. Ihr gehört auch dazu, du mit deinen Drohungen ganz speziell. Diese Gewaltandrohungen von dir sind einfach lächerlich. Die Macht des Stärkeren gilt nicht mehr in unserem Rechtsstaat, aber in deiner Fantasie wohl schon.

    @Lutz:

    Meine Situation. Klingt irgendwie nicht nach Filterblase.
    Das Thema hatten wir aber schon mal irgendwo. Wie bei Besso Keks. Ihr beide lernt nix mehr hinzu. Da wird jeden Morgen offenbar die Tafel mit den Ergebnissen von gestern gewischt.

    ich finde es gerade ein wenig befremdlich mit dem Eike Jünger Besso Keks verglichen zu werden 😉
    Du liest achgut und thegwpf, oder nicht? Du bist auf Blogs wie diesem aktiv. Du lebst in der Blase der Klimaskeptiker und bekommst dadurch Dauerbestätigung für deine Vorstellung von der Welt. Ja sogar Einwände von außen führen nur zu noch mehr Bestätigung deiner festen Meinung. Das ist deine Situation.

    Das glaubt Herr Herp tatsächlich. In seiner Blase ist alles genau anders herum, wie in der Außenwelt.

    Ich habe geschrieben „Wenn, dann verhält sich das anders herum“. Wie würdest du das ständige Erwähnen von Blogs, Twitter, Instagram, Vereinen aus dem Wohnort, etc nennen? Ist das nur in meiner Wahrnehmung Stalking? Das mit dem „genau anders herum“ hatten wir ja schon … es ist witzig, dass ihr das immer wieder erwähnt und nicht bemerkt, dass ihr euch praktisch immer selbst beschreibt. Sei es die Einordnung als Religion oder Fantasien über Ökofaschismus.

    Und meine Abbildungen aus der Fachliteratur und vom IPCC zeigen natürlich genau das Gegenteil, vom dem was ich beschreibe.

    Die anderen „Punkte“ lassen wir mal, aber du scheinst es immer noch nicht bemerkt zu haben, oder?

    Dieses Bild:
    http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2019/03/Holocene-Temp2-768x921.jpg

    Du schreibst dazu, dass b) zeigen würde, dass es heute nicht wärmer als im Mittelalter gewesen sei. Immerhin bemerkst du, dass der Graph nicht wirklich bis heute geht (1964), aber scheinst unter den Tisch fallen zu lassen um wie viel die Temperaturen in den letzten 55 Jahren gestiegen sind. Dann folgt ein Absatz zu „Abbildung 2“. Dort sind die gleichen Daten wie in b) aufgezneichet und klar und deutlich die Durchschnittstemperatur von 1983 bis 2012 markiert. Sie liegt weit über dem Höchstwert aus b) womit du dich quasi selbst widerlegst. Also ja, es ist heute wesentlich wärmer als im Mittelalter.
    Deine Schlussfolgerung aus dem ganzen: „In der Zeit zwischen 8.000-3.000 Jahre vor heute war es global um bis zu 0,2°C wärmer als heute.“ stimmt aus zwei Gründen nicht. Zum einen ist es heute nochmal 0.4 Grad wärmer als in der 1983 bis 2012 Periode und zum anderen müsste es wenn du nur den Graph selbst betrachtest vor dem Jahr 0 schreiben, nicht „vor heute“.

    Diese simplen Fehldeutungen ohne den eigenen Widerspruch zu erkennen, deuten für mich darauf hin, dass du einfach nur ein bestimmtes Bild malen möchtest und das halt irgendwie pseudowissenschaftlich hinterlegst. Mehr ist nicht dahinter …

    Herr Herp lebt in seiner eigenen Welt und wird da ohne Hilfe auch nicht mehr heraus kommen.

    Schön wie du es wieder umdrehst. Du bist derjenige, der in seiner Wahnvorstellung von der Welt gefangen ist und wahrscheinlich tatsächlich nur mit professioneller Hilfe da rauskommen kann. Bis dahin kann man nur hoffen, dass du deiner Androhung von Gewalt keine Taten folgen lässt und der stänkernde Blogger bleibst, der die jüngeren Generationen nicht mehr versteht. So long … genieße das Wetter, dürfte doch bei euch da oben auch ganz nett sein. Ein bisschen Natur und so! Raus aus der Großstadt vollversorgter Stadtmensch du 😉

  65. ich finde es gerade ein wenig befremdlich mit dem Eike Jünger Besso Keks verglichen zu werden.

    Der hat aber die gleichen „intellektuellen Fähigkeiten“ wie Du.

    Du liest achgut und thegwpf, oder nicht?

    Und die FR, den Spiegel, die Welt, Novo-Argumente und das Stadionmagazin. So what!?

    Du bist auf Blogs wie diesem aktiv. Du lebst in der Blase der Klimaskeptiker und bekommst dadurch Dauerbestätigung für deine Vorstellung von der Welt. Ja sogar Einwände von außen führen nur zu noch mehr Bestätigung deiner festen Meinung. Das ist deine Situation.

    Okay, Du verstehst das Wort einfach nicht.
    Ist ja ein schöner Filter, der zulässt, dass man mit anderen Meinungen bombardiert wird.
    Filterblase … nicht einfach nur Blase, Schätzchen!
    Man lebt nicht in einer Blase, wenn man sich eine Meinung über schlechte Computersimulationen über zukünftige Wettermittelwerte gebildet hat.

  66. Apropos Blase:

    Wie lieb und luftig perlt die Blase der Witwe Klicko in dem Glase.

    Demnächst CO2 besteuert.

  67. thegwpf

    Ah, daher weht der Wind.
    Wäre es besser gewesen, ich hätte die originale Publikation hinterlegt? Die „Erneuerbaren“ sind überwiegend grundlast-unfähige Minderleister. Kohle wieder im Plus. Kann Greta sich auf den Kopf stellen.

  68. Und das Schmiereintheater geht weiter …

  69. Wie könnt ihr einfach so Daten einer Person raus geben!!!! Rezo hat sich nicht ohne Grund einen Namen für die Öffentlichkeit rausgesucht!! Löscht bitte seinen echten Namen aus dem Artikel, damit macht ihr mehr kaputt als euch bewusst ist!!!!

  70. @Lena

    Warum sollte ich, ist alles längst bekannt.

    https://doxbin.org/upload/RezoJulienBamweiterefolgen

Schreibe einen Kommentar